Händels „Trauerhymne“ am Volkstrauertag in der Kirche in Halle-Beesen

Ein besonderes Konzertereignis können Musikfreunde an den beiden kommenden Sonntagen erleben. Gemeinsam mit den Solisten Elisabeth Baumgarten (Alt) und Andreas Reich (Tenor) werden die Kirchenchöre aus Brachwitz und Landsberg in Kooperation mit der Ökumenischen Südkantorei Georg Friedrich Händels „Trauer-Hymne“ aufführen. Am kommenden Volkstrauertag, d. 19. November 2017 wird die Kirche St. Elisabeth in Silberhöhe-Beesen die Gastgeberrolle übernehmen. Am darauf folgenden Ewigkeitssonntag, d. 26. November 2017, machen die Solisten, Chöre und Musiker in der Wettiner Kirche St. Nikolai Station.
 
Zusätzlich zu Händels Trauerhymne (HWV 264) wird auch das Stück „Halt, was Du hast“ von Johann Michael Bach sowie „Jesu, meine Seele“ von Christoph Graupner zu hören sein. Die Orchesterleitung obliegt Matthias Erben. Für die Gesamtleitung zeichnet sich die ehemalige hallesche Kantorin Gerlind Ulrich verantwortlich.
 
Beginn der beiden Konzerte ist jeweils 17 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.