Haben sich HFC-Fans in München daneben benommen?

13 Antworten

  1. Fans sagt:

    HFC „Fans“ sind schon was feines. Die böse Polizei wieder.

  2. gurkenkönig sagt:

    also alles wie immer wenn idioten reisen .. und auf der heimfahrt wird noch der zug zerlegt.

    ein rundum gelungenes wochenende

  3. Mohamed Ramsollot sagt:

    wann versteht ihr hfc fans endlich, dass solche idioten nicht nur unserem verein sondern auch unserer stadt schaden? habt ihr nicht den mumm, solche idioten aus euren reihen zu verbannen? ihr seid schwach!!

  4. Andreas sagt:

    Auf der Webseite der Münchner Abendzeitung findet man einige Bilder und Berichte. Aussagekräftiges ist aber nicht dabei. Es sollen 1500 HFC-Fans im Stadion gewesen sein.

  5. Ballaballa sagt:

    „Haben sich HFC-Fans in München daneben benommen?“

    Haben diese Nulpen das irgendwann irgendwo mal nicht?

  6. dm sagt:

    Wer nicht dabei war, sollte sich bitte zurückhalten.
    Einzig das martialische Auftreten der bayrischen Polizei war erschreckend.

  7. JEB sagt:

    War in München und bin kein Ultra-Sympathisant. Wenn etwas im und unmittelbar um das Stadion absolut Kritik würdig war, dann mit Sicherheit die Schirileistung (darum geht es aber zumindest hier nicht) und der Polizeieinsatz nach dem Spiel. Dass man das Betreten der U-Station bei der Masse und Einsatz eines Sonderzuges lenken wollte ist für mich verständlich,dann hätte man dies aber auch besser kommunizieren und lenken müssen. Dass man den Bus und Pkw-Fahrern den Weg zu den Fahrzeugen versperrt, ist jedoch völlig unverständlich und war unangebracht. Polizeiliche Führungsidiotie! Die Festnahme im Sitzplatz A-Block erfolgte auf Grund eines Bierbecherwurfes. Dann hätten auf Münchner Seite auch ettliche Personen zugeführt werden müssen. Die Zeitungsüberschriften sind primitiver als das Verhalten einiger durchaus vorhandener Fußballfans.

    • Gurkenkönig sagt:

      Ach alles wie immer …. die böse Polizei und die lieben und friedlichen sog. Fans.

      Wäre es nicht so traurig könnte man lachen.

      • JEB sagt:

        Spinner!!! Fußballfans, auch HFC-Fans, sind mit Sicherheit keine Engel. Aber wenn u.a. Familien mit Kindern wegen einer völlig verqueren Polizei“taktik“ in „Geiselhaft“ genommen werden, ist das halt nicht normal und hinnehmbar. Zumal vor dem Spiel in den Kneipen und Cafes im Umkreis vielfach ein durch aus buntes rot-weiß-blaues Treiben herrschte.1860 Fankneipe vor Gästeeingang (!) ausgenommen.

        • Gurkenkönig sagt:

          Schon klar …. immer das Märchen von den Familien und den Kindern… auch schon legendär.
          Nehmen sie einfach zur Kenntnis das 90% der Zuschauer einfach keine Fans sondern nur Idioten sind.
          Wird sich auch nicht ändern … ligt an den Idioten auf dem Rasen.

    • Sportfan sagt:

      „Die Festnahme im Sitzplatz A-Block erfolgte auf Grund eines Bierbecherwurfes.“
      Also mindestens eine versuchte Körperverletzung. Willst du jetzt Straftäter in Schutz nehmen? Aber stimmt, für die HFC Fans sind Straftaten nicht so relevant, sind ja eh immer die anderen Schuld. Aber gut das du klar gestellt hast, dass es nicht nur Ultras betrifft, sondern alle HFC Fans.

    • Alt-Hallenser sagt:

      „zugeführt“

      Na, dein Vati war wohl freiwilliger Helfer der VoPo? 😀

  8. Hans Hansen sagt:

    Fußball ist zur Zeit große Sch….. !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.