Impfgate: Grüne fordern Konsequenzen, Linke sehen Versagen der Landesregierung, Wiegand wird erst einmal nicht suspendiert

Das könnte dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. CxU sagt:

    Wie lächerlich. Sorgt dafür, dass genug Impfstoff vorhanden ist. Dann gibt es das Problem auch nicht. Aber nein CDU und SPD müssen ja sparen. Danke Frau von der Leyen! Dass hier wegen ein paar Impfdosen so ein Fass aufgemacht wird. Lächerlich! In anderen Ländern werden Amtsträger als erste geimpft und hier muss sich der OB rechtfertigen…

    • Spritzer sagt:

      Danke, @CxU. Genau dies ist der Punkt. Wer ist Regierungspartei in Sachsen-Anhalt? Achja, Bündnis 90/Die Grünen. Frau Lüddemann sorgen sie als Vorsitzende der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen unverzüglich dafür, dass alle Menschen im Land – so sie es selber möchten – geimpft werden können.

    • Nein. In anderen Ländern gibt es ähnliche Skandale. In Ösi-Land kam schon Anfang Januar heraus, daß einige Dorfbürgermeister ganz, ganz zufällig bei Impfungen in Altersheimen dabei waren und da auch ganz, ganz zufällig eine Impfdosis übrig war, die (wie hier in Halle) sonst vernichtet worden wäre. Wenn sich der Bürgermeister halt nicht heldenhaft und selbstlos geopfert hätte, um das Vakzin zu retten…
      Da kam übrigens infolgedessen ein sehr guter Vorschau her, den ich auch bei Wiegand sehr begrüßen würde: https://www.derstandard.at/story/2000123631132/impft-ihnen-anstand-ein

  2. Teflon- Wiegand muss zur Verantwortung gezogen werden! sagt:

    Ein paar Impfdosen? 600 allein in Halle! Dafür sollte man mehr als nur ein Fass aufmachen. Und wenn es nur eine Dosis gewesen wäre, es geht um die Sache an sich. Leute wie Wiegand schaden dem Ansehen von Politikern nachhaltig. Und sein ewig trotziges Gebocke macht die Sache nicht besser.
    Er ist doch der, der ständig von Disziplin und Solidarität redet, also von Werten die für ihn ja dann wohl auch gelten sollten.

  3. Willy sagt:

    @CxU
    Es geht nicht um die Impfstoff, es geht um die Einhaltung der klaren Regeln. Auch ein OB und seine Leute haben sich daran zu halten. Täglich von Solidarität und Miteinander erzählen und dann das…. Es geht einfach um die ganze Art und Weise. Helfen würde ja auch, wenn er sagen würde…. „sorry, tut mir leid!“
    Wir alle werden es nicht erleben…

    • Frau Mohr sagt:

      Offenbar waren die Regeln doch nicht so klar 🤔 Wenn ich den Stadtrat und Rechtsanwalt Menke richtig gelesen habe, kann rechtlich niemand was. Irgendeine „Lücke“ muss es geben 🤷

  4. Marc sagt:

    War nicht anders zu erwarten

  5. Frau Mohr sagt:

    Das sehe ich auch so. Klar finde ich das nun nicht gerade gut, aber es ist wie es ist. Die Erde dreht sich weiter.

  6. Itzig sagt:

    Villeicht ist die Aufregung ganz umsonst und der Impfstoff hat gar nicht die erhoffte Wirkung. Dann kürzt uns der überzogene Adrenalinausstoß ohnehin auch noch unser irdisches Dasein.

  7. Eh sagt:

    Warum soll der OB denn auch gehen, der ist doch an nichts niemals schuld, das lässt er immer wieder verkünden, und wer sollte es denn sonst machen, gegen alle allein zu regieren und immer nur gegen die Stadträte zu sein, das ist wohl einmalig in der deutschen Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.