Gewerkschaft der Polizei fordert Einsatzhundertschaft in Trotha

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Avatar Argus sagt:

    „Dieser Standort verfüge über eine taktisch gute Lage und mit ihrer Nähe zur Autobahn über eine wesentlich bessere Anbindung an die Infrastruktur.“

    So ist es. Gerade weil sie nicht nur für das Stadtgebiet von Halle zuständig sein wird.

  2. Avatar Halle-Lova sagt:

    Es ist nur logisch und konsequent, die Truppe möglichst nahe an den Revolten-Stützpunkten in der Reilstraße zu stationieren. Ich sage machen!

  3. Avatar Tino sagt:

    Die Einsatzhundertschaft wird ja nicht über den Notruf 110 alarmiert. Einsatzzeiten bzw. Reaktionszeiten im Minutenbereich sind somit nicht entscheidend. Daher ist die Lage am Stadtrand, in Trotha, absolut zu begrüßen.
    Die Einsatzhundertschaft ist ja nicht nur für Halle sondern für den Süden Sachsen-Anhalts.
    Der Standort Fliederwegkaserne ist total nachteilig.
    Das Einsätze, welche nichts mit Halle zu tun haben, dann immer durchs ganze Stadtgebiete fahren sollen, würde die Anwohner in der Nähe der Fliederwegkaserne sicher nicht erfreuen.

    • Avatar W. Molotow sagt:

      „würde die Anwohner in der Nähe der Fliederwegkaserne sicher nicht erfreuen.”

      Hat mich in BePo-Zeiten auch nicht gestört – und das war da mehr als eine Hundertschaft…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.