Freude schöner Götterfunken: Halle singt gemeinsam auf dem Markt

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Althallenser sagt:

    Als neutraler Beobachter habe ich mir mit aller gebotenen Distanz den Nachmittag auf dem Marktplatz angeschaut. Die zu weiten Teilen sehr jungen Musiker wurden im Vorfeld wie dressierte Affen in einem teils sehr befehlshaberischen Ton auf ihnen zugewiesene und mit Punkten markierte Stellplätze beordert. Vielleicht bin ich als ehemaliger DDR-Bürger diesbezüglich überempfindlich, aber mich hat diese Veranstaltung sehr an organisierte Aufmärsche in der DDR erinnert.

    • eseppelt sagt:

      das ist auch den Corona-Abstandsregeln geschuldet – ein Verstoß gegen die Abstandsregelungen hätte zum Abbruch führen können

    • Hallenser sagt:

      Die dressierten jungen Musiker sind eben nicht so mimosenhaft. Die DDR gibt es seit 30 Jahren nicht mehr. Komm mal langsam im Heute an.

    • 10010110 sagt:

      So viele Leute müssen ja auch irgendwie koordiniert werden, gerade jetzt, wo Abstand geboten ist. Und auf größere Entfernung muss man sich nun mal kurz und knapp halten und laut sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.