IHK Halle-Dessau und Handwerkskammer Halle sprechen von „branchenübergreifender Wirtschaftskrise“ – niedrigster Konjunkturwert von 15 Jahren

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Avatar IHK-Pfosten sagt:

    Gab es hier denn vor Corona Wirtschaft, die den Namen verdient? Und wenn ja, wo?

  2. Avatar A.S. sagt:

    Wie wäre es mal für mindestens 1 Jahr die Mitgliedsbeiträge zu erlassen, aktuell werden dafür gerade die Bescheide verschickt.

  3. Avatar Tim Buktu sagt:

    „Durch die Corona-Eindämmungsmaßnahmen werde in Mitteldeutschland eine „branchenübergreifende Wirtschaftskrise“ hervorgerufen, heißt es.“

    Wieso wird die Eindämmungsverordnung eigentlich immer falsch benannt?

    Es muss heißen: Verordnung zur Eindämmung von Demokratie und wirtschaftlicher Aktivität.

  4. Avatar k.hädicke sagt:

    „Die mitteldeutschen Kammern unterstützen die Landesregierungen in Sachsen und Sachsen-Anhalt bei allen Maßnahmen für eine langfristig erfolgreiche Fachkräftestrategie für den mitteldeutschen Wirtschaftsraum“
    „Präsidenten mahnen die Gestaltung von wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen an“…

    die kammern und die präsidenten können tasächlich mehr tun als nur von unterstützung zu reden und zu mahnen.
    wenn sie schon den bildungsrahmen wirtschaftspolitisch beeinflussen wollen, sollten sie mehr in politik und wirtschaft gehen und ein besseres netzwerk v.a. zur politik knüpfen. auf daß endlich die gesamtschule als allseits probates und adäquates mittel für eine gesunde gesellschaft und damit v.a. auch gesunden mittelstand gilt und als solches endlich wirklich gefördert statt geduldet und an kurzer leine gehalten wird! die „langfristig erfolgreiche Fachkräftestrategie “ sollte nicht zur zier auf einem konzeptblättchen oder in der zeitung gedruckt stehen, sondern endlich in praktikable echte maßnahmen gebracht und umgesetzt werden.
    diese nutzlose, ja zerstörerische hypertrophe gymnasialförderung bringt ja dem handwerklichen und sonstigen mittelstand kaum etwas.
    liebe ihk, liebe kammerpräsidenten, Sie können sofort etwas tun: stoppen Sie herrn tullner in seinem alleswasnichtgymasiumistkannkurzgehaltenoderzerstörtwerdenwahn! die aktuellen meldungen sagen ja, daß schon wieder die stunden/der unterricht für nichtgymnasien gekürzt werden soll. wo soll das hinführen???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.