Halle tief in den roten Zahlen – wie kann die Stadt Geld sparen? Möglicherweise wird eine Arbeitsgruppe gegründet

Das könnte dich auch interessieren …

76 Antworten

  1. Hölle Saale sagt:

    Diese unfähige Stadt mit unfähiger Stadtverwaltung und unfähigem Stadtrat zugleich muss endlich zwangsverwaltet werden. Niemand kann dort mit Geld umgehen. Der Geier ist auf Sturzflug.

    • auf den Dackel gekommen sagt:

      Halle hat einen einzigartigen Finanzexperten im SR -Bodo Meerheim.
      Deutschland ist ein reiches Land- liegt Halle nicht in Germoney ?
      Hat Wiegand Halle abgewirtschaftet ?

      • Alt-Dölauer sagt:

        Beide W u M hatten schon vor Jahren abgewirtschaftet.
        Wahrscheinlich wird die Gewerbesteuer erhöht um das dünne Einkommensästchen auf dem man sitzt weiter anzusägen. Auch wichtige Infrastruktur, v.a. Straßen verkommen in Halle.
        Dafür leistet man sich dicke Sporthallen ( jetzt wenigstens für Flüchtlinge mal sinnvoll eingesetzt), Schwimmhallen, subventioniert Drittligisten, Opern und Theater, Planetarium. Nehmt für alles zuletzt genannte mal wenigstens 80% der Vollkosten. Aber wetten, da wird nicht gespart.
        Man sollte auch nicht nur ans Sparen denken, sondern auch wie man mehr gute Steuerzahler reinholt. Welche Firmen mit hochbezahlten Jobs ( also jenseits der Logistik) kann man nach Halle holen. Hat die Stadt schonmal bei der Uni interveniert, nicht bei den MINT-Fächern zu sparen? Etc etc.

        • Urhallenser sagt:

          Derzeit holt kein einziger Firmen nach Halle. Der Chiphersteller baut in Magdeburg, die Uni soll um 4000 Studenten nebst Professoren schrumpfen … Halle tut derzeit alles, um noch maroder zu werden. OB Wiegand war wenigstens noch aktiv und tätig für die Stadt! Aber was der Ersatz derzeit „unternimmt“ schreit zum Himmel. Kein Wunder – der wurde ja auch nicht von den Hallensern gewählt

          • Observer sagt:

            Die Kriminalität ist in Halle einfach zu hoch. Und attraktiv ist Halle für Unternehmer überhaupt nicht.

      • saale bei halle sagt:

        Nee nur das von den vorherigen „erwirtschaftete“ fortgesetzt.
        Einzig der zweite OB (nach der sed) hat eine schwarze null übergeben. 😀

  2. Schulle sagt:

    Noch mehr Flüchtlinge.mehr Regenbogenbänke,
    Benzin noch teurer machen und Hartz 4 Empfänger entlasten.

    • S.Teuer sagt:

      Wie und wodurch werden „Hartz 4 Empfänger“ entlastet bzw. für wann und auf welche Weise ist das vorgesehen?

      • H42Work sagt:

        Hartz IV Empfänger sind von Arbeit entlastet. Anstatt ins gemeinsame Staatswesen einzuzahlen kosten Sie, und zwar mehr als alles amdere. Dabei gibt es inzwischen Jobs ohne Ende, man muss schon sehr blöd oder unwillig sein, nicht zu arbeiten. Klar, gibt auch gesundheitlich angeschlagene, aber das sind vielleicht 10% der ALG ler in Halle. Eine Niedriglohner zahlt den restlichen 90% H4-Schmarotzern noch den Heizkostenzuschuß – Schande.

  3. JEB sagt:

    Willkommen in Pleitistan!

  4. Bratwurstgriller sagt:

    Der Stadt ist pleite aber möchte Flüchtlinge helfen. 👌

    • politischkorrektklimaneutralgendergerechtdiskriminierungsfrei sagt:

      Eine Demokratie geht nicht pleite. Eine Demokratie kann nicht pleite gehen.
      Echte Demokraten machen so lange Schulden , bis ihre Bürger pleite sind. Das gilt auch für Städte wie Halle.
      Demokratien sind reformfähig , dann kommt eben eine Währungsreform u. der Ringelpiez beginnt von vorne.

    • w2300 sagt:

      Die Stadt möchte den Flüchtlingen nicht nur helfen, sie muss es sogar. Wenn der Stadt Flüchtlinge zugewiesen werden oder sich hier melden, muss sie sich um diese kümmern.

  5. Geld = Schulden sagt:

    Kapitalismus überwinden, oder einfach so weiter machen wie bisher… Gemeingut privatisieren und damit den Staat und die Demokratie aushöhlen, so wie man es von der CDU gewöhnt ist.

  6. Xxx sagt:

    Neue Arbeitsgruppe, welche tolle Idee und wieder mehr Geld verschenken .

    • theduke sagt:

      Das war auch mein erster Gedanke nach dem Lesen der Überschrift. Da fragt man sich, was die Mitarbeiter sonst machen, wenn sie nicht in einer Arbeitsgruppe sind. Die Beamten der Stadt, welche die Hoheit über das Geld haben, sollten einfach ihr Arbeit richtig machen, dann hätten wir auch weniger Schulden. ACHJA: Es ist schon absehbar, wo wieder GESPART wird – BEI DEN SCHULEN.

    • Egsbärte sagt:

      Alles Egsbärten!

  7. B.W. sagt:

    „Es sei derzeit viel in Bewegung, sagte Finanzdezernent Egbert Geier. Auch er hält ein Konsolidierungskonzept derzeit für nicht richtig. Denn ein solches Konzept würde auch bei den anstehenden Verhandlungen um Förderverträge mit dem Land die Stadt zu sehr einschnüren.“

    Der Hauptverantwortliche für das Desaster will wohl von seinen „Fähigkeiten“ ablenken?

    • Urhallenser sagt:

      So scheint es. Jedenfalls sind sein „Fähigkeiten“ sehr begrenzt oder gar nicht vorhanden. Lasst den gewählten OB endlich wieder ins Amt!

  8. Jim Knopf sagt:

    Alle freiwilligen Leistungen streichen .

  9. S.Teuer sagt:

    Rüstungsindustrie anlocken, statt Logistik – und schon klappt’s auch mit dem Nachbarn in Halles einzigem Palast, am Hallmarkt…

  10. Linksversiffte trocken legen sagt:

    Weniger Kohle gegen rääääääächts. Das spart schon ne Million! Die Vereine sollen ihr Geld sammeln und um Spenden bitten, wie viele andere Vereine auch.

  11. BR sagt:

    „Halle tief in den roten Zahlen“
    Sofortigen Spendenaufruf starten!
    Ehrenamtliche Arbeit wiederbeleben (funktioniert ja ab 2. April evtl. wieder, wenn 3G fällt) und Ehrenamtliche Arbeit weiterhin ausbauen, …..
    Das wäre so das erste, was mir dazu einfällt.
    Wir schaffen das.

  12. Re sagt:

    Was denn, dass ist doch ganz einfach, am Stadtrat sparen

  13. Maik sagt:

    Zum Glück gibt es die obig benannten ExpertInnen für kommunale Haushaltsführung 😂.
    Ein kleiner Tipp: die Begriffe „pflichtige Aufgaben im übertragenen Wirkungskreis“ googeln.

    • wien 3000 sagt:

      Auch Leistungen aus dem eigenen Wirkungskreis können Pflichtaufgaben sein. So ist der Bau und Unterhalt von Straßen und Wegen eine eigene Aufgabe der Stadt und das muss erledigt werden.

  14. Hei sagt:

    Der Politik gelder streichen

  15. Emmi sagt:

    Wieso sind die im Stadtrat so erschrocken darüber. Sind alle schon eine Weile dabei und haben das alles mit vollbracht. Aber Finanzen interessieren wohl nicht, wenn es nicht die eigenen sind.

    • hello sagt:

      den meerheim interessiert esschon, aber nur wenn er es nicht zu verantworten hat.
      Seine superleistung als gf bei der pleite skv schon vergessen?

  16. Ralph Gäbler sagt:

    Um zu erkennen woran es liegt brauchen die tatsächlich ne Arbeitsgruppe????????????????😅😅😅😅😅😅😅😅😅😅😅😅😅😅😅😅😅

    • gallebei halle sagt:

      wer nicht mehr weiter weiß bildet halt nen arbeitskreis 😀 😂.

    • 🐒 sagt:

      Ralph, wir befinden uns in einer neuen Zeit des Biedermeiers, in einer Zeit, in der von oben verordnete Blödheit, Blindheit und Dummheit Pflicht ist.
      Im Grunde muss man nur einmal durch die Stadt laufen, dann sieht man sofort, warum Halle so hoch verschuldet ist.

      Aber man darf es nicht sagen, sonst kriegt man Ärger.

      Der Deutsche ist und bleibt ein braver Untertan, genau wie man es auf der ganzen Welt sieht! Die politischen Systeme ändern sich: 3.Reich, DDR, BRD, aber eines bleibt: Der brave deutsche Untertan.

  17. Zwangsverwaltung jetzt sagt:

    Die halleschen Stadträte können nur eines: Geld mit,beiden Händen für Mumpitz rauswerfen.
    Hat man nicht neulich beschlossen, Regenbogenbänke aufzustellen, Wickeltische aller 10,m in öffentlichen Gebäuden aufzustellen, hat mit großem Tam Tam irgendeine überflüssige „Woche gegen Rechts“ inszeniert und fianziert?
    Alles Unsinn, die kein Bürger je bestellt hat – ausser der Klientel der Stadträte, die davon unmittelbar profitiert.
    So wird das nie etwas mit einem ausgeglichenem Haushalt.
    Hinzu kommt noch die unfähige und unwillige Verwaltung unter Geier.
    Zwangsverwaltung für einige Jahre und Austausch der Verwaltungsspitze würden Halle sicherlich gut tun.

  18. Steff sagt:

    Die Lösung!

    Halle raus aus Sachsen-Anhalt.
    Magdeburg schaufelt sich das Geld zu.
    Dort entstehen neue Hochschulen, gibt es ausser der Reihe Millionenbeträge überwiesen, die Ansiedlungspolitik wird massivst unterstützt vom Land.

    In Halle wird schon die Ansiedlung eines Globusmarktes vom Land hinterfragt!
    Die bestehende Traditions-Universität wird ständig finanziell ausgedünnt und mit Füßen getreten.
    Die Gebietsreform ist eine Unverschämtheit für Halle als Mitglied des Ballungsraums Halle-Leipzig.

    Das alles erfolgt mit voller Absicht. Wird aber nie angesprochen in den Medien oder Foren.

    Trotzdem hat Halle höhere Mieten und mehr Einwohner, was zeigt was möglich wäre, würde man Halle nicht ständig behindern.

    HALLE MUSS WEG VON MAGDEBURG!!!!!!
    Und ihr werdet sehen wie sich alles zum Guten wendet.
    Magdeburg heißt das Übel.

  19. rein/raus sagt:

    „Halle raus aus Sachsen-Anhalt“ und dann wo rein ? .

  20. Elfriedee sagt:

    „Wer Geld hat, kann sich Schuhe kaufen, wer keins hat, der muss barfuß laufen.“

    Ein Spruch meines Großvaters.

  21. Jim Knopf sagt:

    Freiwillige Leistungen streichen , dazu brauchtes keine Arbeitsgruppe .

    • Der Prophet sagt:

      Nun ja man hat ja erstmal neben der alten Post die als neue Muslim Küche umgemodelt wurde nun einen neuen Bau einer größeren ‚Allah is the biggest‘ erlaubt für 200000€ das Grundstück.
      Könnte ich mir trotzdem vorstellen das dann auch wieder Staatliche Fördergelder seitens der Muslimischen Gemeinde beantragt werden bei der Stadt🧕💰
      Nun was denkt ihr, was würde die Stadt tun, Fördergelder einer Schule streichen oder Fördergelder der neuen Neustadt Moschee verwähren 🤔
      Denken wir einen Schritt weiter, letzteres wäre ja dann wieder rassistisch, würde man einen Schulbau bevorzugen, also von daher kennt man die Antwort 😂😂😂👌🏻

      • Der Prophet sagt:

        Ich möchte einfach nur nochmal ganz klar stellen das nichts aber auch nichts für uns bleibt, wir geben anderen Leuten Gelder, pusten es in andere Länder und Kulturen.
        Am Ende werden wir nicht nur den Ukraine Aufbau wieder mit finanzieren, sondern Russlands gleich mit, weil Deutschland ein gutes Land ist!
        Wie einst ein Afghanen sagte, als er gefragt wurde, warum er ausgerechnet und unbedingt nach Deutschland wolle und es war noch lange vor der Machtübernahme der Taliban 🤔😂😂😂

  22. Robert sagt:

    Ich hoffe, dass die Arbeitsgruppe ihre Arbeit ehrenamtlich macht, sonst hat Halle bald mehr Schulden.

  23. Lola sagt:

    Mehr Flüchtlinge , aber kein Geld für eigene Leute. Hundesteuer immer teurer machen,arme Tiere können nichts dafür. Bald nehmen sie noch Geld für Katzen.Benzin nur noch für Reiche.

  24. S. Ernst sagt:

    Die Verantwortlichen in Halle sind einfach nur Napfsülzen.
    Und jetzt tun sie wieder so, als wäre es was Neues, dass Halle verschuldet ist und der Schuldenberg immer höher wird.
    Herzlich Willkommen im Marionetten Theater…. 🤮

  25. Tim Buktu sagt:

    Vieles, wenn auch nicht alles fing mit dem Feuerwehrauto vorm Rathaus an, anno März 20. Der Coronawahnsinn muss nun doch bezahlt werden, ei wer hätte das gedacht…

  26. fthread sagt:

    Wen du nicht mehr weiterweis bilde einen Arbeitskreis!

    Unser GELD wird für alles mit vollen Händen ausgeben und dann jammerts wen die Kassen plötzlich LEER sind.

  27. Der Arbeit will auch eine kriegt sagt:

    Hartz IV Anfänger können sich selbst entlasten in dem sie arbeiten gehen.Sport die Stadt viel Geld

  28. SteLo sagt:

    Ja, sparen… am besten in Kitas. In unserer wird ein längst überfälliger Spielplatz deswegen nicht modernisiert. Kein Wunder, dass die Leute von hier weg ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.