Kinder am Hauptbahnhof in Halle bewerfen Zug mit Äpfeln

13 Antworten

  1. Elfriede sagt:

    Obst ist gesund, liebe Kinder. Aber ein Zug oder ein Triebwagen kann das Obst doch gar nicht essen. IHR sollt tüchtig Obst essen, damit ihr groß und stark werdet. Der Zug oder Triebwagen ist es doch schon!!! Und deshalb kann er euch auch überfahren, dann seid ihr weiter nichts als Matsch…und müsst sterben. Dann könnt ihr niemals mehr lustig sein und spielen…..
    Und der Zug ist dann schmutzig und muss gereinigt werden…..
    Habt ihr das jetzt verstanden? Das sagt euch eure Oma
    ( Ich hätte früher als Kind den Wanst vollgekriegt, so sagt man in Halle zu verhauen. Das war damals so. Aber man hat es sich dann so gemerkt, dass man das nicht machen darf, dass ich das heute noch weiß)

  2. Generation Ignore sagt:

    Was soll der Mist in Klammern? Heute wird es sich nicht mehr gemerkt, weil es keine Tracht Prügel gibt? Traurig, wenn alte Menschen ihre Kindheit nicht zu reflektieren wissen…

  3. Fuchs sagt:

    Mit 8 bis 12 Jahren sind es noch Äpfel.
    Mit 16 bis 24 Jahren sind es dann Pflastersteine.
    So etwas passiert wenn Eltern ihre Kinder keiner
    autoritären Erziehung unterordnen können und
    statt dessen die Kinder ihre Eltern verhauen.

  4. Beobachter sagt:

    Hätten sie die Äpfel lieber für Liebich aufgehoben…

  5. Elfriede sagt:

    @ Generation Ignore,: Gestatte Mon Signore, ich melde mr nochermah. Hättst nüscht ze schreim brauchn un mei Jeschreiwe ooch nich lesen bei dein‘ Nahm.

    Frieher hießes; Een Mann- e Word. Das schtimmt nich bei dir, Meiner.

  6. Elfriede sagt:

    An alle, an alle, an alle ( warum gemmten mr das so begannt vor???Ach, ich weeß 🙂 ), jsa mr muss nich immer in eener Ecke hocken, mr muss ooch mah woannersch rumherschtranzn un Halle endecken un ergundn. Ich freie mr iwwer die freindliche Offnahme hier- also dangke, wahr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.