Linke in Halle fordern Nachtflugverbot für den Flughafen Leipzig-Halle

Das könnte dich auch interessieren …

Keine Antworten

  1. Avatar Was ist noch normal.... sagt:

    Jetzt wo Wahlen anstehen muss man Stimmen gewinnen…

  2. Avatar Wir sagt:

    Hä? Was ist los? Wer fordert Nachtflugverbot für Leipzig? Hä die Linken? Seit wann denn? Wir kämpfen da schon seit 1998 darum, wo wart ihr denn da? Und warum Habe ich noch nie wad davon gehört, dass ihr so was fordert? Scheinheilig, ihr wollt nur Wählerstimmen. Nun habt ihr sogar noch einen Wähler weniger, weil ich euch durchschaut habe. Ich schreibe immer wieder an den Flughafen wenn ich nachts aus dem Bett gerissen werde, von euch Habe ich da noch nichts gehört.. zählt mal auf, wann ihr für Nachtflugverbot wart! Leute fällt nich auf die rein, ich habe die beim letzten mal gewählt aber auch die haben ihr Versprechen nicht eingehalten und nun wollen sie plötzlich für ein Nachtflugverbot sein, glaubt es nicht, die wollen nur, dass ihr die wählt. Fallt nicht drauf rein!

    • Avatar Eibacke sagt:

      Du weißt schon, dass DIE LINKE nicht an der Regierung ist??? Mal lieber nachdenken, bevor man sich hier sinnfrei aufregt.

      Und frag jetzt nicht, was das Eine mit dem Anderen zu tun hat. Dann geh lieber nicht wählen, sondern nochmal in den Sozialkundeunterricht. Eibacke

      • Avatar T. sagt:

        Jaja eibemme.. Das linke pack ist nun auch schon im Wahlkampf angekommen… Und wie immer erstmal das maul aufreissen..

        So und nun schnell noch was von Amazon bestellt.. Natürlich prime

    • Avatar 10010110 sagt:

      Wie sollen die denn ihr Versprechen einhalten? Die Linkspartei war ja nichtmal irgendwann an der Regierung beteiligt.

      Abgesehen davon ist seit 1998 einiges Wasser die Saale runtergeflossen und Meinungen sowie Wahlprogramme können sich auch mal ändern.

  3. Avatar Kaffee to go sagt:

    Das wäre echt angebracht…. es kommen die ganze Nacht eine DHL Maschine nach der anderen rein

  4. Avatar Malte sagt:

    Ach Linke, wie hoch ist euer Antel an der flughafen GmbH? Richtig… und dann dürft ihr auch fordern und umsetzen. Natürlich mit entsprechendem Lohnausgleich für die betroffenen Arbeitnehmer!
    Falls ihr das noch nicht auf dem Schirm habt: mit dem Wegfall von DHL würde es nicht einen Industriearbeitsplatz mehr in D für die nicht gelieferten Waren geben. Und ihr wärt ganz bestimmt mit dabei, wenn es um die Lieferfristen von 4 und mehr Wochen geht…
    Kümmert euch lieber mit darum, Tarifpolitik in Sa-Anh. zu machen, die Tarifferne von Handwerk und Industrie zu vermindern, Caritas und Diakonioe für die faire und angemessene Bezahlung ihrer Mitarbeiter ins Gebet zu nehmen.. Da kommt nämlich nix oder nur lauwarme Luft von euch…

  5. Avatar Mephisto sagt:

    Ist nicht gerade deren Klientel nachtaktiv?

    • Alt-Hallenser Alt-Hallenser sagt:

      Kann man wohl schreiben. Denn die nach meinen eigentlichen Wissen sind es doch die dort Arbeitenden bei DHL. Daher sollten diese Parteimitglieder der LINKEN bei der LINKspartei austreten und bei den GRÜNEN eintreten.

      • Avatar KlausK sagt:

        Nein die Grünen können diese Leute nicht übernehmen, denn der Mann von der zukünftigen Kanzlerin Annalena Baerbock ist doch seit 2017 bei der DHL Group Senior Expert Corporate Affairs in Berlin. Der Postchef Frank Appelt schätzt Daniel Holfleisch(Annalenas Mann) wegen seiner langjährige Erfahrung in der Parteizentrale der Grünen. (Oi, Oi, Oi Lobbyismus?). Schön dass alle (auch bei den Grünen) so verbandelt sind. Er würde dann ab August eine Auszeit nehmen zur Kinderbetreuung (lach, lach). Vielleicht bezahlen sie ja auch Nannies von dem Weihnachtsgeld der Annalena oder von den Bonis von DHL. Das mit der Belastung für die Menschen rund um Schkeuditz ist traurig aber den Menschen, die in der Nähe von den, von den Grünen geforderten, Ausbau der Windräder sind genau so arg dran. Also links wie grün sind Blender und führungsuntauglich.

        • Avatar Achso sagt:

          Meinst du die eingebildete Belastung durch Infraschall, wo man erst kürzlich entdeckt hat, ihn tausendfach überschätzt zu haben? https://www.br.de/nachrichten/wissen/rechenfehler-infraschall-von-windraedern-schwaecher-als-behauptet,SVPJbfO

          • Avatar KlausK sagt:

            Meinst du die eingebildete Belastung durch Infraschall, wo ……?
            Danke für den Tipp. Aber ich habe in dem Artikel gelesen, das dies gar nicht Thema der Untersuchung war und der Mensch gar kein Organ besitzt um die Belastung zu erfassen. Also gab es keine Untersuchung mit diesem Hintergrund. Aber wichtig wäre eine wissenschaftliche Untersuchung mit entsprechenden Geräten, welche sich nur auf die Belastung für den menschlichen Körper bezieht. Ich hatte einen Bericht im TV(ÖRR) gesehen, welcher sich mit dem Thema beschäftigt und dort sind auch Ärzte zu Wort gekommen(Kontraste, Panorama, o.ä. Wen soll man nun glauben? „Die Studie habe lediglich zum Ziel gehabt, eine mögliche Beeinträchtigung einer BGR-Messstelle zur Überwachung von weltweiten Atomwaffentests durch Windräder zu vermeiden. „Ein unsachgerechtes Einbringen dieses Sachverhaltes in andere Kontexte durch Interessensgruppen ist zu bedauern, jedoch seitens der BGR nicht zu verhindern“, so ein Sprecher. Bei der Studie gehe es ohnehin ausdrücklich nicht um Auswirkungen auf den menschlichen Organismus.“

  6. Avatar Multiple sagt:

    Ausgerechnet die Grünen sollen ein Nachtflugverbot fordern, wer glaubt denn sowas? Bisher waren sie immer für ganz viele Arbeitsplätze bei DHL und nun fordern sie auf einmal ein Nachtflugverbot das widerspricht sich doch, aber wie sollen das grüne merken

    • Avatar Alt-Dölauer sagt:

      Ne, sowas merken Grüne nicht. Die sind auch gegen Gentechnik, lassen sich aber mit gentechnisch hergestellten Impfstoffen injizieren. Schizophrener geht es nicht!

  7. Avatar geht gar nicht sagt:

    mimimi….dann macht doch Nachts Ohrenstöpsel rein oder zieht weg😅

  8. Avatar Bürger für Halle sagt:

    Selbstverständlich ist die Forderung richtig. Beschäftigt man sich näher mit dem Thema, kommt man zwangsläufig zu dem Schluss, dass ein Nachtflugverbot überfällig, ein weiter Ausbau des Flughafens überflüssig ist, denn bei beiden überwiegen die Nachteile für die Bevölkerung eindeutig.
    Also Grüne und Linke: Alles richtig gemacht.

    • Avatar Uppercrust sagt:

      Klar, Flughäfen woanders, nur nicht hier, Industrie und Arbeisplätze woanders, nur nicht hier …
      ohh, keine Jobs, kein Geld .. na dann schröpfen wir die Steuerzahler die mangels Jobs immer weniger werden … die dann auch weg … ach, dann wieder eine Mauer, dann kann keiner weg!

  9. Avatar Franz sagt:

    Wieviel linke arbeiten bei DHL wie wollen die Linken es erklären. Nur dummes Geschwätz, ohne es zu überdenken.

  10. Avatar Ruh sagt:

    Geht gar nicht was redest du, wir haben hier schon gewohnt, da gab’s noch gar kein Flughafen in Leipzig außerdem ist es in Deutschland verboten nachts zu fliegen, zieh du doch weg

    • Avatar Geb a Ruh sagt:

      Es ist nicht verboten, nachts in DE zu fliegen. Was für ein Schmarrn. Es gibt verschiedene Start- und Landezeiten je nach Lage des Flugplatzes. Köln ist z.B. nachts auch offen. Wegen ein paar Hanseln kann man nicht die Wertschöpfung einer ganzen Region kaputtmachen. wer’s nicht mag soll in die Provinz ziehen.

      • Avatar Ruhiger sagt:

        Wertschöpfung? Lächerlich, Arbeit der schlichtesten Art auf Kosten der Gesundheit der Anwohner. Zum Thema Provinz, wo ist denn noch mehr Provinz als bei der Zielgruppe dieser Website?

    • Avatar Malte sagt:

      Oha, da bist du aber schon seeeehr alt; den Flughafen gibt es dort seit 1927. Und das ist dann schon 96 Jahre her. Glaubste nich? Ist aber so…

  11. Avatar 6 uii sagt:

    Mach mal dein Ohrenschmals raus

  12. Avatar Hallenser 55 sagt:

    Ja und wenn dann 1000 Leute entlassen werden müssten hat die Linke diese dann als Anhänger.
    Der Flugplatz war schon 1920 da und wer da hinzieht müsste eigentlich wissen wofür er sich entschieden hat.
    Wohne in Dölau wo die bei bestimmten Windverhältnissen auch immer ihre Schleife drüber fliegen.
    Mich störts nicht.

    • Avatar .PUNKT. sagt:

      Stimmt 1920 war er ja auch schon so ausgebaut wie heute mit dem gleichen Maschinenaufkommen… auch flogen die Flugzeuge damals schon die selben Schleifen und die Landebahnen aus den selben Richtungen an wie Heute. (IRONIE)

      Also wer damals nicht wusste was mal 2021 ist der hat echt verkackt… .
      (IRONIE)

      Hallenser 55 denk mal 5 Minuten nach wenn es nicht zu viel verlangt ist !

  13. Avatar RK sagt:

    DIE LINKE hat scheinbar keine Mitglieder, die in der Richard Paulick Str. wohnen. Sonst würden sie wissen, dass nicht der „Fluglärm“ hier die Nachtruhe stört. Es sind die rasenden, von unseren gern gesehenen Fachkräften geführten, hochmotorisierten Fahrzeuge welche Lärm machen, sowie die Familien die zu gewissen Zeiten lautstark ihr Ankommen melden. Da man sie leider nicht versteht, nehme ich an, dass sie über das letzte Gebet diskutieren und alle ungläubigen Mitbürger das auch mitbekommen müssen. Von Flugzeugen ist da kaum was zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.