Haupttodesursache waren auch 2021 Krankheiten des Kreislaufsystems – Corona für zehn Prozent der Todesfälle verantwortlich

Das könnte dich auch interessieren …

30 Antworten

  1. Querdenker sagt:

    Ich glaube nicht an Wissenschaft.

  2. Komisch sagt:

    Sofort eine neue Pandemie ausrufen.

  3. Gembalski sagt:

    Und wieder wird auf dieser ANTIFA-Seite gelogen was das Zeug hält. Da werden die Impfopfer als Corona-Tote ausgewiesen. Werdet endlich wach und lasst euch von diesem Framing nicht verarschen

  4. Hans sagt:

    „ Corona für zehn Prozent der Todesfälle verantwortlich“

    Dann war Corona wohl doch nicht so schlimm. Naja Hauptsache versuchen, die Bevölkerung in Panik zu versetzen…

  5. Hansi sagt:

    Großartig. Selbst nach fast drei Jahren Zeit, sich mal über die Grundlagen zu informieren, wird immer noch ein positiver Laborbefund automatisch als Todesursache verbucht. Aber wehe, jemand bringt einen Tod kurz nach einer Impfung mit selbiger in Zusammenhang – da heißt es gleich, das sei jetzt aber nur ein unbestätigter Verdachtsfall – der auch nie bestätigt werden wird, weil man Obduktionen tunlichst vermeidet, wie der MDR erst wieder kürzlich in seinem Beitrag über Hirnschädigung zu berichten wusste.

  6. Hansi sagt:

    Es gibt Neuigkeiten zum Thema, ob die PCR-Tests tatsächliche Erkrankungen vorhersagen. Unsere Landesgesundheitsministerin hatte letztens sowas behauptet. Das Gesundheitsministerium hat auf Nachfrage mitgeteilt, dass es sich da auf Daten vom Landesverbraucheramt bezieht und von diesem einen wöchentlichen Hauptbereicht bekommt. Das Landesverbraucheramt weiß nichts von einem wöchentlichen Hauptbericht und räumt ein, dass von den Gesundheitsämtern nicht (mehr) erhoben wird, wer in Quarantäne krank wird. Der sogenannte Manifestationsindex wird in irgendwelchen Arbeiten „geschätzt“. Aha. Aber ohne dass die realen Menschen in Quarantäne befragt werden, was?
    https://fragdenstaat.de/a/263442
    Also: Nach fast drei Jahren können die Ämter immer noch nicht die Frage beantworten, ob die Labortests irgendwas mit Erkrankungen zu tun haben oder nicht.

  7. Hans G. sagt:

    Unsere Schwurbelbacken wieder. 10% sind halt nichts aber wehe es stirbt einer durch eine Messerattacke, da muss man auf die Straße. Aber gut, Mathe war in der Baumschule wohl eher nicht so toll.

    • Steff sagt:

      Wahnsinn Hans G.

      Jetzt hast du dir den Ritterschlag verpasst!
      Du bist jetzt sozusagen diplomierter Untertan mit Hang zu dauerhaftem Tiefschlaf.
      Und unglaublicher Pietätlosigkeit!

      Solche Leute – wie Hans G: – sind der Wunschbürger jedes Politikers.
      Es ist kaum zu glauben, dass solch ein Bürger im aufgeklärten Mitteleuropa im Jahre 2022 möglich ist.

      Was ist das? Wie nennt man das, woran Hans G. leidet?
      BSE-Masochismus-Bulimie ist zu sanft ausgedrückt!
      Wer hat einen Vorschlag!

  8. fake news sagt:

    Keineswegs ist „Corona für 10% aller Todesfälle verantwortlich“.
    Es ist lediglich so, dass offenbar 10% der Verstorbenen als „Corona positv“ getestet gelten.
    Auch, wenn die vom Bus überfahren wurden, gelten die hier offenbar als Corona Opfer.
    Nicht umsonst heißt es bei offiziellen Verlautbarungen nebulös „an und mit Corona Verstorbene“.

  9. Fragen über Fragen sagt:

    „ Corona für zehn Prozent der Todesfälle verantwortlich“

    Ist nur ne Frage, ob an, mit, durch Corona verstorben. Wie viele hatten schon gefährliche Vorerkrankungen , so dass einer Corona Infektion den Rest gegeben hat? Wie viele waren geimpft? Wie viele angebliche Coronaopfer sind nicht infiziert verstorben aber heimlich auf die Liste geschoben damit man Zahlen sammeln kann?

  10. Tim Buktu sagt:

    Aus vielen vorangegangenen Zeilen entnehme ich, dass die Coronaverarsche doch nicht alle erwischt hat. Chapeau und bleibt wachsam. Politik und Medien werden euch neue Themen einzutrichtern versuchen.

  11. bestechende Logik statistischer Taschenspieler sagt:

    Mit dem gleichen statistischen Taschspielertrick könnte man behaupten, 90 % aller Verstorbenen seien an der Corona Impfung verstorben.
    Offenbar reicht es ja, Corona positiv getestet zu sein, um als Corona Toter zu gelten. Ohne jeden Zusammenhang mit der wahren Todesursache.
    Dann könnte es doch auch reichen, gegen Corona geimpft zu sein, um als Impftoter zu gelten.

  12. S.Freud sagt:

    Ich glaube, dass von den verstorbenen Geisteskranken ,noch einige vorher hier ihren Kommentar geschrieben haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.