Kamelle und Würstchen: Rosenmontagsumzug zieht durch Halle


Der Rosenmontagsumzug in Halle wird immer größer. In diesem Jahr waren sage und schreibe 61 Organisationen mit dabei, davon 43 Karnevalsvereine. So sind Teilnehmer aus Bernburg, Nienburg und auch der Karnevalshochburg Köthen nach Halle gekommen.

Von Riveufer aus zog der Partyzug bis zum Markt. Dort wurde noch weitergefeiert. Zudem bekam Bürgermeister Egbert Geier den Rathausschlüssel zurück. Wegen der Baustelle in der Großen Steinstraße mussten Hansering und Boulevard in diesem Jahr ausfallen.

Neben tonnenweise Bonbons flogen auch Würstchen und Fettbemmen von den Wagen, auch Bier wurde ausgeschenkt. Die Neustädter Karnevalisten nahmen Bezug auf die vielen Baustellen in Halle. „Stadt der 1000 Baustellen“ stand auf ihrem Wagen. Und natürlich war auch das Prinzenpaar Steffen I. und Peggy I. am Start.