Händelpreis geht an Vivica Genaux