Haus der Wohnhilfe: Obdachlose müssen 8 Uhr raus

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Texas sagt:

    Sorry, aber sich um die zu kümmern ist rausgeworfen Geld! Bei der sozialen Absicherung in diesem Land, ist niemand gezwungen auf der Straße zu leben.

    • JM sagt:

      Aha. Was ein dümmlicher Kommentar. Das Leben auf der Straße kostet jeden Steuerzahler weniger als jahrelang Alg2 zu finanzieren…um es mal in deiner menschenverachtenden Sprechweise zu formulieren.

      • Texas sagt:

        Und wenn man seinen Hintern in Bewegung setzt und sich einen Job sucht, kann man seinen Lebensunterhalt vielleicht ohne den Staat finanzieren. Freie Stellen gibts in fast allen Branchen!

    • Fluchthelfer sagt:

      Vor fünf Jahren klang das noch anders…

  2. Maria45 sagt:

    Das sind meist Menschen, denen das Leben übel mitgespielt hat. Zu normaler Arbeit sind sie nicht mehr fähig, weder körperlich noch geistig.
    Sie bekommen einen Schlafplatz, Essen, wenn notwendig auch Kleidung und medizinische Versorgung, ansonsten sollten wir sie in Ruhe lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.