Grüne zur Wiegand-Suspendierung: notwendig, um weitere Vernebelungstaktiken des OB zu verhindern

Das könnte dich auch interessieren …

28 Antworten

  1. N.n. sagt:

    Was immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.
    – Erich Kästner

  2. Ich sagt:

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die Dummheit mancher Menschen. Beim Universum bin ich mir da nicht so sicher.“
    – Albert Einstein –

  3. Ja, was denn nun? sagt:

    Einerseits wollen die Grünen Spaßmacher den OB an der Ausführung der Dienstgeschäfte und am Betreten des Ratshofs hindern. OK. Bekloppt, aber sie dürfen das zumindest versuchen.

    Und dann kommen Schulz und Peine (Co-Vorsitzende vom Grünen Irgendwas) und lamentieren, daß der OB keien Dienstgeschäfte führe und den Ratshof nich betrete … weil er „verantwortungslos“ Urlaub mache?

    Können die sich mal entscheiden? Nicht? Was sind das nur für Spinner?

    • Leser sagt:

      Warum? Die haben doch Recht. Wiegand hat sich mal wieder gedrückt, statt sich zu stellen und zur Aufklärung beizutragen. Anderseits hätte er sicher wieder nur seine Statements wiederholt, dass Halle ohne ihn verloren sei. Statt dessen entschwindet er kurzerhand in den Urlaub. Fragt sich nur wohin? Meinetwegen muss er auch nicht mehr zurück kommen.

  4. Kurth sagt:

    Klar die Grünen erzeugen viel mehr Nebel

  5. Rein sagt:

    Der OB Wiegand wurde zweimal von der Mehrheit der Wähler und Wählerinnen der Stadt Halle gewählt. Also kann er nicht alles, wie es einige Stadtratsmitglieder unterschwellig behaupten, Falsch gemacht haben. Das verlorene Vertrauen der Bevölkerung in die Stadtpolitik haben einzig verschiedene Stadträte inkl. der Stadtratsvorsitzen zu verantworten. Deren Namen sollten man sich für die nächste Wahl merken, vorallem auch die der auch schon geimpften. Denn unmoralischer kann man nicht sein. Eine derartige Hexenjagt ist eines Stadtrates höchst unwürdig. Zumal ein Zwischenbescheid kein abschließendes Ergebnis der Untersuch widerspiegelt. In zwei Wochen hat man vielleicht andere Erkenntnisse?? Ich kann nur hoffen, dass es schnellstmöglich Neuwahlen für den Stadtrat und den OB gibt. Das wäre Demokratie.

    • Eibacke sagt:

      Das es hier schon lange nicht mehr ums Impfen geht, hast du mitbekommen- ja?

      P. S.: Demokratie und Kontrolle hören nach der Wahl nicht auf.
      Was hat er denn eigentlich so alles richtig gemacht? Und komm mir jetzt nicht Projekten aus dem Fluthilfefonds.

      • Urhallenser sagt:

        Du Spaßvogel! Du hast nicht mitbekommen, dass er erfolgreich den Star Park mit Firmen angesiedelt hat. Du hast nicht mitbekommen, dass die Baulücke am Hallmarkt geschlossen wurde. Das waren alles Aufgaben, die der letzte „Wirtschaftsdezernent“ Neumann hätte erledigen müssen. Aber der war mit Speichellecken beschäftigt, während die Rote Daggi eine Städtepartnerschaft in den USA aushandelte oder in China Pflaster für den Markt einkaufte, das beizeiten Risse hatte.

      • Rein sagt:

        Erst lesen, dann verstehen und nachdenken und dann vielleicht etwas schreiben. 🤔

    • Hans sagt:

      Naja, so hoch muss man es nicht hängen. 21% sind bei mir nicht die Mehrheit der Hallenser.

      Für Neuwahlen bin ich auch. Der OB hat Fehler gemacht (das kann passieren), aber was für mich schlimmer ist, er hat uns belogen und hat versucht alles zu vertuschen. Er hätte einfach zu seinen Fehlern stehen müssen!

      Der Stadtrat sollte jetzt den Weg für Neuwahlen frei machen und nicht erst auf das Urteil warten.

    • Raus sagt:

      @Rein

      Der gute Mann wurde aus Mangel an Alternativen von rund 41.000 Hallensern gewählt (Mehrheit der Hallenser?). Bei der Stichwahl gab’s die Wahl zwischen Pest und Cholera. Es wurde sich für Cholera….oder Corona???…. entschieden.

  6. Bürger sagt:

    Den Worten der Grünen kann ich nur zustimmen…

    Das Vertrauen zu Wiegand ist schon lange gebrochen. Doch jetzt ist das Maß voll!!!
    Wiegand ist als OB untragbar!!!

  7. Kfz sagt:

    Keiner nebelt soviel wie die Grünen

  8. Man sieht sich immer zweimal im Leben sagt:

    Die Grünen und Linken sollen mal ihre Klappe halten, haben selber genug Dreck am Stecken. Man kann es Wiegand nicht verdenken, dass er sich beurlaubt hat. Ich hätte auch keinen Bock darauf, mich von den Dreckschleudern dieser Lumpen befeuern zulassen. Aber Wiegand kommt wieder und dann Gnade euch Gott!

  9. Christin Melk sagt:

    Ich habe sehr erschrocken die Suspendierung unseres OB’s zur Kenntnis genommen. Der Stadtrat und unser OB, das ist eine Zweck-Ehe, die absolut nicht funktioniert. Lieber Stadtrat: Habt ihr keine anderen Probleme, als euch darüber den Kopf zu zerbrechen, ob der OB noch tragbar ist oder nicht, nur weil er, wie in den Medien berichtet, er und auch weitere Stadtratsmitglieder sich übrig gebliebene Impfungen haben verabreichen lassen. Ihr sucht doch immer nur irgendwelche scheinheiligen Gründe, den OB endlich loszuwerden. Und was ist mit den anderen Stadtratmitgliedern? Sind diese auch suspendiert? Oder wurde der ominöse Anruf beim OB von einem Stadtratmitglied bei der Diakonie im Auftrag gegeben? Diesem Stadtrat traue ich inzwischen alles zu.
    Die nächste Wahl kommt bestimmt, aber diesem Stadtrat gebe ich die rote Karte. Ich ziehe den Hut vor unserem OB, der sich auch durch solche Intrigen nicht unterkriegen lässt.

    • klaus sagt:

      Die Staatsanwaltschaft spricht aber nicht von“übrig gebliebenen Dosen“. Genau darum geht es u.a.

    • JS sagt:

      @Christin Melk

      „Oder wurde der ominöse Anruf beim OB von einem Stadtratmitglied bei der Diakonie im Auftrag gegeben?“
      Das vermute ich auch schon lange. Ich glaube der hallesche Stadtrat hat das von langer Hand geplant. Zuerst hat er sich bei einem Labor in Wuhan eingekauft und dann das Virus freigesetzt. Dann nur noch eine Impfdosis organisiert, einen Anruf getätigt und schon wurde die Sache quasi zum Selbstläufer.
      Operation „Bernd muss weg erfolgreich“.

  10. 123 sagt:

    Die einzigen die hier geistig vernebelt sind,sind die Grünen und Ihre Handlanger.

  11. Hallenser Hallenser sagt:

    Wer ist da auf Wiegands OB Stuhl scharf, dass es jetzt zu solch einer politischen Schlammschlacht kommt ?

  12. MS sagt:

    Komisch….Führungsqualitäten oder Vertrauen des Stadtrates stehen nicht in den Wahlvorschriften zum OB dieser Stadt. Und wenn der OB „Vernebelungstaktiken“ anwenden würde, würde die Staatsanwaltschaft wohl Untersuchungshaft beantragen. Und zum Thema angeblicher Selbstbereicherung hat sich die Staatsanwaltschaft gar nicht geäußert…..

  13. Hans G. sagt:

    Warum sollte der OB sich diese Show antun? Der Stadtrat hat die Gangart doch lange im voraus klar gemacht. Wer die hysterische Müller bei der Anhörung erlebt hat, weiß was hier geblüht hätte. Diesen Leuten sollte man keine Bühne bieten und sie einfach vor Gericht auflaufen lassen. Solange genießt man den Urlaub und lacht über diese geballte Inkompetenz.

  14. Hausmeister sagt:

    Die Damen und Herren vom Stadtrat werden bei der nächsten Wahl die Quittung für ihre Arbeit und das Theater was sie aufgeführt haben bekommen ,leider hat man die Stadt Halle wieder lächerlich gemacht !!

  15. KGS sagt:

    Liebe Grüne kehrt erst mal in der eigenen Partei ehe ihr euch so aus dem Fenster lehnt. Ihr habt euren eigenen Impfskandal und eine Stadträtin die einen gewaltigen Egotrip erkennen ließ. Dass ihr dieser Person auch noch den Rücken gestärkt habt hat euch definitiv meine Stimme gekostet bei der nächsten Wahl.
    Aber ihr seid nicht allein.
    So lange sich nicht alle Parteien von denen distanzieren die sich haben Impfen und uns dann die Taschen mit Krokodilstränen vollgehauen haben sind all diese Barden der Stadtpolitik leider für mich alle durch die Bank nicht glaubwürdig oder wählbar.

    Meine Entscheidung der nächsten Stimmabgabe wird unabhängig von meiner politischen Heimat also zwischen den Kandidaten fallen welche sich nicht vorgedrängelt haben und/oder für die Partei die im Fall eines eigenen Vordränglers in den eigenen Reihen diesen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln aus Amt und Würden entfernt haben.

    Ein Stadtrat hat auch eine Vorbildfunktion. Ein Oberbürgermeister ebenso. Es gibt keinen belasteten Stadtrat der von sich aus mit der vollen Wahrheit um die Ecke gekommen ist. Alles scheibchenweise unter Krokodilstränen der Erwischten. In jedem der Fälle mit Ausnahme der CDU unterblieb die Distanzierung der Partei und die Aufforderung dieser sämtliche Ämter und Funktionen nieder zu legen. Im Gegenteil die Erwischten bekamen brav den Rücken gestärkt.

    • lammgottesdunimmsthinwegdiesündederwelt sagt:

      Die CDU versucht verzweifelt die baldige LT-Wahl zu gewinnen u. nicht 2. Sieger hinter der AFD zu werden . Da ist man im Karpfenteich schon mal zu einem allerchristlichsten verzeihenden Bauernopfer bereit . Die anderen Vereine mit Impfnarren haben bei der LT Wahl eh nichts zu bekleistern.

    • Eibacke sagt:

      Tja, manche schauen auf anstehende Wahlen und sinkende Ergebnisse – andere auf Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.