Ist das Abzocke? Hauptsache Halle-Stadtrat beklagt Blitzer in der Quellgasse

Das könnte dich auch interessieren …

23 Antworten

  1. Abzocker sagt:

    Warum die Aufregung?
    Wenn man dort sowieso nicht schneller fahren kann, ist doch alles i. O.!
    Es wird nur abgezockt, der das auch möchte!

    • Ronny sagt:

      Ein Blitzer, der nicht blitzt, weil man ja eh „nicht zu schnell fahren kann“, ist inwiefern Abzocke?
      Es Abzocke zu nennen, wenn Leute geblitzt werden, weil sie sich nicht an die StVO halten, ist ein so dummes „Argument“…

      • Fahrer sagt:

        Verstehe die Aufregung sowieso nicht. Wenn ich mich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halte, können dort sogar 100 Blitzer stehen ünd würden mich nicht stören. Herr Schachtschneider scheint wohl einder der „gertroffenen Hunde“ zu sein, die sich nicht an Regeln halten und jetzt „bellen“.

      • Fahrer sagt:

        Doppelter Kommentar, den Zeige mir ! Verstehe die Aufregung sowieso nicht. Wenn ich mich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halte, können dort sogar 100 Blitzer stehen ünd würden mich nicht stören. Herr Schachtschneider scheint wohl einder der „gertroffenen Hunde“ zu sein, die sich nicht an Regeln halten und jetzt „bellen“.

    • Alt-Dölauer sagt:

      Also, es ist keine Abzocke, wenn man sich nicht an die Regeln hält. Das Problem ist eher, das überall unnötig Geschwindigkeitsbegrenzungen eingeführt werden. Nietleben- Dölau früher 70 jetzt 50 – ohne Grund mitten im Wald. Überall neue 30er Zonen und Abschnitte ohne Notwendigkeit. Oder Schlenker und Verengungen bei Neubauten ( ohne das Parkplätze oder Radwege dafür kämen) . Das ist die Schikane, nicht das kontrolliert wird.

  2. Wf sagt:

    Na klar ist das Abzocke!

    • Skeptiker sagt:

      Warum? Einfach an die zugelassene Höchstgeschwindigkeit halten, dann passiert –> NICHTS! Da können 10 Blitzer hintereinander stehen, wenn man nicht zu schnell fährt, passiert –> richtig, GAR NICHTS!

  3. BR sagt:

    Man könne dort eh nicht schneller fahren. – Ergo dürfte ja auch niemand geblitzt werden, oder?

  4. Halle02 sagt:

    Wenn man eh nicht schneller fahren kann , wird man ja auch nicht geblitzt.

    Also was hat das mit abzocke zu tun !? 🤔

  5. Marco sagt:

    Man sollte diesen Blitzer einfach mal an der Heidestraße (Höhe Heidecafe bzw. Fußgängerüberweg) aufstellen! Dort ist Tempo 30, aber leider halten sich die wenigsten daran. Dieser Standort wäre für die Verkehrssicherheit (insbesondere für Fußgänger) besser geeignet!

    • NiceM sagt:

      Ja bei vielen Blitzern hinterfragt man schon den Standort, an Schulen/Überwegen bzw. wo einfach eine erhöhte Gefahr besteht wären diese wirklich sinnvoller. Aber dort wird eben die Höchstgeschwindigkeit dank dem Großteil der vernünftigen Fahrer nicht überschritten, ergo weniger Einnahmen.

    • Robert sagt:

      Das sind die Lettiner, die wollen nach Feierabend schnell nach Hause. Gelle.

    • Hallenser 2002 sagt:

      Dort wäre es Abzocke, die 100m wo aufgrund der Straßenschäden(die teils schon behoben wurden), ein Blitzer stehen würde

  6. micha sagt:

    Nur weil man seiner Meinung nach dort nicht schnell fahren kann, bedeutet das nicht, dass niemand dort zu schnell fährt.
    Eigentlich könnte in jedem Auto ein System installiert werden, dass sofort automatisch die Strafe vom Konto abbucht wenn man irgendwo zu schnell ist. Die meisten machen doch auf den Straßen eh was sie wollen, weil sie wissen das eh nichts mehr kontrolliert wird.

  7. Zappelphilipp sagt:

    Es gibt deutlich ertragreichere stellen … Von sinnvollen Standorten Mal ganz zu schweigen ….sicher wohnt wer aus dem Stadtrat da irgendwo ….

  8. Franz2 sagt:

    „Man könne dort eh nicht schneller fahren“ – es gibt leider Leute die können und werden. Als ob jemand in einer Straße mit ner Schule nicht auch 60 statt 30 fahren könnte …

  9. Augen auf in der Quellgasse sagt:

    Abzocke wäre es, wenn die Stadt vor dem Blitzen extra die Tempo-30-Schilder entfernt oder unkenntlich gemacht hätte, um dann Kraftfahrer mit vermeintlich korrekter Geschwindigkeit blitzen zu können.
    Alles gut so. Von den wenigen Fällen, bei denen ein medizinischer Notfall oder ein technischer defekt das Gaspedal am Boden blockiert, ist jeder selbst für seine gefahrene Geschwindigkeit verantwortlich. Und wenn die Unaufmerksamen oder Ignoranten die Stadtkasse füllen, dann ist das für mich die eleganteste Lösung.

  10. Schober sagt:

    Dort wird seit Jahren viel zu schnell gefahren.Meine Tochter wohnte dort u.wir haben das oft erlebt. Gab damals schon Beschwerden, tat sich aber nichts.Die Blitzer sind dort genau richtig, schon aus Sicherheitsgründen.Wer dort nicht wohnt, kann das überhaupt nicht beurteilen.

  11. fthread sagt:

    Der Andi hat es halt immer eilig. Sei es auf der Straße oder auch beim Impfen. Vor dem ist keine Impfung sicher…zack.
    Er hat bestimmt auch ein fetziges Wandtattoo mit der Aufschrift: „Living Life on the fast Lane“ (er spricht das natürlich wunderbar sähksisch aus).

  12. Muss los! sagt:

    „Für Andreas Schachtschneider (Hauptsache Halle) ist diese Standort “suspekt” im Stadtrat, “Abzocke”.“

  13. Karli sagt:

    Schachtschneider ist doch ein Spezi des zukünftigen Ex OB. Anscheinend haben beide den gleichen Humor.

  14. Andreas Junge sagt:

    Als Anwohner der Quellgasse empfinde ich die Kontrollen überhaupt nicht als Abzocke, sondern bin froh, dass endlich auf unsere Sorgen reagiert wurde. Im Bereich zur Eislebener Straße ist die Straße und der Fußweg sehr eng. Dieser Bereich wird von vielen Kindern als Schulweg genutzt. Die Kinder und die Bürger befinden sich also ständig in Gefahr. Ebenso wird Reglung für gleichrangige Straßen von einigen Autofahrern mißachtet. Eine Haltelinie im Bereich Granauer Straße könnte da Abhilfe schaffen.

  15. Ostkind sagt:

    Von den Einnahmen schafft die Stadt weitere Blitzer an, also liebe
    Autofahrer runter vom Gas und gönnt es dem Stadtsäckel nicht.

  16. Janaki sagt:

    Wo ich definitiv einen Blitzer vermisse, ist auf dem östlichen Teilstück der Waldstraße – zwischen der Bushaltestelle Knolls Hütte und der Einmündung in die Nordstraße. Denn da wird sehr gerne mal der Bleifuß trainiert …

  17. Autofahrer sagt:

    Dat Ding steht auf privatem Grund, wenn ich das richtig sehe. Würde mich wundern, wenn es anders ist.

  18. Momentmal sagt:

    Effektiver für die Stsdt käme ein Blitzer auf der Hochstrasse.

  19. Scholli sagt:

    Hier hat es wohl einen sogenannten “ Volksvertreter “ erwischt?

  20. S. Ernst sagt:

    Das ganze Land ist Abzocke!!! 🤮🤮🤮

  21. matze sagt:

    Da gibt es genug leute die auf den paar metern aufs pedal treten. Der steht da sehr gut.

  22. Tom sagt:

    Warum Abzocke? Einfach an die Regeln halten

  23. Kauli sagt:

    Ich empfinde das auch nicht als „Abzocke“. Dennoch ist der Standort insofern ungünstig gewählt, das der Blitzer sehr lange direkt hinter einem Wohnmobil stand. Wer die Strecke kennt, weiß auch, das dies eine beliebte Übungsstrecke für Fahrschulen ist. Wenn man nun was von vorne sieht, was sich in Schildkrötenmanier vorwärts bewegt, kann es schon mal vorkommen schneller als erlaubt besagtes Wohnmobil überholen zu wollen und dabei das eine oder andere Km/h zu schnell zu sein. Aber…. Wer sich mit den Regelungen zum Aufstellen von Blitzer auskennt, kann eh dagegen Wiederspruch einlegen, da sich im unmittelbarer Nähe zum Blitzer keine größeren Gegenstände befinden dürfen. Allerdings finde ich auch, daß es für diesen Blitzer sicherlich attraktivere Plätze bzw. Stellen gibt. Also…. Immer schön an die Geschwindigkeiten halten und alles ist gut.

    • Abkürzen, aber richtig sagt:

      „das eine oder andere Km/h zu schnell“

      Wird ja nur nach Abzug einer Toleranz bestraft. Wer darüber ist, war mehr als nur ein oder anders zu schnell. Wer zu schnell ist, hat keine Ausreden. Da helfen dann auch keine Märchen von Fahrschulübungsstrecken und ominösen Wohnmobilen. Wobei die Quellgasse schon nicht lang, auf jeden Fall nicht breit genug ist, um dort überhaupt sinnvoll und vorschriftsmäßig zu überholen.

  24. Franz sagt:

    Diese Beamten sollten sich lieber für die Öffentliche Sicherheit einbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.