Gastro-Öffnungen: Halle hat die ersten 5 Erlaubnisse erteilt

Das könnte dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Glückwunsch sagt:

    Na da werden sich die notorischen Oberklasse-Leasing-Falschparker ja freuen, dass sie ihre Fahrzeuge wieder in die Innenstadt wuchten können um im Lujah wichtig zu erscheinen.

  2. Jo sagt:

    Braucht jede einzelne Gaststätte eine extra Genehmigung???

  3. 10010110 sagt:

    „Zum Würzburger“ – das ist doch diese zwielichtige Spelunke am Hallorenring, oder? Das Lokal gibt’s echt schon ewig. Dass das überhaupt so lange überlebt hat, ist bemerkenswert. 🙂

    • Lokalmatador sagt:

      Vielleicht ja, weil es gar keine zwielichtige Spelunke ist.

    • Frank sagt:

      Das ist eine ganz normale Eckkneipe , wo man ( n ) oder auch Frau mal ein Feierabendbier trinken können und auch Fußball in Geselliger Runde schauen können . Auch sowas gehört in eine Stadt…sowas nennt man auch Lokalkolorit und nicht nur überteuerte Yuppikneipen ,in welcher ein Arbeiter schief angeguckt wird ,wenn er nicht mindestens mit einem 5 er BMW oder ähnliches vorfährt .

      • Felix sagt:

        So sieht es aus – auch wenn in solchen Kneipen/Läden gern die typischen Besserwisser-Stammtischparolen geschwungen werden und du dir nur an Kopf fassen kannst – aber das hat man in den Hipsterläden genau so – da sitzen auch viele Grünschnabel, die wie Blinde von Farben reden 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.