Kita „Villa der fröhlichen Kinder“ in Halle (Saale) ist „Gesunde Kindertagesstätte“

5 Antworten

  1. Avatar Sandra Schmidt sagt:

    Das könnte in jeder Kita sein. Finde ich super!

  2. Avatar Ck sagt:

    Son Quatsch, sind denn die anderen alle krank? Ich hoffe nicht.

  3. Avatar xxx sagt:

    „In einem Workshop konnten die Pädagogen in vielen praktischen Übungen erlernen, was auch sie für ihre Gesundheit tun können.“

    Wenn Pädagogen schon bei so einem selbstverständlichen Thema Hilfe brauchen, kann man sich schon mal fragen, ob sie ansonsten überhaupt in der Lage sind, Kinder zu fördern. Was lernen die eigentlich in ihrer Ausbildung?

    • Avatar Tatdura sagt:

      Was für ein dämlicher Kommentar.

      Man kann immer was dazulernen und neue Ideen entwickeln. Das nennt man Weiterbildung und hilft in jedem Berufszweig.

    • Avatar Kerstin Wolf sagt:

      Wenn man keine Ahnung hat, sollte man solche dämlichen Kommentare einfach lassen! Es geht darum, die Gesundheit jedes Einzelnen noch besser fördern zu können in Zusammenarbeit mit Krankenkassen, Kindern, Eltern und Erziehern. Welche Möglichkeiten und Angebote und Unterstützung bekommt man von der Krankenkasse u.s.w. und bei jeder Fortbildung nimmt man irgendwas zur Weiterentwicklung und Umsetzung für die Arbeit mit, aber scheinbar braucht das ja nicht jeder….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.