HFC-Mannschaft unterstützt Entenverkauf zum Laternenfest


In zwei Wochen steigt zum Laternenfest das traditionelle Entenrennen. Seit dem Wochenende gibt’s die Plastik-Erpel. Schon am ersten Wochenende wurden 500 Enten verkauft. Und am Mittwoch bekam der Rotary-Club Unterstützung vom Halleschen FC, weitere knapp 150 Enten wurden verkauft.

Trainer Rico Schmitt sowie Kapitän Klaus Gjasula, Fabian Franke, Nick Fennell und Fabian Baumgärtel haben die Plastiktierchen für den guten Zweck angepriesen. Zudem erhielten Fans ein signiertes Mannschaftsporträt.

Wer noch keine Enten kann, bekommt am 11.08. von 14 bis 17 Uhr , 12.08. von 10 bis 16 Uhr, 18.08. von 14 bis 17 Uhr sowie 19.08. von 10 bis 16 Uhr noch Enten am Rotary-Stand auf dem Markt. Und natürlich am Laternenfest-Samstag auf dem Festgelände.
Ein Plastik-Erpel kostet 4 Euro und damit 1 Euro mehr als im Vorjahr. Der Erlös geht eins zu eins an das Projekt „Gesundes Frühstück“ in Halle. Das Berufliche Bildungswerk organisiert in diesem Rahmen Mahlzeiten an verschiedenen halleschen Grundschulen.

Zu gewinnen gibt’s auch wieder etwas. Als Hauptpreis winkt eine Go Pro Hero Action-Kamera im Wert von 500 Euro. Auch VIP-Karten für ein HFC-Spiel, Tablets, Gutscheine und elektrische Zahnbürsten gibt es. Prämiert werden die schnellsten und die schönsten Enten.

Veranstalter ist wie in den vergangenen Jahren der Rotary-Club Halle. Vor fünf Jahren hatten die Rotary Clubs Halle/Saale und Georg Friedrich Händel die Durchführung übernommen, nachdem sich die Arbeiterwohlfahrt kurzfristig zurückgezogen hatte.