Katja Pähle ist Spitzenkandidatin der SPD zur Landtagswahl 2021

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Uppercrust sagt:

    Eine der wenigen klügeren Köpfe, die es in der Partei noch gibt, die auch nicht a la Esken versucht Linkspartei zu werden, oder a la Scholz fachlich ahnungslos zu bestimmen. Wird aber nichts nützen. Leider.

  2. xxx sagt:

    „die auch nicht a la Esken versucht Linkspartei zu werden“

    Früher, also vor Schröder, war die SPD mal links – nämlich die Partei, die sich für die „kleinen Leute“ eingesetzt hat. Heute hat die SPD ihre Klientel längst verraten und man kann nur hoffen, dass sie sich unter dem neuen Führungsduo wieder ihrer ursprünglichen Haltung annähert.
    Pähle hingegen hat sich seit ihrer Stimmenthaltung zum Untersuchungsausschuss der Vorgänge in der Giftmülldeponie disqualifiziert.

  3. Oberlehrer sagt:

    Ist doch egal, unter wessen Führung die SPD weiter den Bach runtergeht.
    Solange sie im Bund gesichtsloses Groko-Anhängsel bleibt, hat sie keine Chance.

  4. strategos sagt:

    Nein, das ist nicht egal. Profillose KarieristInnen auf allen anderen Listen sind der Garant für den Erfolg der einzig wahren Opposition, die dann ab 50,000001% keine mehr ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.