7 Verletzte bei Kellerbrand in der Silberhöhe: Hausbewohner atmen giftige Rauchgase ein

Keine Antworten

  1. PaulusHallenser sagt:

    Die Kellerbrandserie in der Silberhöhe und in Halle-Neustadt läuft mittlerweile seit einer gefühlten Ewigkeit. Warum reagieren die Vermieter nicht dementsprechend und lassen die Keller komplett leeren und einbruchsicher verschließen? Denn wo nichts ist, kann auch nichts brennen.

    • bin_gespannt sagt:

      Genau solche Aussagen können nur von jemanden kommen der noch grün hinter den Ohren ist.

      Aber es zeigt deutlich was du für ein Mensch bist, wenn du mal gewählt bist, gelten Regeln, Gesetze und Vorschriften für dich nicht mehr, wie bei der aktuellen Regierung, die sich auch nicht immer an Gesetze hält“

      Wie in einer Diktatur wird bei der FDP enteignet!

      Jürgen hat es auch noch nicht erkannt und lebt in seiner Fantasie Demokratie.

      • was da los sagt:

        „noch grün hinter den Ohren“

        Hattest du nicht sein Alter auf über 30 geraten?

        • Limo sagt:

          Laut eigener Aussage von PH hier irgendwo ist er kurz nach der Wende geboren worden, ist also Anfang 30. Und kann damit – bedingt durch sein unverständlich „in irgendwelchen Blasen lebend“ – durchaus noch „grün“ hinter den Ohren sein. So weltfremd, wie er hier oftmals schreibt, ist er es auch noch.

      • PaulusHallenser sagt:

        „Genau solche Aussagen können nur von jemanden kommen der noch grün hinter den Ohren ist.“

        bin_gespannt,

        ein wenig mehr Unaufgeregtheit und Pragmatismus täten Ihnen ganz gut.

        Tatsache ist, dass die Kellerbrände in der Silberhöhe und in Neustadt zunehmend zum Problem werden. Allein bei diesem Brand gab es 7 Personen mit Rauchgasaufnahme. So etwas ist ungesund und äußerst gefährlich.

        Von daher auch mein Vorschlag die Keller zu komplett zu entleeren und zum Schutz der Mieter nicht mehr zu nutzen.

        Wer da Enteignung sieht, sollte mal einen Gang runterschalten.

        • bin_gespannt sagt:

          Weil die Vermieter nicht einfach ein Schreiben losschicken können um die Mieter aufzufordern ihre Keller zu abzugeben.

          Wie stellst du dir das vor?

          • darf ich vorstellen sagt:

            Selbstverständlich können die Vermieter das. Das ist nicht unmöglich und auch nicht verboten.

            • bin_gespannt sagt:

              Der Keller ist im Mietvertrag verankert und kann nicht einfach so durch ein einfaches schreiben, weggenommen werden.

              Wie auch andere Räume die im Mietvertrag stehen.

              • nächste Vorstellung sagt:

                ein Schreiben

                losschicken

                auffordern

                zurückgeben

                —-

                Lies nochmal. Du schaffst das.

              • bin_gespannt sagt:

                Na dann lass du das mit dir machen, alle andern sind schlauer, und lassen sich nicht einfach was wegnehmen.

                Aber wir wissen ja wie einfach du und der Paulus gestickt sind.

              • Strickmata sagt:

                Wurdest wieder mal beim Lügen erwischt und jetzt schmollst du. 🙂

              • bin_gespannt sagt:

                Dann zeige doch mal entsprechende Gesetze, auf deren Basis man einfach so gemietete Räumlichkeiten, mit einem Schreiben, vom Vermieter, wegnehmen kann. Ohne das der Mieter damit einverstanden ist.

                Nu los, viel Spaß beim suchen oder hast du etwa gelogen?

    • Kevin S. sagt:

      Es hängen überall Schilder und Aufkleber. Dazu wurden Briefe geschrieben und Aushänge gemacht. Du sollst nichts in die Flure und Gänge stellen. Du sollst dein Sperrmüll nicht einfach irgendwo hinpacken.
      Du sollst die Fluchtwege nicht zustellen.
      Und? Was sieht man Tag täglich?

      Außerdem gehört der Keller zur Mietsache und ist dafür gedacht DARIN Dinge zu lagern.

    • Limo sagt:

      Die Vermieter reagieren sehr wohl auf solche Gefahren. Und beugen solchen auch vor.
      Nur meldet sich schnell mal hinterlassenes Gerümpel in den Kellergängen nicht von allein. Oder Typen, die da unbedingt rumzündeln müssen, wie auch bei Kinderwagen, die im Treppenhaus stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.