Kaputte Briefkästen, demolierte Scheiben: tausende Euro Schaden durch Böller

6 Antworten

  1. Luise Degenhardt sagt:

    Wer von euch Fachkräften ist eigentlich für das sich ausdenken irgendwelcher Fakezahlen zuständig? Diese „Polizeibeamten“ sollten anstatt des Handspiegels lieber mal ein Werkzeug in die Hand bekommen.

    • Seb Gorka sagt:

      „… das sich ausdenken irgendwelcher Fakezahlen …“
      Meinst du die Uhrzeiten? Die werden abgelesen. Ob durch direkten Blick auf eine Uhr oder über einen Handspiegel ist dabei unerheblich. Das dazu nötige Werkzeug ist meist mehrfach vorhanden. Mit dem Datum verhält es sich ähnlich. Sachschäden und Verteilung von Trümmerteilen werden aufgrund von Erfahrungswerten geschätzt, teilweise per Maßband bestimmt.

      • Fähk-Njuhs-Erkenntnis sagt:

        Ahhh, wusstel ichs doch: „Erfahrungswerte“, „geschätzt“, „ist dabei unerheblich“, „teiweise“ – alles tut die Spache von Donalds Fake-News-Detektionsalgoritmus sein. So verrät sich der FähkNjuhs-Verbreiter. Besser nichts sagen wärs klüger geworden. Und dann bessers rescherschieren!

  2. Robin sagt:

    Junge Junge, einfach nur ohne Worte sowas.
    Haben den diese Assis nix anderes zutun als Sachen zu zerstören.

  3. HansimGlueck sagt:

    Oh, ein Stromverteilerkasten. Herr Stahlknecht, übernehmen Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.