Hakenkreuze an der Jüdischen Gemeinde: Tatverdächtiger ermittelt

7 Antworten

  1. Hans G. sagt:

    Und da heißt es im Alter kommt die Weisheit. Vielleicht kann man trotz des hohen Alters etwas Geschichte mit dem Herrn durchgehen.

  2. Wiegandfreund sagt:

    Für alle, welche meinen vorherigen Kommentar gelesen haben zur Kenntnisnahme.
    Ich distanziere mich ausdrücklich von jeglichen Taten gegen unsere jüdischen Mitbürger.
    Derartiges ist abartig und kriminell.
    Es zeigt, dass dieser Personenkreis bislang nichts aus der Weltgeschichte gelernt haben.
    Ich bedauere es sehr, dass es immer noch unbelehrbare Bürger gibt, welche man besser für immer wegsperren sollte, damit keine neue Gefahr durch diese Personen entstehen kann.
    Ich jedenfalls entschuldige mich bei unseren jüdischen Mitbürgern für die permanenten Übergriffe.
    Es zeigt aber auch, dass Politik, Justiz und Polizei bislang in dieser Hinsicht untätig waren.
    Was sich ja wohl auch an den offensichtlich laschen Methoden im Roten Ochsen gezeigt haben wo sich ein hochkrimineller Freigang verschaffen konnte.
    Auf die dümmlichen Kommentare welche jetzt folgen werden lege ich keinen Wert und werde diese nicht lesen.

    • Tomschuldigung sagt:

      Entschuldigung!

    • Daniel M. sagt:

      …für immer wegsperren….genau das wollten Nazis auch mit unerwünschten Personen, die in ihren Augen kriminell waren.
      Wiegandfreund, sie sind eine Gefahr für unsere Geselleschaft und sollten den Fernseher mal für einen Tag auslassen, um ihre grauen Zellen zu regenerieren.

      • Flo sagt:

        Na ja, es kommt auch darauf an, ob es bei widerwärtigen Provokationen bleibt oder in unmittelbare Gefahr für Leib und Leben umschlägt. Da hört man im Nachgang von grausamen Aktionen gerne mal Fragen nach Verfassungsschutz und Präventionsmaßnahmen.“Warum hat den keiner auf dem Schirm gehabt?“ Ist schon eine knifflige und komplizierte Thematik mit dem Wegsperren.

      • Wiegandfreund sagt:

        Hallo Daniel M. Offensichtlich bist du einer der Verbrecher welche ständig gegen Juden und andere vorgehst.
        Wenn du über die 5. Klasse hinaus gekommen wärst, würdest du nicht so einen Scheiß schreiben und die Geschichte verdrehen.
        Es ist zwar richtig, dass die Nazis andersdenkende weggesperrt und vernichtet haben, aber es gab gottseidank auch eine Reihe andersdenkender.
        Zu dem habe ich nicht geschrieben, dass diese kranken Personen, zu welchen du offensichtlich auch gehörst, vernichtet werden sollen, diese sollen nur wegesperrt werden damit der Frieden auf Erden wenn möglich erhalten bleibt.
        Mit solchen Personen wie dir wird dies aber nicht möglich sein.

  3. Hornisse sagt:

    Blödsinn, sich für andere zu entschuldigen. Wenn ich in der Bahn(Versehen) jemanden trete entschuldigt sich wohl ein anderer? Das muß derjenige ders verschuldet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.