HAVAG appelliert: Lieber Apps nutzen als Automaten

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. 10010110 sagt:

    Ach, Schwachsinn. Ich bin ja kein Corona-Leugner, aber finde auch nicht, dass das jetzt für alles herhalten muss, um die Leute zur Datenfreigabe zu drängen und immer abhängiger von Smartphones etc. zu machen. Wir brauchen weniger Digitalisierung, nicht mehr. Dann wird das Leben wieder ruhiger und entspannter.

    • Oberlehrer sagt:

      Die Straßenbahn war immer schon digital. Entweder kommt sie oder sie kommt nicht.

    • wien 3000 sagt:

      Wegen Corona die Automaten nicht mehr zu benutzen halte ich auch für übertrieben, denn Schmierinfektionen mit Corona sind ein beherrschbares Risiko. Nachdem man ein Automaten angefasst hat sollte man sich erst die Hände waschen oder desinfizieren bevor man sich wieder ins Gesicht fast oder die Maske anfasst. Mehr Vorsicht ist nicht geboten. Dass man nach dem Anfassen von öffentlichen Flächen sich nicht ins Gesicht fassen soll ohne die Hände vor gereinigt zu haben ist schon seit Jahren bekannt.
      Ich halte es jedoch für übertrieben der HAVAG wegen dieser Aufforderung unverhältnismäßigen Datenhunger vor zu werfen oder weniger Digitalisierung zu fordern. Es sollte viel mehr beide Alternativen geben, also Automaten und App.

  2. ???? sagt:

    Wieviele Infektionen sind denn nun auf die Automaten zurückzuführen? Ich werde mir immer noch kein Smartphone zulegen. Das die Automaten oft defekt sind kann jeder beobachten. Da wird der Grund sein, aber nicht bei Corona.

  3. UM sagt:

    Scheiss App, ist wohl doch nicht alles so clean in den Coronaschleudern, wie man immer vorgibt?

  4. Dunkelfeld sagt:

    Moovme ist ja ganz nett, aber leider macht die HAVAG die Nutzung auch zu kompliziert. Teilweise wollen die Kontrolleure noch die Personalausweise vorlegt haben, weil die Tickets ja personengebunden sind. Da kann ich auch zum Automaten gehen, selber Preis und weniger rausgesuche bei den Kontrollen.

  5. Beobachter sagt:

    Dummerweise habe ich bei Moovme noch nicht die Funktion gefunden, bei einer Strecke mein Abo-Ticket berücksichtigen zu können.

  6. Bruno sagt:

    Der einzige Grund warum die das raten ist: DIE AUTOMATEN SIND STÄNDIG DEFEKT UND DANN KANN MAN UMSONST FAHREN!!!!

    Sollte denen wirklich etwas an unserer Gesundheit liegen, dann wäre es angebracht mehr Leute einzusetzen die auf die Einhaltung der Maskenpflicht achten! Und diese sollten nicht beim einsteigen „Masken aufsetzen“ rufen bevor sie anfangen zu kontrollieren!!!!

    • ???? sagt:

      @Bruno: . . . zu Deiner Aussage, die sich ja zum Teil mit meiner weiter oben deckt sei noch gesagt: Die haben vor Kurzem die Aufkleber entfernt, die auf die kostenfreie Nutzung der Tram für die Fahrt im Falle der Automatenstörung hinwies.
      Also wer das noch von vorher wusste kann sich nun darauf nicht mehr berufen.

  7. Jet sagt:

    Na klar kaufen wir alle uns unsere Fahrscheine mit dieser App vor allem die Leute die gar kein Smartphone haben, da hat die HAVAG wohl ins Leere getippt

  8. Fadamo Fadamo sagt:

    Wie wäre es ,wenn die Bürger die HAVAG ganz meiden würde ?

  9. Bruno sagt:

    @????
    Ich weiss, aber wenn man sich doof stellt das man das nicht wusste oder an einer Haltestelle eingestiegen ist an der es kein Automaten gibt, lassen die es einem auch durchgehen… ausserdem MUSS eine Möglichkeit vor Ort vorhanden sein ein Ticket zu erwerben auch ohne smartphone…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.