Koreanisches Konzert in der Ulrichskirche

Keine Antworten

  1. Er sagt:

    Korea ist nicht Halle und gehört da auch nicht hin

  2. Kim Jong-un sagt:

    Mein erster Gedanke beim Öffnen des Artikel war, dass der erste Kommentar irgendwas mit „D den D und A raus“ sein wird. Wir könnten noch ein paar Genossen wie dich gebrauchen. Wir zahlen gut, komm vorbei!

  3. Weltreisende sagt:

    Hmmm, dann werden Sie in Zukunft auf diverse Dienstleistungen verzichten müssen, denn aufgrund des eklatanten Fachkräftemangels baucht auch Halle dringend Menschen aus aller Welt, welche die Arbeit machen, für die sich der Biodeutsche zu schade ist.
    Aber Dank solcher verbohrten Betonschädel, wie Sie einen besitzen, wird die Zukunft in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen wohl düster aussehen.
    Aber vielleicht sind Sie auch einfach noch nie in Ihrem Leben über die Stadtgrenze von Halle hinausgekommen und kennen somit nicht die Gastfreundschaft anderer Länder, welche selbst solche Kleingeister willkommen heißt. Dann sind Sie einfach nur ein bedauernswertes, einsames Menschlein. Denn glauben Sie mir, die Welt da draußen ist schön!

  4. Jim Knopf sagt:

    Alles unter 3-G dann braucht keiner eine Veranstaltung mehr ab zu sagen.
    Es geht aufwärts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.