Finanzminister übernimmt Innenministerium

Das könnte dich auch interessieren …

21 Antworten

  1. Alt-Hallenser Alt-Hallenser sagt:

    Ups und dachte da eher an Frau Keding, da die Justiz doch näher an der Polizeiarbeit dran ist als ein Finanzjongleur.

  2. Beobachter sagt:

    Nunja, er war ja schon einmal ins Innenministerium abgeordnet…

  3. Frager sagt:

    Und wen interessiert es?
    Wenn er eine eigene Meinung vertritt, die Herrn Ministerpräsident nicht passt, wird er dann auch entlassen?

  4. Bauernopfer sagt:

    Bekommt er dann doppeltes Ministergehalt ? Und wenn ein Minister zwei Ministerien leiten kann, wieso hat man dann in der Vergangenheit zwei Minister gebraucht ?
    MP Haseloff hat die Gunst der Stunde nach meiner Auffassung nur genutzt um einen mißliebigen parteiinternen Konkurrenten auszuschalten und die Weichen für die Fortführung der aktuellen Koalition mit SPD (R. Erben als zukünftiger Innenminister) und Grünen zu stellen. Denn dies wäre mit dem Hardliner Stahlknecht schwierig geworden. Auch wenn ich Stahlknechts politische Ansichten nicht teile, ich habe ihn immer geschätzt für seine klare Kante und seine Meinung die er bis zum Schluss offen vertreten hat. Dies ist selten geworden.

  5. hallenser sagt:

    Wenn ich mir die Ministerriege und Staatssekretäre ansehe, ist doch die Landesregierung eine „ABM“ für abgewählte Parlamentarier der Altbundesländer. Hat Herr Haseloff etwa den Parteiauftrag,seinen Kaderbestand im „Westen“ zu suchen ?

    • Leser sagt:

      Bewirb Dich doch oder kandidiere zur Nächsten Landtagswahl als MP! Mal sehen was Du für Konzepte hast und wie Du Wähler*innen überzeugst.
      Meckern aber selber womöglich nichts auf die Reihe bekommen!

      • nah sagt:

        Würde ich sofort machen, fürchte jedeoch meine „Bedingungen“ würden von den Politschmarotzern aller Coleur „auf schärfste“ zurückgewiesen 😀 😀
        https://www.zgedichte.de/gedichte/adolf-glassbrenner/zwei-wuensche.html

        • Nazi-Jäger sagt:

          „Und daß Ein′ge ich von ihnen Morgen dürfte hängen lassen.“

          Bist ein kleiner Rechtsaußendrecksack, was?

          • nah sagt:

            Nur Einer der 2 menschenverachtende Diktaturen erlebt hat.
            In der 1. war ein Menschenleben nichts wert, die Staasbürger konnten aber durchaus Grenzen passieren.
            In der 2. danach war es umgekehrt. Der roten sed war so es wichtig die „Staatsbürger“ vor dem bösen Westen zu schützen, , daß sie sie hinter einer Mauer u. Stacheldraht einsperrten und mit Personenminen und Schußwaffe daran hinderten das Arbeiterparadies zu verlassen.
            Alles schon vergessen? https://tinyurl.com/y4r8ubgo
            Die von euch grünrot=braunen Nazijägern angestrebte dritte will ich nicht mittragen. Die Gesinnungsdiktatur ist ja bereits installiert.

  6. Horch und Guck sagt:

    Da muss der Herr Richter, der erst kürzlich ernste gesundheitliche Schwierigkeiten hatte, schon zwei Ressorts von gescheiterten Ministern übernehmen. Vernünftig klingt das nicht.

  7. Hallenser sagt:

    Sachsen-Anhalt, ein Bundesland mit etwas mehr als 2 Millionen Einwohnern hat 9 Ministerien plus Staatssekretäre und entsprechender Verwaltung hintendran…. ist das nicht alles etwas zuviel des Guten… was machen die den ganzen Tag?

    • Cardinal Rischeljöh sagt:

      Das ist völlig adäquat zur wirtschaftlichen Leistungskraft des Landes. Der Sprengel trägt eben nur 9 Bischöf:innen und deren Entourage. Und die überbordenden Ideen von diesen hohen Damen und Herren beschäftigen …. zumindest dieses Forum hier voll und ganz!

      Also: alles chic!

  8. Er sagt:

    Es kann ja eh jeder alles

  9. nah sagt:

    Da haben die Großfressen ja schön die Hosen runtergelassen 😀
    Wäre ja auch ein Wunder , wenn die rotgrünen den Worten taten folgen lassen würden.
    Wenns um Kohle und Fressen geht kleben die fest an den Stühlen – auch ohne Sekundenkleber !
    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/landespolitik/haseloff-zieht-zustimmung-zum-medienstaatsvertrag-rundfunkstaatsvertrag-zurueck-100.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.