Linke Gruppierungen streiten über Teilnahme an Reformations-Aktion der Franckeschen Stiftungen


In Halle ist unter linken Gruppierungen ein Streit über eine Reformations-Aktion der Franckeschen Stiftungen entbrannt. Denn daran wird sich auch das Projekt „Hasi“ aus der besetzten Hafenstraße beteiligen, lädt am Freitag zu einem „Do it yourself“-Abend in den Wortwürfel ein. Gemeinsames T-Shirt bedrucken, Urban Gardening betreiben und zusammen kochen stehen auf dem Programm.

„Aber mal ehrlich liebe Hasi, kommt es euch nicht seltsam vor, dass in der einen Woche der Ministerpräsident Haselhoff von der CDU für die Ausstellung wirbt und in der nächsten Woche ihr?“, fragt Geko – Gesellschaftskritische Odyssee. „Wir können uns der Kritik von Geko – Gesellschaftskritische Odyssee nur anschließen und verweisen da gerne nochmal auf unsere Aktion am Kirchentag – Luther, du mieses Stück Scheiße“, erklärt das Offene Antifaplenum, das im Rahmen des Kirchentags-Gottesdienstes auf dem Markt in Halle ein Banner mit der Aufschrift „Luther – du mieses Stück Scheiße“ entrollt hatte.

Werbung