Grünen-Stadtrat kritisiert den Stadtrat: “nicht in der Lage ordentliche Sitzungen durchzusetzen”

Das könnte dich auch interessieren …

17 Antworten

  1. Ich sagt:

    Ach die Grünen kritisierten wieder, wo waren sie dem beim Schneeschieben?

    • Rufus sagt:

      Frag sie doch selber, wo sie DENN beim Schneeschieben waren, hier wird dir das keiner beantworten können. Weiß auch nicht, was das mit dem Thema zu tun habt, aber gut.

  2. Hausmeister sagt:

    Frau Müller muss weg !!! oder der ganze Stadtrat .Könnten sich um die Hundehaufen kümmern ,die jetzt statt Schneehaufen auf den Fußwegen liegen !!!

  3. Jack sagt:

    Wo sie recht haben, haben sie recht.
    Ich habe mir das eine zeitlang live mit angeschaut und fand es unerträglich, wie lang quasi nichts passiert ist. Da wird über Kaffeeautomaten und irgendwelche persönlichen Differenzen palavert, anstatt die Punkte auf der Tagesordnung ordentlich abzuarbeiten.
    Halle steckt ja eh schon in der Entwicklung fest, hat seit Jahrzehnten Probleme mit zahlreichen bildungsschwachen Vierteln, maroden Schulgebäuden, eklatanten Lücken im Hochwasserschutz, einer sterbenden Kultur, Arbeitslosigkeit, schlechter digitaler Infrastruktur, einer quasi nichtvorhandenen Verkehrswende (wobei es immerhin Versuche gibt, die aber eh gleich wieder blockiert werden), keinem wirklichen Umweltschutzprogramm, unattraktivem ÖPNV etc. pp., aber wenn das immer so im Stadtrat abläuft, ist das ja auch kein Wunder.
    Dass nicht alles und schon gar nicht zeitnah gelöst werden kann, sollte jedem klar sein, aber man hat hier schon das Empfinden, dass die Stadt auf der Stelle tritt und man froh sein kann, dass nicht irgendetwas noch schlechter wird.
    Wenn sich das nicht ändert, wird Halle, im übertragenem Sinne, immer das kleine, rückständige Dorf bei Leipzig bleiben, über das sich jeder lustig macht.
    Ob die Grünen in einer Mehrheit das besser machen würden ist fraglich, aber etwas frischer, junger Wind im Rathaus könnte nicht schaden. Und festgefahrene Egozentriker braucht nun wirklich niemand.

    • .... Reacher sagt:

      Die Grünen leisten regelmäßig oberflächlich-dümmliche Beiträge zur „Diskussion“im Stadtrat. Die habens gerade nötig. Ich schaue bei deren Disputanten regelmäßig auf die Uhr, um herauszufinden, wie lange ich deren Märchengesänge noch ertragen muß. Die sollten mal bei sich selbst anfangen. Sie sind ein großer Teil des Problems. Die könnens halt selber auch nicht!

      Insofern haben die auch nicht recht!

      • Jack sagt:

        Da ist jetzt aber ganz schön viel „Die, die, die“ drin.
        Ihre „Objektivität“ in allen Ehren, aber vielleicht liefern Sie uns einfach noch ein paar Beispiele von den Ihrer Meinung nach „Märchengesängen“?
        Oder liegt es an einer generellen Aversion den Grünen gegenüber, weil diese nun mal eher selten Ihre Interessen vertreten, sondern die anderer? Wenn ja, erwarte ich da jetzt eine nicht besonders gehaltvolle Entgegnung und verweise darauf, dass keine Partei jeden glücklich machen kann.
        Bloß weil „die“ es eventuell nicht besser könnten, heißt das nicht, dass sie bei der Aussage im Unrecht sind.

        • .... Reacher sagt:

          Offensichtlich verstehen Sie nicht, daß ich ausgeführt habe, die Grünen würden mit Ihrem Geplapper genau die Situation befördern, welche sie nunmehr kritisieren.

          Allein die regelmäßig nervtötenden Ausführungen von Christian Feigl im Planungsausschuß sollten Beispiel genug sein!

  4. Sachverstand sagt:

    Ja, da muss ich Herrn Aldag zustimmen. Wenn ich mir das früher gelegentlich bei TV Halle angesehen habe machte es auf mich immer den Eindruck bemühter Amateure, welche einfach ein Bild kompletter Überforderung abgaben. Das ging bei einer sehr holprigen Sitzungsleitung los und endete in überwiegend erschreckend schwacher Rhetorik, komplett fraktions- und personenunabhängig. Mitgenommen oder gar gepackt fühlte ich mich da nie.

  5. Hmmm sagt:

    Mit einer Frau Müller als Sitzungsleiterin wird das nie was! Die Frau ist total fehl am Platze.

    • Martina sagt:

      Da stimme ich zu 14 Tage über geimpft oder nicht geimpft reden U die wichtigen Dinge aussen vor lassen .derweil ist das Hochwasserthema immer noch nicht erledigt..Gimritzer Damm ..wer hat’s abgelehnt STADTRAT ..Schwachmat hoch 3

  6. Rein sagt:

    Dem Herrn Aldag kann man nur zustimmen. Der Stadtrat hat auch eine Verantwortung für die Stadt. Welcher er derzeitig nicht nachkommt.

  7. JEB sagt:

    Habe mir das angesehen. Warum konnte man nicht erst mal einen Punkt, in diesem falle Spritzen-Wiegand abschließend, so weit das ging, von Seiten der Stadträte abarbeiten. Muss Herrn Aldag zu stimmen.
    Ein Lügen-OB und ein offensichtlich überforderter Stadtrat, absolut kein gutes Bild für / über Halle.

  8. Hanno sagt:

    JEB, deiner Meinung kann ich nur zustimmen…. Das Spritzenthema steht für mich auch an erster Stelle….
    Die Bevölkerung will Klarheit und einen OB, dem man Vertrauen kann.

    Wenige Themen besprechen und zum Abschluss bringen!!!!

  9. PS sagt:

    Also, ich hatte mir den Livestream angesehen und fühlte mich gut unterhalten. Ich habe viel gelacht, allerdings war ich froh hier bei einem Kaffee zusitzen. Die Zeit in der Halle wäre mir zu schade gewesen. Inhaltlich ließ die Sitzung zu wünschen übrig.
    Allerdings machte die Sitzungsleiterin wirklich kein gutes Bild. Die Tagesordnung gehört vorher inhaltlich abgestimmt. Das zeugt nicht von Kompetenz

  10. Louser sagt:

    Die Grünen gehören doch ins Gewächshaus. Schade um Frau Müller, eigentlich sieht sie doch ganz passabel aus, schade dass sie so gar nicht in den Stadtrat passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.