Klage der AfD gegen Corona-Regeln bislang ohne Erfolg – endgültige Entscheidung Ende März

Das könnte dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Maik sagt:

    Kein Wunder, die lassen sich ja auch immer von irgendeinem Hanswurst vertreten.

  2. Peter sagt:

    Typisch AfD: Spielt sich als die große „Freiheitspartei“ auf und versteht nicht, dass wir uns in einer Ausnahmesituation befinden.
    Man kann nur froh sein, dass die „Partei“ nicht allzu viel zu melden hat, sonst hätten wir die gleichen Zustände wie in den USA.

  3. Leser sagt:

    Es war doch die AfD die im Februar nach dem Lockdown und Masken schrien. Nun wieder eine Kehrtwende. Das macht die AfD unglaubwürdig. Diktatur schreien aber im selben Atemzug die rechtsstaatlichen Mittel ausschöpfen.
    Und wenn’s mal brenzlig wird und AfDler keine Masken im Zug aufsetzen wollen, dann verstecken sie sich auf der Zugtoilette.
    Diese Partei ist das Steuergeld nicht wert. Meckern, meckern aber nichts Sinnvolles auf die Reihe bekommen!

  4. Bürger für Halle sagt:

    Es fällt wirklich immer wieder schwer, die Rücksichts- und Verantwortungslosigkeit der Agierenden in dieser Partei zu verstehen. Da scheinen schon schwerwiegendere psychosomatische Störungen vorzuliegen. Es befassen sich schon etliche Forscher mit den Hintergründen der „Truppe“ und ihrer Anhängerschaft.. Ich muss mich wohl nun doch mal mit tiefergreifender Lektüre befassen. Es gibt interessante, wachrüttelnde und schockierende Bücher über die AFD im Fachbuchhandel .Ein bischen Mut brauchts da schon, denn da tun sich Abgründe auf, soviel ist sicher.

  5. Beobachterin sagt:

    Würde man die Aussagen verschiedener Personen oder Gruppen, ihr Tun oder Unterlassen auf die gesamte Partei und ihre Anhänger / Wähler beziehen, wäre keine Partei in Deutschland wählbar! Ein paar Beispiele! Man befasse sich einmal mit Aussagen von Altmaier, Spahn (CDU),Stegner, Esken (SPD), Kühnast, Göhring – Eckardt (Grüne), Lindner, Kubicki (FDP) oder Jelpke, Wagenknecht (Die Linke)! Niemand kommt auf die Idee diese zu verallgemeinern! Bücher gibt es viele, zum Beispiel auch über die RAF! Auf die Betrachtungsweise kommt es an!

    • Robert sagt:

      Ihr Whataboutism ist sehr beeindruckend. Mir fehlen allerdings noch ein paar Zitate der Politiker in Ihrer Aufzählung, um die Ablenkung perfekt zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.