Landtag diskutiert über Radwege-Ausbau – neuer Zoff in der Koalition – ADFC kritisiert fehlenden Landesradverkehrsplan

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. W.Holt sagt:

    Kein Mensch braucht so einen scheiß Plan. Nur noch fordern, fordern….Hoffentlich hört das Theater nach der Wahl auf!

    • Hallenser sagt:

      Große Teile der Bevölkerung einfach ignorieren? Die Sorgen und Ängste nicht ernstnehmen? Gar nicht erst ins Gespräch kommen wollen? Alle Vorschläge pauschal ablehnen?

      Dann aber nicht über die Zuwächse bei der nächsten Wahl wundern!

      • Schulz sagt:

        Geringe Teile der Bevölkerung. Die meisten haben einen guten Job und können sich einen Mittelklasse Wagen leisten. Die anderen nicht.Die haben Fahrräder und begründen das mit Umweltschutz.

        • Hallenser sagt:

          Da gehst du an gleich mehreren Stellen fehl, was bei einer so kurzen Meldung schon beachtlich ist.

          Es fängt damit an, dass du offenbar der Ansicht bist, ein großer Teil bedeute Mehrheit oder sogar mehr als die Hälfte. Das ist aber nicht der Fall.

  2. max sagt:

    Ist für mich auch schon so eine Art Heimatgefühl geworden. Wenn ich unterwegs bin und der Radweg urplötzlich aufhört oder sich deutlich verschlechtert weiß ich, dass ich Sachsen Anhalt erreicht habe und es nicht mehr weit bis nach Hause ist. Schön…

  3. 231 sagt:

    Wer wächst denn bei der nächsten Wahl? Die Radler?

  4. Omun sagt:

    Starke Argumentation des Herrn Scheurell.

  5. Volker sagt:

    Warum der Scheurell so drauf ist? Der will halt lieber mit seinem Bruder in die Landesregierung.

    Man kann nur hoffen, dass diese rechte Sippschaft im nächsten Jahr abgewählt wird.

  6. Walter Ulb sagt:

    Ja. So ist es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.