„Holla“: Metall-Kunstwerk am Riebeckplatz verschwindet wieder

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Avatar Maria45 sagt:

    Für eine dauerhafte Aufstellung von Kunstwerken und Denkmälern in Halle ist die Genehmigung des Stadtrates notwendig, die liegt nicht vor bzw. wurde gar nicht beantragt.

  2. Avatar Ulrike sagt:

    Das wird auch Zeit, dass dieses KUNSTWERK verschwindet. Solche KUNST finde ich nicht erfreulich.

  3. Avatar Kunstkenner sagt:

    Die KUNST liegt bei dem Teil wohl nur im Auge des Erschaffers. Für das Eingangstor zur Innenstadt sollte sich was Augenfreundlicheres finden. Da sollte man sich nicht dem Niveau der Lumpenmeile anpassen.

  4. Avatar g sagt:

    bitte die rohre wieder zurück geben .. die russen brauchen die doch noch um nordstream zu bauen

  5. Avatar Ted Striker sagt:

    Ist das Kunst oder kann das weg? -> Kann weg !!!

  6. Avatar Ted Striker sagt:

    Nein, es ist keine Kunst und ja, es kann weg.

  7. Avatar Recycler sagt:

    „ein Metallkunstwerk“

    Nein, das ist Sekundärrohstoff und gehört die Wiederverwertung zugeführt. Ebenso der rostige Schrott vor dem Opernhaus und noch einige andere „Kunstwerke“ in Halle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.