Hausärzteverband Sachsen-Anhalt: Bundesgesundheitsminister treibt Praxen in den Kollaps

Das könnte dich auch interessieren …

14 Antworten

  1. Sunny sagt:

    Recht hammse

  2. Berta sagt:

    Sicherlich Ruhe bewahren und sich von den Politikern nicht verrückt machen lassen. Das ist ja das was die wollen und das ist der Fehler. In Panik passieren die meisten Fehler

    • Echt jetzt? sagt:

      Da geb ich Ihnen recht. Ich bin Geimpft und hatte mich im Vorfeld bei den Leuten erkundigt wie sie die Impfung vertragen haben und welcher Impfstoff es war. Desweiteren hatte ich die Wirksamkeit und möglichen Nebenwirkungen nachgelesen. Die endgültige Entscheidung fiel dann beim Hausarzt da dieser mit BioNTech/Pfizer die besten Erfahrungen gemacht hatte. Und ich erwarte jetzt auch das wenn es soweit ist das die Booster Impfung auch von BioNTech ist. Die Politiker wollen das jeder sich Impfen lässt und reduzieren den Impfstoff den die Leute am meisten verlangen. Was für eine Logik. So wird das nix liebe Politiker. Schaltet mal das Hirn ein und benutzt das auch. Ihr macht es doch vor das für euch immer noch Geld über die Gesundheit geht. Und verlangt aber das Gegenteil vom Volk.

      • Jim Knopf sagt:

        Gewählte Volksvertreter.

        • Lukas der demokratische Lokomotivführer sagt:

          Korrekt aber ganz wichtig, nur der wählt darf auch kritisieren. Denn wer sich aus der Gleichung rausnimmt und trotzdem mit rechnen will, muss den Kopf in den Sand stecken.

      • Thomas Hahmann sagt:

        Haben Sie das auch bei anderen Impfungen gemacht? Ich habe in diesem Jahr noch FSME-Auffrischung und die Grippeschutzimpfung gehabt. In beiden Fällen wie auch gibt es auch mehrere Anbieter von Impfstoffen und ich habe nicht das Interesse zu erfahren, welcher davon zur Anwendung kam (ich könnte natürlich in den Impfausweis schauen). Selbst wenn, habe ich nicht das Wissen, um entscheiden zu können, welches Für und Wider es zum jeweiligen Impfstoff gibt. Ich handel einfach im Vertrauen, dass es sich um einen für mich zugelassenen Stoff handelt. Es ist ein Wahnsinn, wie viel „Kompetenz“ es plötzlich in der Bevölkerung in dieser Angelegenheit zu geben scheint.

        Die Aussage „damit habe ich die meiste Efahrung“ ist natürlich cleveres Marketing. Er sagt, nicht, das sei der Beste Impfstoff, sondern damit hat er „die meiste Erfahrung“. Gehen Sie ernsthaft davon aus, dass ihr Hausarzt alle Impfstoffe mal durchprobiert und Studien angestellt hat? Er hat halt verimpft, was es gab. Die Antwort ist so nichtssagend, aber dennoch genau die richtige Antwort für Patienten wie sie. Sie haben mit einem guten Gefühl die Praxis verlassen…

        • Echt jetzt? sagt:

          Es gibt Menschen die erkundigen sich vorher was gespritzt wird. Und ja ich hab mich auch bei anderen Impfung vorher informiert. Das hat nix mit plötzlicher Kompetenz zu tun. Ich mache das für mich weil ich es einfach wissen will . Was ist daran falsch?

          • Thomas Hahmann sagt:

            Na moment, sich zu erkundigen und zu informieren finde ich prinzipiell gut. Ich Darstellung interpretiere ich dahin gehend, dass Sie mit dem Arzt „gemeinsam“ entschieden haben, die Anführungsstriche sind bewusst gesetzt.

            Aber ich will es gar nicht so sehr ins Negative ziehen. Man muss im Leben vielfach Entscheidungen treffen bzw. ist Entscheidungen unterworfen, wo man nicht die persönliche Fach-Kompetenz hat. Da bleibt einem vielfach nurmehr die Möglichkeit nach möglichen Widersprüchen in der Argumentation des Gegenüber zu suchen oder die berühmte Methode des 5maligen Warum?-fragens um ein Bauchgefühl dafür zu entwickeln, ob der Gegenüber wirklich weiß wovon er spricht.

        • Wenn es dem Esel zu gut geht, geht er auf´s Eis sagt:

          Ja da gebe ich Ihnen recht, Herr Hahmann.

          Ich habe dieses Jahr insgesamt mir 9 Impfungen BISHER zugemutet ;-).
          4 Fach gegen Diphterie, Keuchhusten, Kinderlähmung & Tetanus (Auffrischung).
          3 Fach gegen Mumms, Masern & Röteln (Auffrischung).
          Dann kam Covid 19 mit 2 Piksen im Abstand von 6 Wochen dazwischen und nicht lange her, die Grippeschutzimpfung vom AG. Aber nur bei Covid 19 habe ich mich wirklich explizit bezüglich der 4 bisher zugelassenen Stoffe selbst belesen/informiert, was zumindest bis dahin bekannt und veröffentlicht war. Ich kam für mich zum Schluss, mich mit Moderna impfen zu lassen. Dazu muss ich auch noch erwähnen, die Covid 19 Impfung habe ich mir im Impfzentrum abgeholt.

        • Ebbe04Sand sagt:

          Zustimmung! Jedoch im „Land der 80 Mio. Alles- und Besserwisser“ schwer zu vermitteln. Habe bei solchen Dingen immer „Ribbenstoss, es gibt Nichts was ein deutscher Offizier nicht kann! Wir fliegen!“ (Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten) im Ohr 🙂 .

  3. Peter sagt:

    Wie lang müssen wir eigentlich Jens Spahn noch als Gesundheitsminister ertragen?
    Er hat doch schon genug Millionen an Masken-Deals verdient und nebenbei Milliarden an Steuergeldern eben für diese Masken-Deals verschwendet.
    Warum sollte er beim Handling mit Impfstoffen besser handeln?

    • nicht immer nur schwätzen! sagt:

      Dein „Leidensweg“ ist frühestens dann beendet, wenn die neue Regierung gebildet und der Posten neu besetzt ist. Aber die Person des Bundesgesundheitsministers oder auch das Amt an sich ist aller Wahrscheinlichkeit nach nicht verantwortlich für deine „Beschwerden“. Dein Lebensglück liegt vor allem in deiner persönlichen Verantwortung. Also mach was!

  4. As sagt:

    Der Spahn ist der Inbegriff eines Negativbeispiels für einen Politiker. Nur in die eigenen Taschen wirtschaften. Sich eine Villa für fast 4 Millionen Euro kaufen, aber am Volk jeden Cent sparen. Pfui Herr Spahn, Sie sind widerlich!

    • Auge sagt:

      Ich hasse Jens Spahn seit er die politische Bühne betreten hat.Ein Ignorant und Egoist ,den es so in der deutschen Landschaft noch nicht gegeben hat.Pfui Teufel. Bin ich froh ,wenn der weg ist.

      • Zahn um Zahn sagt:

        Na dann freu Dich doch, wenn Herr Lauterbach als Nachfolger die Zügel in der Hand hat. Für mich wäre es der Alptraum, der hoffentlich nie eintritt.

  5. Juliane sagt:

    „Bewahren Sie die Ruhe, wir sind für Sie da“ – im Frühjahr 2022… 🙈😂
    Entlastet die Hausärzte und öffnet das Impfzentrum wieder! Sonst wird das nix mit dem boostern. 🤷

  6. ZiegenPeter sagt:

    es ist doch wirklich erschreckend mit welcher Kurzsichtigkeit und Inkompetenz agiert wird ..schon allein die schliesung der Impfzentren … es war doch im Sommer absehbar das die im Winter wieder gebaucht werden ..
    oder Spahns neuester Unsinn … biontec verknappen, weil das alte moderna zeuch weg muss ..
    niemand übernimmt Führung oder Verantwortung.

    • Juliane sagt:

      Tja, was soll dem Spahn noch passieren? Nichts. Der hat sein Schäflein im trockenen. Und die „Zukünftigen“ werden sich hüten, in dieser Situation Verantwortung zu übernehmen 🤷 Wir sind sozusagen führungslos…. Wobei ich überzeugt bin, es wird nicht besser!

      • politischkorrektklimaneutralgendergerechtdiskriminierungsfrei sagt:

        Was Spahn passieren wird ?
        Ein Aufsichtratsvorsitz von Biontech oder ein ähnlicher Job dürfte ihm angedient werden , nach einem Trauerjahr ; nach dem Abschied aus dem Ministeramt , wenn nicht , falle ich vom Glauben ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.