Jugendliche in Kröllwitz skandieren fremdenfeindliche Parolen

Polizei - Symbolbild

Ein Gartenbesitzer der Lettiner Straße wurde gestern auf eine Feier von Jugendlichen auf dem gegenüberliegenden verwilderten Grundstück aufmerksam. Der 42-Jährige hörte gegen 21:45 Uhr mehrfach fremdenfeindliche Parolen aus diesem Bereich und informierte die Polizei. Die Beamten stellten auf dem leerstehenden Gartengrundstück neun Jugendliche im Alter von 14 – 17 Jahren fest. Die Jugendlichen erhielten einen Platzverweis und wurden im Anschluss an den Wohnanschriften an ihre Eltern übergeben. Gegen die neun Jugendlichen wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.