HFC-Personalie Schädlich: Stadträte kritisieren OB Wiegand – neuer Kandidat in der Hinterhand?

Das könnte Dich auch interessieren …

17 Antworten

  1. farbspektrum sagt:

    Jetzt bin ich aber platt, welche Stadträte sich für IMs einsetzen.

  2. mirror sagt:

    Die Mitarbeiterin, die durch den Dezernenten Wiegand aus dem Job gemobbt wurde, war mindestens genauso betroffen wie der Dr Dr hc durch die Ausspitzelung.

    Um seine Leute in Position zu bringen, ist ihm jedes Mittel recht.

    • g sagt:

      wie nicht anders zu erwarten … linksgrünes relativierungsgeschwätz vom verspiegelten.
      na klar eine krähe … usw.usw,
      ich bedauere nur das solcherart stasi Aufarbeitung nicht schon unmittelbar nach der wende stattgefunden hat …

      aber besser spät als nie

  3. Drachentöter sagt:

    Ein Honigsauger weniger! Was kümmerts das Universum? Da müssen noch ganz andere gehen, ja rausfliegen, damit es in diesem Lande wieder vorwärts geht! Oben muß man anfangen, nicht beim HFC. Stadt, Land, Bund, EU, UNO, Weltraum, Schöpfung, … viel Spaß dabei!

  4. Seb Gorka sagt:

    Danke! Wir geben uns weiterhin Mühe!

  5. Wilfried sagt:

    Noch schlimmer: das Land hat jahrelang mit dem Institut vom Dr. zusammengearbeitet. Also schnellstens alle massiv zurücktreten…

    Hoffen wir, daß es einem Wiegand nicht zum Ruhme gereicht…

  6. Halles Compliance Beauftragter sagt:

    Interessant ist, wie sich SPD Stadtrat Eric Eigendorf in der causa Schädlich äußert.
    Wenn mich nicht alles täuscht besitzt Herr Eigendorf ein HFC VIP Ticket im Wert von mehr als 1800 Euro und äußert sich nicht, wer dieses bezahlt hat.
    Nun ergreift er also Partei in eine HFC Angelegenheit.

    Woanders heißt so etwas Korruption.
    In Halles Stadtrat offenbar üblich und nicht weiter untersuchenswert.

    • Tsadtverwatlung sagt:

      Geil! Erzähl‘ mal mehr! Wer steckt was ein, wer zahlt, wer duldet, wer weiß noch davon! Wie weit reicht die Korruption? Sind städtische Unternehmen betroffen, schwarz-gelbe Logos involviert, Transporter an Bord, Verbindungen in die Verwaltung aktiv? Kontostände, Zahlungsflüsse, Goldbeutel, Silberhaufen, Bronzemünzen? Vorsitzende oder Mitglieder?

      Nein? Nichts? Nicht ein bisschen? Gar nichts? Was quatscht Du dann hier von „offenbar üblich“?

      Kennst Du denn wenigstens Beraterverträge der Stadträte zu beschluss- und vorlagenbezogenen Umständen? Auch nicht? Was soll das dann hier?

      Wenn Du ‚was weisst, dann ist hier Dein Sorgentelefon: 0345 2203789. Kannst auch hingehen: Merseburger Str. 63, 06112 Halle (Saale), Perso mitbringen. Es gibt keinen Kaffee!

      Wenn Du nix weisst: halt die Finger stille!

      • Staatsanwalt sagt:

        Uhh, da ist aber jemand sehr aufgeregt.
        Getroffene Hunde….!?
        Also ein undeklarierter geldwerter Vorteil in 4stelliger Höhe pro Jahr für einen Stadtrat ist glasklar Korruption – schließllich erwartet der „Spender“ eine Gegenleistung.
        Da nützt auch ein seltsames Fabulieren über „Bronzemünzen und Silberhaufen“ nichts.
        Es wird Zeit, dass auch in Halle derartige Machenschaften untersucht und bestraft werden.
        Bei Stasi-Schädlich scheint das ja zum Geschäftsmodell zu gehören – siehe den Skandal um die Verquickung seines ISW Institutes mit unserer Landesregierung.
        Das weltärmste Bundesland und die weltärmste Stadt können es sich nicht auch noch leisten, dass Gelder in dunkle Kanäle fließen.
        Deswegen Transparenz Herr Eigendorf: wer bezahlt ihr HFC VIP-Ticket?

  7. Sauber bleiben sagt:

    In Hamburg wurde übrigens eine Staatsrätin in den einstweiligen Ruhestand versetzt, weil sie Karten für ein Rolling Stones Konzert angenommen hat. Die Staatsanwaltschaft ermittelt und es ist Anklage erhoben worden.
    Gut und richtig so!
    Glaubt Herr Eigendorf immer noch, ein HFC VIP Ticket mit 4 stelligem Euro-Wert anzunehmen wäre ein normales Verhalten für einen öffentlichen Mandatsträger?
    .
    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article182111468/Ticketaffaere-um-Rolling-Stones-Konzert-Hamburger-Staatsraetin-angeklagt.html

    • trollhunter sagt:

      Der dritte Alias in dieser Sache. Mann, ähhh Troll, begreife doch: der Eigendorf ist in dieser Sache voll privat. Und auch das Ticket ist es. Es kommt eben nicht aus der Vereinsecke, es ist eine private Angelegenheit und geht Dich nix an!

      Macht es Spass, eine Jagd auf Unschuldige anzuzetteln? Oder brauchst Du einen Therapieplatz und willst nur aktivistisch nachhelfen???

  8. V.I.P. sagt:

    Ich frage mich hier immer, wer hier wie darauf kommt, dass irgendein Stadtrat mal eben so an allem vorbei VIP Tickets erhalten soll? Schwer nachvollziehbar, dass dieser dann jede 2. Woche unauffällig im VIP Bereich tänzelt, ohne dass ein anderer Neider mal ein Schnappschuss macht?
    Und auch von wem? Vom Präsidenten? Weshalb? Vom Verein? Weshalb? Im Sportausschuss entscheidet keiner über das Wohl und Wehe alleine. Dann schon alle Ausschussmitglieder.
    Also irgendwie gibt es immer wieder nicht nur Hasser und Neider, sondern völlig verblödete Hasser und Neider.
    Vor allem, wer hier dieses schreibt, anonym oder nicht, wäre strafrechtlich ermittelbar, also auch dies ist dünnes Eis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.