Kritik an Polizeieinsatz vom Samstag: Polizei war handlungsunfähig bei rechtsextremem Aufmarsch – Innenministerium soll Stellung nehmen

Das könnte dich auch interessieren …

68 Antworten

  1. es reicht sagt:

    Bei einer bestimmten Größe an Demonstranten ist auch die Polizeiinspektion machtlos.
    Es kann aber auch sein das einige Polizisten es genauso wie die Demonstranten sehen und daher keine Lust haben einzuschreiten

  2. 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

    Da stehen nun die Meinungen von zwei Zuverlässigkeitsgeneratoren gegenüber. Die der Polizei (also die des Staates) und die von freischaffenden und -drehenden ›Dokumentaristen‹, die gar von Falschinformationen sprechen. Welcher Meinung wird sich das Innenministerium (erneut der Staat) wohl anschließen? Jede Frage trägt bereits die Antwort in sich.

  3. 10010110 sagt:

    Und wieder nur ellenlange parteiische Kommentare von einer bestimmten Gruppe. Ich will auch mal die Version der anderen Seite(n) hören!

    • eseppelt eseppelt sagt:

      die konntest du hautnah am Samstag miterleben mit „Schwarz weiß rot, Merkel ist tot“ und Hitlergrüßen. Was für eine Stellungnahme willste da hören? Die hier? https://de.wikipedia.org/wiki/Hitlergru%C3%9F

      • 10010110 sagt:

        Zum Beispiel eine Stellungnahme der Polizei. Und wenn das eine organisierte Demo war, nicht nur ein loser Haufen Idioten, dann gerne auch eine Stellungnahme der entsprechenden Organisation. Abgesehen von offensichtlichen Hitlergrüßen oder Demo-Parolen einiger Bekloppter lese ich hier immer nur die vorbereiteten Pressemitteilungen der gut organisierten Gegengruppierungen.

        • dbaumann dbaumann sagt:

          Ein Fragenkatalog mit zehn Fragen ist gestern um 14 Uhr an die Polizeiinspektion Halle (Saale) rausgegangen. Wir warten auf die Antworten.

          • Rückverfolgung sagt:

            Dann erkläre mir doch bitte mal, wieso ihr die IP’s von Kommentatoren hier bei den Beiträgen rückverfolgt? //Bei Staatsdienern, welche unter bestimmten Bedingungen auf die Verfassung eingeschworen werden, sind solch tendenziöse Äußerungen, zumindest ein Grund für den Dienstherren, mal genauer hinzuschauen. Da wir eng mit den Strafverfolgungsbehörden zusammenarbeiten und uns gewisse IP-Bereiche daher schon geläufig sind, haben wir hier überprüft.

            Die Frage hatte ich heute schon mehrfach gestellt. Sie wird gar nicht erst veröffentlicht und inzwischen ist der ganze Beitrag weg 😖 Was soll das? War das eine falsche Aussage von euch? Wenn nicht, könntet ihr doch eigentlich drauf antworten 🤔 //Aufgrund des o. g. Umstandes und der nun eingeleiteten Nachforschungen haben wir den Beitrag entfernt. Warum Deine bisherigen Fragen nicht veröffentlicht wurden, kann ich an dieser Stelle nicht nachvollziehen.

            Oder werden hier auch schon unliebsame Fragen aussortiert? //Sicher wird hier moderiert. Deine Fragen stellen, für mich zumindest, keinen Grund dar, diese nicht zu veröffentlichen, s. o.

            //EDIT: Da hier bereits die 5. Stufe von Antworten erreicht war, kann ich die Fragen nur auf diese Art und Weise beantworten, Beste Grüße, dbaumann

          • Rückverfolgung sagt:

            Aha. Danke.

      • Horch und Guck sagt:

        Ihr habt euch verhört. Die Parole hieß „Fahrt bei rot, Radler ist tot“. Und der „Hitlergruß“ war doch nur ein begeisterter Fingerzeig auf die wundervollen halleschen Hausfassaden.

      • Beobachterin sagt:

        He Seppelt – schon mal auf ner Demo gewesen, wo „Deutschland verrecke!“ gebrüllt wird, halbe Stadtteile verwüstet werden und Polizisten massiv angegriffen werden? Da würde mich dann der dazugehörige Artikel hier wirklich interessieren!

        • eseppelt eseppelt sagt:

          Dann sag mir doch, wann und wo das in Halle vorgekommen ist? Nein? Bleib bei deinen Faschistendemos und in deiner Nazi-Traumwelt!!!!

    • Dein Whataboutism scheint ziemlich deutlich durch.

      Argumentiere doch einfach gegen die „bestimmten Gruppen“. Was? Du weißt nicht, wie und womit? Dann frag doch Polizei und Rechtsextremisten, ob die nicht eine einfache Erklärung für die seltsamen Verhaltensweisen haben. Was? Die haben sich bisher nicht geäußert? Tja, dann bleiben bisher nur die Aussagen der anderen Zeugen. Videos scheinst du dir ja nicht anzusehen.

      Dein Geningel, nicht sofort, unverzüglich, vollumfänglich und nur nach deinen höchstpersönlichen Vorstellung von „Wahrheit“ mit Informationen versorgt zu werden – natürlich kostenlos! -, könntest du aber auch einfach stecken lassen. Siehst ja, dass du schäumst und tobst und rotierst und trotzdem nicht zu hören bekommst, was (nur) du für richtig hältst.

      • 10010110 sagt:

        Ich finde die Darstellungen nur etwas einseitig. Um Ausgewogenheit zu erhalten könnte man ja einfach auch mal eine Pressemitteilung weniger von „Halle gegen Rechts“ und Konsorten veröffentlichen. Das Geningel von denen nimmt für mein Empfinden einfach ein bisschen zu viel Raum ein.

        • Sorkonte sagt:

          Könnte man. Man könnte auf jeden Kommentar von „kritischen“ Lesern reagieren und auf den Befehl „Hüpf!“ ganz artig fragen „Wie hoch?“. Könnte man aber auch lassen. Ist ganz genau wie mit deinen Kommentaren.

          „Ich will nicht nur von einer Seite lesen „müssen“, auch wenn sich nur ein Seite äußert“ ist ein ziemlich trulliges Geningel. Du bist aber auch eine ziemlich ninglige Trulla. Von daher passt es. Mach weiter so. Ändert sich trotzdem nichts in deinem Sinne.

  4. Magnetton-Schatulle sagt:

    Da ist ja ein ganzer Beitrag verschwunden – Störung der hiesigen Diskussion mittels IP aus dem MD-Staatsapparat – Drohung?

  5. Hornisse sagt:

    Herr Eseppelt,die der Linken möchte aber auch kein Schwein hören.Diese Leutchen setzen sich doch gleich auf die Schienen der Straßenbahn.Alles schon erlebt und zwar vorm Real Halle-Neust.Die Parolen dazu,waren unterste Schublade.

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Typisch für einen gescheiterten Schrotthändler…. „Aber die Linken“…. nur um die Taten der Rechtsextremen Gesinnungsgenossen zu verteidigen…

      • Sabrina sagt:

        Tja Herr Seppelt und Sie versuchen nur die Taten der Linksextremen Gesinnungsgenossen zu verteidigen

      • PF sagt:

        Kennt ihr euch hier alle immer persönlich, nur anhand von wechselnden, erfundenen Namenskürzeln? Oder wieso ist hier immer sofort jemand da, der einfach alles über andere Schreiber weiß oder eher zu wissen glaubt? Wo derjenige herkommt, wie alt er ist, was er mal gearbeitet hat, und sogar die politische Gesinnung – alles aus dem Fantasienamen und drei geschriebenen Worten? Nobelpreisverdächtig.

  6. Simone sagt:

    wir haben genügend Informationen über viele rechte Brüllaffen. Viele bekommen Hartz4 und verdienen sich illegal was dazu oder sind dokumentiert anderweitig straffällig geworden. Man kann ihnen, gerade den dümmlichen Gewalttätern Meldeauflagen erteilen, dann tauchen die auch nicht in anderen Städten zu illegalen Demos auf
    Das allerdings setzt voraus, dass die Ordnungsbehörden willig und fähig sind. Wer glänzt hier mehr mit Inkompetenz? Welche Behördenleiter sind überfordert?

    • 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

      Das größte Schwein im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant. Asozial und pervers…

    • 10010110 sagt:

      Und du meinst, diese demonstrierenden Hartzer beeinflussen wirkungsvoll und nachhaltig die Politik in diesem Land in ihrem Sinne?
      So rechts und unangenehm die auch sind, ich kann die einfach nicht ernstnehmen. Ein neuer Adolf Hitler ist noch lange nicht in Sicht.

      • Und wenn du ihn erstmal siehst, grüßt du ihn artig. Willst ja sicher seine Sicht der Dinge auch erstmal hören und die Argumente abwägen und dann entscheiden, ob du nicht vielleicht sogar mitmachst. Hat Opa ja auch nicht geschadet, das Duckmäusertum…

      • Hauptmann von Köpenik sagt:

        „Und du meinst, diese demonstrierenden Hartzer beeinflussen wirkungsvoll und nachhaltig die Politik in diesem Land in ihrem Sinne?“

        Neh, aber denen geht’s jetzt besser. Die haben sich ordentlich abgearbeitet! Und auf die Einpeitscher mußt du bekanntlich nicht achten – die arbeiten eh fas alle beim Verfasserschrumpf. Was wirklich wichtig zu ermitteln wäre, das sind die Handvoll People, die man nicht gesehen hat. Die sind wirklich gefährlich! Der Rest sind Nachrichtenschaum und AfD-Stimmvieh!

    • Mephisto sagt:

      Ja ein guter Tschekist muss über viele Informationen verfügen um den Feind zu kennen und ihn effektiv bekämpfen zu können.

  7. Bürger von Halle sagt:

    Alles läuft aus dem Ruder…. Oh, je…

    Und politische Vorbilder gibt es auch keine mehr.

  8. Jost sagt:

    Die Polizei in Sachsen-Anhalt hat ein massives Problem und versagt auf ganzer Linie. Aber wen wundert das, wenn Polizeibeamte im Dienst hier auf dieser Plattform den gefilmten Hiterlgruß in Frage stellen:

    https://dubisthalle.de/wegen-anti-corona-demos-mehrere-ermittlungen-staatsschutz-eingeschaltet?unapproved=199552&moderation-hash=d4aae4fc3bb1d5fd04d2a428aa7bfb57#comment-199552

    Wie lange wollen die Verantwortlichen noch zuschauen?

  9. west sagt:

    kann mal jemand schreiben, was passiert ist, wer wurde geschädigt oder verletzt? wer wurde durch halle gehetzt? welche scheiben gingen zu bruch? welche autos brannten? wurden wieder polizisten mit steinen beworfen? was ist denn genau passiert, dass wieder einige so empört sind?

    • Als ob du „mal jemand“ glauben würdest. Warte auf die offizielle Polizeimeldung. Die Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen. Vielleicht glaubst du wenigstens dem?

      Wenn du nichts bekommen hast, schnarch doch einfach weiter. Es geht auch ohne dich.

  10. Dr. Seltsam sagt:

    Seltsam?! Stammte von „Antifa Zeckenbiss“ nicht auch dieses vom damaligen Präsidenten des BfV als nicht authentisch deklarierte Video unter der Überschrift „Menschenjagd in Chemnitz“? Da fragt man sich doch wieviel halbe Wahrheit denn in diesem Text hier steckt?

    • Mephisto sagt:

      Das in Chemnitz war Identitätsdiebstahl, das hier ist jetzt der echte Zeckenbiss. Und damit ist es wahr!

    • Palme vom Dienst sagt:

      Sie meinen den Präsidenten des BfV, der der AfD Tipps gegeben hat, wie sie sich eine Beobachtung entziehen kann und heute offen Werbung für die (nur ums mal zu erwähnen: rechtsextreme) AfD Werbung macht ?

  11. Bürger für Halle sagt:

    Das Vorgehen, oder besser gesagt Nichtvorgehen der Polizei am Samstag ist ein Skandal. Jetzt muss zu den Ursachen ermittelt werden. Warum waren so wenig Einsatzkräfte vor Ort, warum hat man den krawallierenden rechten Mob gewähren lassen. Dass die Corona-Hygiene-Auflagen nicht eingehalten worden, geschenkt. Warum wird der oder die Anmelder nicht strafrechtlich belangt? Ich wurde unfreiwillig in der großen Ulrichstraße Augenzeuge der Aktion. Keine Polizei zu sehen, dafür ein brüllender Mob, der sich ungehindert in Richtung nördliche Innestadt schob. Wenn ich die Polizeipräsenz mit der, z.B. bei einer friedlichen Umweltschutz-oder Fahrrad-Demo unter Einhaltung aller Bestimmungen vergleiche, dann komme wirklich ich ins Grübeln. Soll das Zufall sein? Ein versehentliches Versagen? Wenn dem jetzt immer noch nicht nachgegangen wird, dann haben wir alle bald ein richtiges Problem.

  12. No Hate von Links und Rechts sagt:

    der Valentin Hacken von der Antifa soll sich mal nicht beschweren. Seine linken gewalttätigen Truppen marschieren häufiv durch Halle oder durch Leipzig-Connewitz und treiben dort von der Polizei ungestört ihr Unwesen.
    Hier die Nazis, dort die Antifa-Faschisten, das ist doch schon Normalität. Wir Demokraten müssen endlich wach werden und gemeinsam Nazis und Linken Antifa entgegentreten.

  13. Wuffi sagt:

    Alle dürfen demonstrieren wir leben angeblich in einem demokratischen Staat. Also warum schon wieder diese Aufregung und lasst unsere Polizei in ruhe. Die müssen schon genug ihren Kopf herhalten vor allem, wenn die Linke Szene wieder durchdreht gab ja genug Ereignisse.

  14. Fadamo Fadamo sagt:

    Wieso spricht Thomas Meyer hier von rechtsEXTREM ,da laufen doch nur Leute, die laut schreien ?
    Unter EXTREM verstehe ich etwas anderes. Extrem waren die in Hamburg bei der G20 Tagung ,Leipzig Connewitz oder andere Gewalttaten in Städte.

  15. HALLEnser sagt:

    Fakt ist, die Exekutive hat die eine nicht zulässige Demonstration mit Ausschreitungen geduldet. Die Organisationsleitung der Demonstration hat das nicht verhindert und ist auch schuldig. Wer für die Duldung der widerrechtlichen Demonstration verantwortlich ist, muss festgestellt werden. Dabei kann ich die ewigen „Verweise“ auf Linksextreme bei offensichtlich rechtsextremen Parolen und Handlungen nicht mehr hören. Die Exekutive muss immer in der Lage sein, angemessen auf Rechtsverstöße zu reagieren, egal aus welchem politischen oder sonstigen Spektrum diese verursacht werden.

  16. JEB sagt:

    Wenn ich nicht genügend Kräfte habe, kann ich statt Reaktion nur Schadensbegrenzung bzw. -minimierung betreiben.
    Da können Hacken und sonst wer soviel palavern wie sie wollen.

  17. MARTIN sagt:

    Also das wundert mich sehr. Ich habe nicht gewusst das herztransparente und Friede, Freiheit Souveränität rechtsextreme darstellt. Nur weil Menschen etwas kritisieren sind sie noch lange nicht rechts. Wenn rechts allerdings bedeutet, daß ich für Menschrechte, Frieden und Freiheit stehe, dann bin ich von ganzem Herzen ein solcher. Ach ja liebe Redaktion, nur behaupten ohne handfeste Beweise zu liefern, ist falsche Berichterstattung und sollte umgehend zur Anzeige gebracht werden. Aber es wird noch die Zeit der Aufarbeitung geben und da habt Ihr Gelegenheit, Rede und Antwort zu stehen. Ich freue mich schon darauf.

    • Beobachterin sagt:

      Dem ist nichts hinzuzufügen!!! Ich wusste schon vorher, wie der Artikel aussehen wird und die Kommentare der üblichen Trolle!

    • MARTIN!!11!!!!1elf!!1 sagt:

      Ach süß, Nazi-Martin malt sich ein paar Herzen, schreit Frieden und glaubt, dass er somit kein Nazi mehr ist, weil Liebe oder so.
      Aber wie schrieb er doch so schön nazimäßig: „Aber es wird noch die Zeit der Aufarbeitung geben und da habt Ihr Gelegenheit, Rede und Antwort zu stehen. Ich freue mich schon darauf.“
      Darauf ein Gauland: „Wir werden sie jagen!“

  18. Ote sagt:

    Hiert geht’s immerzu nur um links oder rechts. Was anderes gibt’s nicht mehr. Die Polizei soll sich immer entscheiden. Die sind keine Automaten die man vor der Demo eibfach einschalten kann. Die haben Vorgaben und Gesetze zu verantworten und durchzusetzen. Info einer Demokratie nicht ganz einfach immer. Da kann jeden Seite Fehler feststellen, denn auch ein Polizist ist auch nur ein Mensch mit aller Achtung vor dessen Tätigkeit. Sie müssen Straftaten verhindern, das ist ganz wichtig. Was da bei der letzten Demo durch Halle war kann ich nicht berurteilen, weil jede Seite von der anderen Seite Fehler gesehen hat.

  19. Hacken und Liebich sagt:

    Wie lange wollen uns Hacken und Liebich mit ihrem extremistischen Geseiere eigentlich noch nerven? Linke und Reche sind das Übel unserer Demokratie. Wo sind eigentlich CDU und SPD, um Demokrstie vorzumachen?

  20. A Horse with no Name sagt:

    … das alles und noch viel mehr, würd ich machen, wenn ich..- mal träumen darf: würde ich die Einen gegen die Anderen aufhetzen, nur so läßt sich das Zentrum besetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.