HAVAG erlaubt weiterhin Werbung für Alkohol und Tabak an den Haltestellen

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Tom sagt:

    Hier geht’s um Kohle, nicht um die Gesundheit, genauso wie beim Klimawandel. Heuchelei auf höchster Ebene.

  2. hallenser sagt:

    tja damit läßt sich eben leichter geld verdienen als mit Fahrgeldeinnahmen. Und Alkohol- und Tabakwerbung bringt nunmal das meiste Geld, außerdem D
    Dauerwerbung, man braucht nicht auf Aktuelles und Termine zu achten.
    Wie glaubwürdig ist das Finanzdezernat noch ?

  3. Hazel sagt:

    Und deswegen meide ich die Straßenbahn und fahre Fahrrad.
    Die Aschenbecher an den Haltestellen sind auch eine Zumutung. Gerade weil viele Kinder mit der Straßenbahn fahren.

  4. Wilfried sagt:

    Sollte der Herr Geier etwa gelogen haben? Wie glaubwürdig ist dann seine Finanzplanung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.