Haseloff macht sich erneut für ARD in Halle stark

Das könnte dich auch interessieren …

35 Antworten

  1. HalleJunge sagt:

    Ist und bleibt ein Selbstbedienungsladen, sollte sich dem Markt stellen um endlich mal wirtschaftlich zu Wirtschaften.

    • Marktgläubig sagt:

      Meinen Sie so wirtschaftlich wie die ganzen Unternehmen, die jetzt nach staatlicher Unterstützung schreien, weil sie nicht für Krisen vorgesorgt haben und immer fleißig ausschüttet haben?

    • Achso sagt:

      Gilt das nur für Dinge, die dir nicht gefallen? Sollte sich z.B. auch der Straßenbaudem Markt stellen und Du zahlst dann für jede Fahrt auf einer Straße (auch innerorts) eine Maut an einen privaten Betreiber? Das wird dann bestimmt viel billiger für dich.

  2. Neustädter sagt:

    Dann sollte er nicht gegen eine Gebührenerhöhung votieren.

  3. Bram Stroker sagt:

    Bricht die Propaganda durch ARD und ZDF weg, werden die aktuellen Politiker verjagt werden. Der Geist der Menschen im Land würde nicht mehr vernebelt werden. Eine Entwicklung, die es zu verhindern gilt.

    • Maik sagt:

      Ich weiß nicht woher du deine Halluzinationen hast, aber dieses Gelaber von „dann wird sich alles ändern“ gibt es nun schon seit Jahrzehnten. Und obwohl ihr alle irgendwelche rechten Parteien wählt, kommt ihr kaum über die 15% Hürde…irgendetwas stimmt da nicht.

      • Maike sagt:

        Warte doch mal die nächsten Landtagswahlen ab. Dann spechen wir mal über deine 15%!

        • Trollo sagt:

          Was haben denn die letzten Landtagswahlen gebracht? Ein Haufen korrupter Schmarotzer, die nichts auf die Reihe kriegen und sich gegenseitig anscheißen. Graben sie Poggenburg wieder aus? Oder gründet der schnell noch eine eigene Partei, wie Petry? Verliererbande ohne Aussichten auf Erfolg. Aber wenn du DAFÜR zahlen willst (sind ein paar Millionen Euro im Jahr!), aber Arbeitsplätze in Halle sind dir zuwider, solltest du deine Prioritäten im Leben überdenken.

      • Fadamo sagt:

        Das sich Alles ändern wird, dafür hat die Regierung gesorgt. Das Volk muss sich den Veränderungen unterordnen.
        Schluss mit lustiges Deutschland und Wohlstand für das Volk.

    • Martin L. sagt:

      Ich vermute, einigen hier vernebelt klassisch Alkohol den Geist.

    • Kritiker sagt:

      Ja ja, der Rechte Mob wieder. Leute, ihr seit eine 5% Partei!

      Ein Haufen Schwachmatiker, mit einem Zwerg in der halleschen Truppe.

  4. Hey sagt:

    Sie könnten doch ihre Sender Privatisieren und Werbung schalten wie die ganzen anderen sender komisch das das nicht gemacht wird, ach ja dann würde ja weniger Geld zusammenkommen sorry darüber habe ich ja nicht nachgedacht XD

    • Ronny sagt:

      Dein Kommentar wird zum Ende hin richtig gut! 😉

    • Es geht nur ums Geld sagt:

      Genau, weil es ja bei Öffentlich-Rechtlichen nur um den Aspekt Wirtschaftlichkeit geht. Lieber alle Informationsangebote in Privathände und Medienmogule, weil dann ist ja die unabhängige Meinung viel mehr gewährleistet. Und vllt gibts dann sogar noch nen Mono- oder Oligopol und dann hat sich das auch mit der Wirtschaftlichkeit und den Kosten der so viel besseren Privatwirtschaft erledigt. (Ironie off)

    • Sachverstand sagt:

      Klar, noch mehr Privatschrott! Erschreckend, wie Viele das System seit der „Kehre“ schon auf Linie gebracht hat. Kurs auf BRD GmbH, KGaA, AG etc.pp. liegt an!

      • Kazan sagt:

        @Hey auch wenn du die öffentlich-rechtlichen Sender privatisierst wirst du weiter den Rundfunkbeitrag bezahlen müssen. Befasse dich mal mit den einzelnen Landesverfassungen. Denn anstelle der privatisierten Sender treten dann von den einzelnen Bundesländern betriebene Sender.

  5. ... sagt:

    Ich finde es eine Frechheit für was zu Bezahlen, was ich 1. Nicht schaue und nicht benutze und 2. Noch nich mal einen Vertrag mit dem Unternehmen geschlossen habe. Für alles gibt es Verträge außer dafür, wenn man der Meinung ist das aufrecht zu erhalten dann macht endlich einen Vertrag daraus für die Leute die die Sender Nutzen möchten und für alle die es nicht möchten sperrt die Kanele wo ist da das Problem bitte ? Ich habe dafür kein Verständnis mehr dies zu Bezahlen, den die Menschen die keinen Bock haben Arbeiten zu gehen bekommen es bezahlt was auch ein Unding ist, entweder es werden alle zur Kasse Gebeten oder nur die Leute die diese Sender auch Nutzen möchten, vlt sollte man mal anfangen darüber nach zu denken !

    • Achso sagt:

      Ich habe mit niemandem einen Vertrag über Straßenbau geschlossen und trotzdem muss ich jede Menge Straßen anteilig mitbezahlen, die ich mein ganzes Leben lang nicht nutzen werde.
      Vlt sollte man mal anfangen darüber nach zu denken !

      • mirror sagt:

        Bei einer Umstellung auf Finanzierung durch die Nutzer könnte man den Öffentlichen Dienst auf einen Bruchteil eindampfen. Fußwege durch Fußgänger, Radwege durch Radfahrer, StraBa und Eisenbahn durch Fahrgäste, Theater und Oper durch Besucher, Kitas und Schulen durch Eltern, Ökostrom durch Verbraucher, … fällt bei dieser Umstellung KfZ- und Mineralölsteuer weg, dürften die Autofahrer die geringsten Probleme mit einer Umstellung haben.

        • blub-blub sagt:

          Es sei denn, sie wollen aus dem Auto auch mal aussteigen, um zum Beispiel in das Theater zu gehen, die Kinder in die Kita bringen, ihre Arbeitsstelle aufsuchen, um Geld für ihr Theater, Kita, ihr Auto, den notwendigen Treibstoff und vor allem die Maut zu verdienen oder – Achtung! – zum Arzt, den sie natürlich bezahlen müssen, im Voraus und ohne Ansrpuch auf Behandlungserfolg.

          Du hast so wenig Ahnung, aber ein so großes Mitteilungsbedürfnis. Wann hast du eigentlich deinen Job verloren? Und warum nutzt die freie Zeit nicht für Bildung? Nötig wär’s.

        • Sachverstand sagt:

          Na hier hat aber jemand den f..k Kapitalismus mal so richtig verstanden! Könnte glatt die Beschreibung eines feuchten Traums a la D. Trump und Konsorten sein. Ich kann da noch ein besseres Beispiele liefern. Den neoliberalen Kracher schlechthin: Die Alarmierer/Hilfebedürftigen von Feuerwehr, Polizei oder Rettungsdienst zahlen den jeweiligen Einsatz selbst! Na, Das ist doch Was, oder? Alle 3 sind dann freilich bereits privatisiert und gehören nicht mehr zur öffentlich-rechtlichen eingedampften Daseinsfürsorge.

    • Radler sagt:

      Dann melde dich doch als assozialen Reichsbürger an. Die Bildungsbürger können nichts für deinen Trashgeschmack.

    • Fadamo sagt:

      Du möchtest doch nicht von deinen Mitbürgern als Außensteher oder Nörgler abgestempelt werden. Dann bezahl den Beitrag und du bist wieder ein anständiger gehorsamer Bürger.

      • Kritiker sagt:

        Ich ehre die Verfassung, im Gegensatz zum rechten Mob! neoliberales braunes Pack, welchen es reicht geistig unteerbelichteten Tagestrash zur Volksverdummung laufen zu lassen.

        Ich bezahle meinen Beitrag gerne, so gar sehr gerne, weil ich auch vernünftig Radio hören will und nicht das Dauergejingle, unendlich dauerlachende Gutelaunegetue von Morgenmüllmagazinen, sondern wenigstens halbwegs ernsthafte Inhalte!

        Geschweige TV, da mag ja der ein oder andere Privatsender auch interessante Themen und gute Leute zu haben, aber einen 30 Jahre alten Film mit Dauerwerbung, alle zur gleichen Zeit nat., über 3 Stunden zerissen zu schauen ist der absolute Bullshit. Und Sachthemen werden faktisch nicht behandelt. Dafür ein Klatschmagazin nach dem anderen. Mich interessieren nicht irgendwelche Promiflashs, Royalsgeschichten oder Flachgeschichten.

        Praivatsender sind industriegesteuerter Mache, um ja deren Produkte zu kaufen. Auf Inhalte kommt es nicht an. Die Krönung sind dann die 2. oder 3. Ableger. Da kann man sein Hirn komplett amputieren lassen. Aber für das rechte Gesindel gerade richtig, wo nichts ist, kann auch nichts schmerzen.

    • 10010110 sagt:

      Der öffentlich-rechtliche Rundfunk macht mittlerweile mehr als nur lineares Fernsehen. Deswegen gibt es auch keine gerätespezifische Abgabe mehr, sondern eine Haushaltsabgabe (weil man mit jedem internetfähigen Endgerät öffentlich-rechtliche Rundfunkleistungen empfangen kann). Wenn du dich nicht allein über Facebook informierst und davon unterhalten lässt, dann nutzt du garantiert in irgendeiner Form auch öffentlich-rechtliche Medien.

    • Otti sagt:

      Hatte man schon vor der letzten Erhöhung versucht. Denn alte Menschen ohne Fernseher und Radio müssen auch bezahlen. Die Rundfunkanstalt hat es trotzdem durchgesetzt. Und den Fussball erfreut.

  6. Mario sagt:

    In Östereich zählt man nur wenn du es schaust und Gerät ansonsten keine GIS das geht sehr gut dort und ohne Probleme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.