Infos der Stadt Halle zum Einsatz von Streusalz

15 Antworten

  1. BW sagt:

    Die plattgefahrenen Schneeflächen (kleine Autos mit Schneepflug) sorgten auch für Glatteis, Eisregen gab es in den vergangenen Tagen nicht. Es ist stellenweise so katastrophal, Fusswege sicher zu nutzen. Haltestellenbereiche überhaupt nicht beräumt, seit Freitag!!! Aber dafür Radwege, sauber 👍👍👍
    Und jetzt möge mir doch wieder irgendein Möchtegern empfehlen, drinnen zu bleiben, wenn ich zu blöd zum kaufen bin. DANKE. Der Winterdienst hat einfach nur versagt.

  2. BW sagt:

    Sollte Laufen und nicht Kaufen heißen

  3. lachkrampf sagt:

    Dummes gelatsche von der Stadt wenn die eigen stätische Betriebe Salz benutzen, einfacher, billiger, …
    Aber andere sollen sich dran halten oder was??!!??

    Lächerlich mal wieder

  4. theduke sagt:

    Und warum darf die Stadt mit großen Streuwagen die Straßen salzen? Warum darf die Stadt den Markt salzen? Warum gibt es Salz im Baumarkt, obwohl dies in Halle eigentlich nur in Ausnahmefällen (siehe Beitrag) erlaubt ist? Vielleicht sollte sich die Stadt erst einmal an ihre eigenen Verordnungen halten!

    • Uppercrust sagt:

      Kaufen darf man es, kann man nicht verbieten. Aber nicht benutzen, es sei denn man ist die Stadt. Genauso wollen es die Grünen mit dem Auto, kaufen ja – weil sonst wirtsch. Katastrophe – aber bitte nicht nutzen. Ähnliches gilt ja auch für bestimmte Empfänger/ Sender, kaufen erlaubt, Benutzung nicht. Oder für Unfälle vor der Tür, der Eigentümer haftet, der Stadt reicht ein Schild: „teilweise nicht geräumt“ Als Privatmann ist das nicht erlaubt …. das übliche zweierlei Maß das zu Politikverdrossenheit führt.

  5. Rg sagt:

    Genauso ist es, viele städtische Bereiche sind überhaupt nicht abgestumpft bzw. geräumt aber der Bürger muss sogar für die Zeit, wo er arbeitet Ersatz beschaffen, der für ihn Schnee wegräumt. Die spinnen doch, müssen erst mal ihre Gesetze richtig machen bevor sie Geld bekommen.

  6. T. sagt:

    Ich nehme statt streusalz einfach tafelsalz vom penny…. Mit Jod anteil.

  7. So sagt:

    Der Winterdienst ist gut, die Stadt könnte aber noch viel mehr tun

  8. Joerg sagt:

    Das sah man auf der Peisniz, Knochenbrüche sind wohl für die Stadt günstiger.

  9. Faktenprinz sagt:

    Die Hallenser wissen, dass man nicht alle Flächen großzügig einsalzen soll. Wer sich um seinen Gehweg selber kümmern muss hält sich auch daran.
    Aber den beauftragten Hausmeisterdiensten ist das wumpe, die salzen dass die Schwarte kracht. Am schlechtesten geht es sich übrigens auf salzschmierigem Kleinpflaster.

    Hier gilt wie in anderen Fällen auch: Ermahnungen sind nutzlos, Kontrollen erforderlich.

    • BW sagt:

      Beschissen geht es sich aber auch auf übermäßig aufgebrachtem Split . Grundsätzlich war es seit Freitag ein einziges Versagen. Kann man nur hoffen, dass kein Schnee mehr nachkommt

  10. ah sagt:

    salz sollte überhaupt nicht genutzt werden. das is absolut umweltschädlich. wer das macht, zerstört besusst die umwelt, ale die das machen, sollten ein Bussgeld bezahlen… sry, wenn das zu aggressiv ist, aber wer das grundwasser verunreinigt und somit unsere Lebensgrundlage, sollte bewusst gemacht werden, was angereichtet wird.
    das salzen machen nicht nur die hausmeister, das sehe ich in meiner umgebung, das is faulheit pur, von den Mietern und mitmensche, weil streugut ja wieder weggekehrt werden muss.
    ansonsten sollte man eben Winterschuhe tragen mit profil, dann kann man auch auf Split laufen.

    alles faulheit pur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.