Grünen-Fraktionschefin kommt zum Gespräch mit Fridays For Future in die Franckeschen Stiftungen

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. hallenser sagt:

    Warum in den Frankischen Stiftungen ? Im Star-Park wäre es doch viel angebrachter. da könnte sich doch Frau Katrin Göring-Eckardt gleich ein Bild machen, wie arrangiert halle gegen den Klimawandel vorgeht.

  2. Ist sagt:

    Frau Göring Eckardt in den Franckeschen Stiftungen das passt ja wohl gar nicht. Jedes Mal wenn ich die Frau im Fernsehen reden höre, beeile ich mich das Fernsehgerät auszuschalten. Ich wundere mich immer wieder, dass trotz dieser Politikerin die Leute die Grünen wählen. Unbegreiflich

  3. Veit Zessin sagt:

    Wozu muss moderiert werden, wenn keine kontraeren Meinungen zu erwarten sind? Wieso wird mit GEZ- Geldern Grünenpropaganda finanziert? Grüne Politik versiegelt die freie Landschaft mit subventionierten Windmühlen, erzeugt Mais- und Rapsmonokulturen, lässt Sozialfälle aus aller Welt in Deutschland auflaufen. Aus der einstigen Umweltpartei ist längst ein CO2-Verteufelungsclub geworden, der den Deutschen vorschreiben will was sie essen, wie sie sprechen und wohin oder ob sie überhaupt noch Urlaub machen. Selbst füllt man sich die Taschen und fährt subventionierte E-Autos als Drittwagen.

  4. Ich sagt:

    Ich kann die Leute nicht verstehen, dier immer noch Grüne wählen. Die schwarzen und schwatzen und wad tun sie wirklich? Sie sehen zu, dass ihre Posten erhalten bleiben aber ansonsten für unsere Umwelt gibt’s nur Ideen. Und so was wählt ihr? Verstehe ich nicht. Und die Frau Eckert, die nirgendwo anecken will, was will sie in Halle? Hat sie in Berlin nicht genug zu tun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.