Kostenlose Straßenbahnen und Busse für Schüler ab 2022

23 Antworten

  1. Bahnfahrer sagt:

    Wenn man einmal Pleite ist, ist es auch schon egal! 🙂
    Zusätzlich noch der 10-Minuten Takt, der City Tag, kommt nun auch nicht mehr darauf an.

  2. Hazel sagt:

    Eine tolle Sache. Endlich wir was für die Schüler unternommen.

  3. schroeter1a sagt:

    Ein Anfang ist gemacht !

  4. Bürger sagt:

    Warum wirft man Geld für solchen Müll raus? Weniger Einnahmen und auf der anderen Seite bestenfalls noch viele Millionen für den 10 Minutentakt ausgeben. Man muss die Kinder nicht schon von früh an an die Leistungslose Gesellschaft gewöhnen. Hoffentlich haben die Spinner von FFF entgegen aller wissenschaftlichen Erkenntnisse recht und die Welt geht vor meiner Rente unter, diese Gesellschaft wird sie nicht erarbeiten können.

  5. Bernd sagt:

    Prinzipiell finde ich die Idee gut, da Kinder auch immer eine finanzielle Mehrbelastung für die Familie darstellen. Auf der anderen Seite müssen kostenlose Angebote auch immer von irgendwem bezahlt, bzw. das Geld dafür erarbeitet werden. Und an dieser Stelle wird es spannend, wo die zusätzlichen 6,9 Millionen Euro herkommen bzw. eingespart werden. Nachtigall ich hör dir trapsen.

    • Seb Gorka sagt:

      Und was trapst deine Nachtigall so? Hast du eine konkrete Vorstellung, wo die Millionen herkommen oder eingespart werden? Vielleicht sind aber auch einfach schon da.

      • Bernd sagt:

        Meine konkrete Vorstellung davon ist, dass die Allgemeinheit anderweitig daran beteiligt wird, die 6,9 Millionen zur kostenlosen Schülerbeförderung gegenzufinanzieren. Verzicht und/oder Mehrkosten werden die Folge sein.
        Die Vermutung, der Betrag wäre schon da, ist m.M.n ziemlich abwegig, aber wir werden sehen.

        Im Übrigen fällst du mir hier sehr durch die Gehaltlosigkeit deiner Kommentare auf. Das Umformulieren eines Teils meines Beitrags zur Frage, gepaart mit einer dünnen Vermutung, reicht mir nicht als Diskussionsgrundlage.

        • Seb Gorka sagt:

          Die „Allgemeinheit“ ist immer beteiligt bei der Finanzierung öffentlicher Aufgaben. Das liegt in der Natur der Sache.

          Meine Frage (und leise Hoffnung) war, ob du eventuell weißt oder dir wenigstens ansatzweise Gedanken gemacht hast, wie „anderweitig“ die Beteiligung aussieht, also wo Verzicht und/oder Mehrkosten entstehen. Deine Antwort hat mich – wenig überraschend – zu einer Erkenntnis gelangen lassen. Der andere vage Andeuter fällt wenigstens durch sein Orange auf, hat ansonsten aber auch nur wenig zu sagen…

          • HallenserIn sagt:

            SebGorka, ich lese regelmässig du-bist-halle inkl. der Kommentare. Mir fällt auf, dass du mit deinen Kommentars die Leute beleidigst. Auch hast du selten etwas konstruktives zu schreiben. Ich werde künftig auf deine Kommentars nicht nur nicht antworten, ich werde deine Kommentars auch nicht mehr lesen.

            Denke mal über deine Wirkung nach!!

          • Seb Gorka sagt:

            Das stimmt mich traurig. Wirklich! Gerade du bist eine wichtige Stimme im Diskurs und hast immer so tolle und wirkungsvolle Geschichtchen auf Lager.

            Aber wenn du meine Kommentars emotional nicht (v)erträgst, bleibt dir wohl nichts anderes übrig. Ich möchte nochmals mein Bedauern zum Ausdruck bringen, auch wenn du diesen Kommentars natürlich gar nicht liest, weil du das ja so angekündigt hast, und verbleibe in der Hoffnung, dass du wenigstens die anderen Kommentars liest und ab und zu sogar etwas konstruktives dazu schreibst. Ob nun als Bernd, Simone oder unter irgendeinem anderen Pseudonym…

          • Mann und Frau sagt:

            @SebGorka: du nervst gehörig!

            Ich folge „Hallenserin“: Deine Kommenntare liest und kommentiert künftig niemand mehr!

        • 10010110​ sagt:

          Verzicht und/oder Mehrkosten werden die Folge sein.

          Genau! Kann ja wohl nicht sein, dass wir wegen verwöhnten Scheißwänsten auf irgendwas verzichten müssen! Womöglich wird auch noch das Autofahren teurer und umständlicher wegen dieser Kackbratzen? Unerhört!

  6. Dirk Müller, Halle-Neustadt sagt:

    zwei Komplexe sind hier angesprochen: das Produkt (kostenloses Nutzen der Tram) und dessen Finanzierung.

    Am Produkt besteht für mich kein Zweifel. Es unterstützt Familien mit Kindern. Das finde ich richtig. Möglicherweise reduziert es zudem Autofahrten.

    Lasst uns über die Finanzierung reden.

    Welche Ausgaben können wir im öffentlichen Haushalt eliminieren? Es gibt neben den von mir schon mehrfach erwähnten zu hohen Energie- und Verbrauchskosten etliche Projekte, die nur für eine kleine Anzahl von Inanspruchnehmern von Bedeutung ist. Da müssen wir ran. Familien mit Kindern müssen Vorrang haben!

    • Seb Gorka sagt:

      Danke, dass du weiterhin nichts konkret benennst. So bleibt das Rätselraten spannend und gleichzeitig lässt du dir alles offen. Neben deinem Angst-in-Bannern-Sehen ist so ein zweites Standbein als vager Andeuter sicher nicht verkehrt.

  7. Simone sagt:

    Seb, du kann es einfach nicht lassen…vielleicht solltest du mit deiner vielen freien Zeit sinnvolleres anfangen, als die Leser*Innen zu nerven mit deinen dümmlich Kommentaren.

    Wofür stehst du eigentlich außer nöhlen und „andere Leute in die Pfanne hauen“? Ist eigentlich auch egal…hast ja eh nix geleistet.

    • Seb Gorka sagt:

      Moni! Schön, dass du dich einbringst! Hast du auch etwas zum Thema oder möchtest du nur nöhlen und nerven? Du könntest zum Beispiel – so als Diskussionsgrundlage, das ist hier gern gesehen – deine Gedanken zur Allgemeinfinanzierung des ÖPNV für Schüler teilen. Natürlich nur, wenn du dir welche gemacht hast. Oder deine Argumente darlegen, warum Schüler bzw. deren Eltern gefälligst den vollen Preis zu zahlen haben, um ihre Kackwänste, die ja sowieso nur schwänzen, schön in diese blöde Schule chauffiert zu bekommen, wo ihnen auch noch Evolution und anderer Quatsch eingetrichtert wird. Natürlich nur, wenn du auch welche hast. Irgendwie sowas, jedenfalls nicht immer nur diese intellektuelle Minderleistung!

    • Imme sagt:

      Für ihn ist das keine Freizeit. Er bekommt das bezahlt.

  8. Klaus sagt:

    Auch im Hinblick auf die katastrophale Klimabilanz von zusätzlichen Menschen?
    Wie stehen den XR und FFF zur Konderförderung?

  9. Björns Papa sagt:

    Was soll denn diese populistische Maßnahme bringen?
    Weil die Blagen sonst mit dem Ferrari durch die Stadt fahren würden? Wer mehr als 3km Schulweg hat, bekommt eh schon ein Ticket auf Steuerzahlerkosten. Alle anderen können laufen oder Rad fahren. Oder Papi bezahlt eben das Tram Ticket, damit der dicke Björn sich nicht bewegen muss.
    Den Steuerzahler kostet es 7 Mio Euro, die anderswo gespart werden müssen.
    Eine blanke und unnötige Subvention der defizitären HAVAG.

    • Barbara sagt:

      So sehe ich das auch.
      Die Stadt Halle muß 200 Mio Dispo Kredite abbauen und der glorreiche Stadtrat + Verwaltung reißen ein weiteres 7 Mio Loch in die Stadtkasse.
      Völlig sinnlos und ohne Not.

  10. Frau L. sagt:

    Kommentare über Seb Gorka…

    Niemand ist gezwungen (bestimmte) Kommentare hier im Forum zu lesen oder sich auf eine Kommunikationsform einzulassen, die nicht der eigenen entspricht.

    Und ehrlich: Bei „Du bist Halle“ gibt es Kommentare, die ich für rechtlich nicht vertretbar halte. Die von Seb Gorka zählen nicht dazu.

  11. mirror sagt:

    7,4 Mio für Zehn-Minuten-Takt, 6,9 Mio für Schülerticket – Versprechungen für die Zukunft ohne eine Idee zur Finanzierung. Es ist unseriöus solch teure Versprechungen in den Raum zu stellen, ohne erstmal ein mit dem Land abgestimmtes Konzept zum Schuldenabbau zu haben.

    Man kann den FFF-Kids ja alles versprechen, müssen sie doch für den weiter ansteigenden Schuldenberg selbst aufkommen. Generationengerechtigkeit sieht anders aus.

  12. Lale Anderson sagt:

    Sinnlose und unnötige Verschwendung von Steuergeldern.
    Damit substituiert man ja nicht mal Autoverkehr, weil Schüler selten mit eigenem PKW rumgurken.
    Reiner Populismus, sonst nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.