Händel-Mozart-Stipendien an Halles Nachwuchsmusiker vergeben


In dieser Woche wurden wieder die Händel-Mozart-Stipendien vergeben. Kulturdezernentin Judith Marquardt nahm die Auszeichnung vor. Die Stipendiaten sind Carolina Cao (Klavier), Joseph Dewart (Klavier) und Ferdinand Schmoldt (Klavier).

Über den Kurs im vergangenen Jahr berichtete Vreni Scheiter: »Worauf bei diesem Meisterkurs besonderen Wert gelegt wird, das sind die geschichtlichen Hintergründe von jedem Stück. Als Beispiel möchte ich das erste Scherzo von Chopin nennen … Das Hauptthema ist ganz bewegend und aufreizend und der Mittelteil ist ein polnisches Weihnachtslied, so ganz gesanglich. Dieses Stück spielte ich gerade zu dieser Zeit und habe dann mitbekommen, wann das Stück entstanden ist. Chopin hat das Stück geschrieben als er seine Heimat Polen verlassen musste und wo Krieg war und genau das merkt man in diesem Stück. Ich finde, wenn man einen geschichtlichen Hintergrund zu einem Stück kennt, dann kann man diese Stücke ganz anders spielen und das ist für die Interpretation einfach wahnsinnig wichtig. Das lernt man dort bei Hospitationen. Außer dem ganzen Musikalischen bekommt man bei dem Meisterkurs die Möglichkeit, junge Musiker aus der ganzen Welt kennen zu lernen und mit ihnen befreundet zu werden. Ich habe nach wie vor ganz viel Kontakt mit Musikern aus Deutschland und Österreich, aber auch aus Spanien, Luxemburg, Serbien und sogar Amerika und auch Australien. Man hat ganz viel Kontakt und spricht ganz viele Sprachen und man entwickelt sich nicht nur musikalisch, sondern auch menschlich unwahrscheinlich weiter.«

Das Händel-Mozart-Jugendstipendium wird seit 2002 von der Stadt Halle vergeben und hat nun 43 Stipendiaten zu einem Meisterkurs in Oberösterreich verholfen. Das Stipendium ist offen für Talente aus ganz Mitteldeutschland. Gesponsert wird es von der Stiftung Saalesparkasse, dem Rotary Club Georg Friedrich Händel und der hallesche Firma FrotscherBuch, deren Chef Sven Frotscher (54) das Händel-Mozart-Jugendstipendium 2002 ins Leben gerufen hat.

Das Händel-Mozart-Jugendstipendium ermöglicht es, jungen talentierten Musikern aus Mitteldeutschland, sich in Schloss Zell an der Pram von international renommierten Professoren ausbilden zu lassen. Die Austrian Master Classes bestehen seit über 37 Jahren und bilden in 4 Kursen im Jahr über 360 Kinder und Erwachsene aus etwa 64 Ländern der Welt weiter.