Lockdown bis 7. März, Schulen, Kitas und Friseure ab 1. März offen

Das könnte dich auch interessieren …

59 Antworten

  1. Hallenser sagt:

    Ach komm schon. Inzidenz 35 ist doch ein Witz. Ich bin für 0,35. Bis dahin alle weiter wegsperren!

  2. Daniel M. sagt:

    Man wird langsam wahnsinnig. Vor allem die Kinder. Feige Hunde sind diese Politiker. Alles auf dem Rücken von Kindern und Familien austragen. Dafür müssen sie zur Rechenschaft gezogen werden. Eine ganze Generation wird absichtlich seelisch verkrueppelt. Das alles wegen eines Virus, der sicher gefährlich und sogar tödlich ist. Aber diese Maßnahmen und deren Folgen stehen in keinem Verhältnis. So hart das für Angehörige Verstorbener ist. Dazu gehöre ich auch. Aber meine Und alle anderen Kinder leben noch und haben ein Recht auf Leben.

    • Marius sagt:

      ….und ein Recht auf Bildung!

    • BW sagt:

      Raus mit euch, auf die Strasse, die hier verständlicherweise ihren Unmut ausdrücken . Es kann so nicht weiter gehen.

      • WB sagt:

        „Raus mit euch ……“ Und was ist mit Dir? Du forderst raus mit euch, während Du weiter schön im Warmen auf der Couch weiter herumlummerst! Geh doch selber raus und organisiere ne Demo oder ne andere Aktion! Warum schicken Leute wie Du immer andere raus, statt selber mal zu unternehmen?

    • Franz2 sagt:

      Wenn die Zahlen nach oben schnellen, weil alle wieder weitermachen wie gewohnt, wird das böse enden. Dann geht auch nur keiner raus und die Läden sind zwar offen, aber es kommt kaum einer.

  3. k.hädicke sagt:

    ich habe so die nase voll…
    nun sollten wir alle erwarten dürfen, daß die regierenden endlich einen modus vivendi nach einem ganzen jahr gefunden haben. DAS hier, was seit EINEM jahr eingeschränkt ist, darf kein dauer- , sondern ein kurzer ausnahmezustand sein. das außerkraftsetzen von allen möglichen rechten darf nicht ein GANZES jahr geschehen. das außerkraftsetzen so vieler lebens- und wirtschaftsinteressen darf nicht ein GANZES jahr zugelassen werden. das außerkraftsetzen des grundrechts auf bildung darf nicht ein GANZES jahr weggenommen werden. das außerkraftsetzen und -halten, nun als „puffer“ für eventualitäten…
    es ist wirklich genug!
    es sollte ein 80mio-volk nach einem GANZEN jahr gelernt haben, eine risikogruppe schützen zu können.
    ist mir zwar nicht egal, ob irgendwelche extremgesinnten das wieder mißbrauchen werden, aber ich werde demonstrieren gehen: fürs leben.

    • Maik sagt:

      Viel Spaß.

    • h.blödicke sagt:

      Du bist vielleicht ein Knaller. In keinem einzigen Land ist es bislang gelungen, Risikogruppen effektiv zu schützen. Belies dich mal, bevor du so einen Schwachsinn schreibst.

      • k.hädicke sagt:

        mäßigen Sie sich! beleidigungen bringen nicht weiter.
        nur, weil man bisher nicht effektiv risikogruppen geschützt hat, heißt es nicht, daß das nicht möglich ist. und es heißt ebenfalls nicht, daß deswegen dauerausnahme herrschen darf, und daß millionen lebensläufe derart beeinträchtigt werden dürfen, daß kinder ein jahr lang um die schulzeit beschnitten werden, daß …. werden darf.

        • Achso sagt:

          Stimmt, man muss nur mal k.hädicke ans Ruder lassen. Die weiß, wie’s geht, und steckt sämtliche Gesundheitspolitiker aller Länder locker in die Tasche.

    • BW sagt:

      Wann und wo??

      • BW sagt:

        Mein Kommentar galt k.hädicke
        Und ihr anderen treudoofen Schlafschafe könnt ja zu Hause bleiben. Ist eh zu kalt und gefährlich, um rauszugehen. Nicht wegen Corinna, sondern wegen halsbrecherichen, nicht geräumten Fusswegen. Es ist echt ein Krampf, von der Kantstrasse bis zum Franckeplatz zu gelangen . Unter dem Motto „Bleiben sie zu Hause“

    • Sachverstand sagt:

      Meine Güte, dann ziehen Sie um den „Block“, aber um den GANZEN, nicht wieder die vermeintlich bequemere Abkürzung wie ’89 nehmen, wenn Sie sich danach besser fühlen. Und immer feste „Wir sind das Volk!“ rufen. Oft genug widerholt, glaubt man es am Ende auch und Glaube ist ganz wichtig im selbstlosen aufopfernden Kampf gegen die „Merkel-Coronadiktatur“. Ich wünsche Ihnen in Ihrem revolutionären Schaffen alles erdenklich Gute und schließe mit Dr. Ernesto „Che“ Quevara: „Hasta la Victoria siempre!“

  4. Cloudy sagt:

    Klar..wer es glaubt…erst hieß es 50 Inzidenz Nun 35..dann wird es 10 heißen dann 0…merkt ihr was?

    • Maik sagt:

      Ja, du beherrscht den Zahlenraum bis 50 ganz prima.

      • Daniel M. sagt:

        Tja Maik, du scheinbar nicht. Was auch immer ein Zahlenraum sein soll.
        Es gibt für das Handeln von Politikern gesetzliche Rahmen. Das ganze nennt sich übrigens Demokratie. Aber damit hast du es ja eh nicht so, wie deine Kommentare hier immer wieder zeigen. Der aktuelle Rahmen nennt sich Infektionsschutzgesetz. Dort ist die Inzidenzzahl 50 festgeschrieben. Diese Gesetz wird nun wieder durch Merkel mit einer willkürlichen neuen Inzidenzzahl, die im Winter sowieso unrealistisch ist, ausgehebelt. Der Bundestag ist überflüssig geworden und das grünwählende Dummvolk klatscht auch noch Beifall. Das Muster ist das gleiche. Nur die Farben sind anders.

    • Cloudy Brain sagt:

      Ja und dann -5, -10 und -50. Scheiße, ich habs gemerkt, die wollen uns für immer und ewig einsperren. Manch einer fragt sich warum, die Antwort ist einfach: Als Politiker will man nichts anderes als ein unzufriedenes Volk, daraus speist nämlich der Gates-Chip aus der Impfung seine Energie, damit Bill nicht aller 2 Jahre die Batterie wechseln muss!

  5. JEB sagt:

    Ich habe nichts erwartet von Merkel und Genossen, und ich erwarte auch in Zukunft nichts von ihr und den ihren.

    • BW sagt:

      Die sind doch von Anfang an nur krank, mit dem besten Berater „Drostratamus“ an ihrer Seite, zwischenzeitlich wahrscheinlich geimpft, und die Nebenwirkungen haben sich massiv im Gehirn festgemacht..
      Hat schon mal jemand darüber nachgedacht, warum dieses „Killlervirus“ vor den ganzen Politaffen halt macht?? Nicht einer davon betroffen, nicht einer dahingerafft und die angeblichen Mutanten werden diese Leute auch umgehen. LEIDER!!!

  6. Zappelinchen sagt:

    Zumindest sprach er auch von einem Gesetzesverstoß was die Impfungen der Kommunalpolitiker anbelangt und das dies an anderer Stelle noch geklärt wird

  7. Bruno sagt:

    Wir wurden schon einmal gegängelt, bevormundet, eingesperrt und unserer Rechte beraubt. Bis 1989. Was dann geschah sollte unsere Politiker zum Nachdenken bringen. Oder wollen sie es darauf ankommen lassen.

  8. JM sagt:

    Einen Puffer für Mutanten …geil😂

    Aber ab 1.3. Schulen und Kitas öffnen ist gaaaanz sicher ja?

  9. Nicky Nickname sagt:

    So richtig glüchlich u. entspannt sieht der nicht grade aus.
    Ist der etwa auch schon geimpft u. möchte sich erleichtern?

  10. Minol sagt:

    lasst doch alles zu ,,,, bis keine Steuern mehr kommen ,,

  11. bibabo sagt:

    “Wir brauchen einen Puffer für die Mutanten”, so Haseloff. “

    Ganz einfach, schafft Euch ab…dann sind die Mutanten weg.

  12. Lana sagt:

    Liebe Regierung, darf ich bitte meine Gesundheit NICHT durch „im Käfig bleiben“ oder chemische Impfungen mit unklaren Spätfolgen stärken, sondern vielleicht durch Sport, frische Luft, gesundes Essen und starke mentale Gesundheit… War einfach eine Idee… Ich erkläre auch gern wie wichtig die 4 Sachen für Immunsystem sind, falls Sie es selbe nicht wissen..

  13. Besorgte Hallenserin sagt:

    Der nächste Termin wird der von Anfang an gesagte …nach Ostern ….sein.Hoffentlich sind bis dahin alle Vieren weg,sonst wird es noch länger dauern. Die verarschen uns doch.Die wissen doch schon das sie nicht mehr gewählt werden.Schlimmer wie unsere DDR Zeit!!!

  14. lederjacke sagt:

    Was soll das Rumgejammer? Besorgt euch einen Frisör-Termin für Anfang März und vergesst eure Verschwörungs-Mythen. Fake-News hängen uns zum Hals raus.

    • Nein_zum_Lockdown sagt:

      @lederjacke dummes Gequatsche wie deins hängen mir zum Halse raus!! Und wieso sprichst du von dir in der Mehrzahl?? Größenwahnsinnig oder einfach nur Lockdown-gestört??

  15. M.D. sagt:

    Also ich muss zu dem Gejammer Mal was sagen. Ich fühle mich nicht wie weggesperrt. Es kann doch jeder machen was er will. Macht’s wie z.B. die Fußballer, die Reisen auch in der Gegend rum.sogar ins Ausland.
    Lasst euch nicht einsperren!

    • Optimismus sagt:

      Was man für die eigene Lebensfreude und mentale Gesundheit macht, hat jeder selbst in der Hand.
      Eigentlich ist der Satz: „Bleibt alle zuhause!“ bescheuert, er müsste eher heißen: „Geht an die frische Luft und macht Sport!“

      • Franz2 sagt:

        „Geht an die frische Luft und macht Sport!“ und achtet auf die Abstände ! Das Problem ist, dass die meisten Leute nur in ihrer eingeschränkten Wohlfühl-Bubble funktionieren, weshalb dann ganz schnell mit Unfreiheit argumentiert wird – man kann sich andere Wege der freien Entfaltung suchen. Wer mit Freiheit nur verbindet „shoppen wann und wo ich will, fressen gehen wann und wo ich will“ der hat es nicht kapiert.

  16. Ah ja sagt:

    Also ich habe gar keine Lust mehr irgendwas zu machen nachdem ich 8 bis 9 Stunden unterwegs bin. Aber mal was anderes, wieso werden jetzt auf einmal Lehrer und Erzieher mit dem impfen vorgezogen, aber wir, die im Lebensmitteleinzelhandel arbeiten sind so ziemlich an letzter Stelle! Das verstehe ich nicht, wir haben täglich über Stunden engen kontakt mit hunderten Leuten!!!😬

    • Ah nee sagt:

      Hinter ner Plexiglas-Scheibe? 🤔 Das ist einer der sichersten Arbeitsplätze derzeit.

      • Ah ja sagt:

        @ah nee … Welche Plexiglasscheibe? Wenn wir Regale einräumen haben wir keine, am Fleischstand gibts auch keine und die Kunden „legen“ sich quasi fast auf die Scheiben am Stand! Im Laden auf Abstand? Nein! Im Gegenteil, die rennen quasi alle ans gleiche Regal und achten gar nicht auf uns Verkäufer! Und was das schlimmste ist, ist das die Kunden immer schlimmer werden, frecher und dreister.

        • Ach nee sagt:

          Also an den Ständen gibt es eine einfache Lösung, wie schon oft gesehen. Stapelt Getränkekisten vor die Theken, dann kommen die Kunden nicht bis an die Scheiben. Und beim einräumen Maske tragen, beim normalen vorbei gehen passiert da nichts, selbst wenn der Abstand kurzzeitig nicht eingehalten werden kann.
          Ja, über Kunden brauchst du mir nichts erzählen 🙁 Das kenne ich gut, wenn auch auf anderem Gebiet. Auf jeden Fall habe ich Respekt vor deinem Job. Passt gut auf euch auf.

    • BW sagt:

      Bist du geil aufs Impfen?? Bin zeitnah dran (April). Würde dir meine Dose/Dosis spendieren

      • Sachverstand sagt:

        Sie lassen sich Impfen? Nach Ihren Einlassungen im Kommentar weiter oben (10.2., 23:19 Uhr)? Chapeau! Da hat der „Tiger“ wohl festgestellt, dass Baumwolle anscheinend doch rosten kann? Spenden Sie doch Ihre Dosis einfach an einen geeigneten Impfwilligen!

    • Rike sagt:

      Das stimmt auch Feuerwehrfrrauen und – männer, Notdienstler die täglich in Gefahr sind kommen auch nicht dran. Warum hat man nicht erst die arbeitende Bevölkerung geimpft. Die meisten 90 jährigen sitzen in den Heimen fest. Ich hab schon lange keine 90 jährige in den Geschäften oder Gaststätten gesehen. Aber vielleicht ihr? Sorry ich komm da nicht mehr mit. Und den Kindern die Bildung zu verweigern, ist die eigentliche Katastrophe. Dann diskutieren sie noch ob das Schuljahr wiederholt werden muss. Ein guter Plan wäre von Nöten da kann wahrscheinlich kein Politiker.

  17. Maffi sagt:

    Seit 1989 wurden wir nicht mehr auf einem mit der seit einem knappen Jahr bestehenden Situation vergleichbaren Niveau in unserer Freiheit beschränkt. Das Ganze unter dem Vorwand einer „potentiell tödlichen“ Infektion. Schaut Euch bitte mal an, wie „tödlich“ Corona wirklich ist. Ca. 69.000 „Corona-Tote“ deutschlandweit (wobei JEDES positiv abgestrichene Unfallopfer mit zählt) bei ca. 2 Mio Infizierten (Dunkelziffer Faktor 2 bis 10 nach oben) seit Beginn der „Pandemie“ entsprechen der extrem konservativen Abschätzung einer Mortalität von ca. 2,9%. Da ist jede Grippewelle deutlich leistungsfähiger! Möge sich also bitte Jeder darüber klar werden, ob er sich noch länger verarschen lassen will oder bereit ist, die DERZEITIGE UNHALTBARE SITUATION unter allen Umständen und auc mit allen Mitteln zu verändern.

  18. Ted Striker sagt:

    Hasi-Haselmaus sieht auf dem Foto oben aus, als wäre er auch schon mutiert – in eine Art Blob oder sowas. Bitte sofort in Quarantäne, am besten bis nach dem 06.06.2021.

    Sorry, aber diese Beschlüsse sind Humbug. Ich will nicht in Magdeburg sein, wenn die Zahl der Inzidenzen als erstes unter 35 sinkt (35 ist das neue 50) und Halle, Leipzig, Braunschweig, Hannover und Berlin auf einmal geschlossen Shopping-Laune verspüren.

    • Franz2 sagt:

      Genau das wird passieren: Shoppingtourismus. Deshalb ist es verständlich, dass man nicht sagt „ok, wenn hier U25 ist, machen wir auf.“ Denn was macht der deutsche Michel „ohh, na wenn die Aufmachen dürfen, dann fahr ich mit meiner 5 köpfigen Familie und Oma (weil 2 Haushalte dürfen ja zusammen sein) einfach in die Stadt XY und gehen shoppen. Das machen noch 200 andere Familien mit Großeltern … und ZACK bist du wieder bei ner Inzidenz von 200

      • Nein_zum_Lockdown sagt:

        @Franz2 dein sinnloses Geschwurbel ist einfach nur nervig!! Sperr dich die nächsten 10 Jahre in deinen Keller und lass normale Menschen leben wie sie es für richtig halten!!!

        • Franz2 sagt:

          Ok gerne, dann sollen die „normalen“ Menschen auch komplett die Verantwortung übernehmen, wenn die ITS voll sind. Wie krank muss man im Kopf sein: es wird gefordert, dass man alles darf, aber gleichzeitig erwartet man im Notfall behandelt zu werden und am Leben gehalten zu werden. Das funktioniert nicht ! Wer komplett öffnen will, der sorgt dafür, dass die Überlastung der Krankenhäuser wirklich so schlimm wird, dass aussortiert wird. Nur weil es der Wunsch ist, wird das Virus nicht aufhören, nur weil ALLE wieder weitermachen wollen, wie gewohnt. Egal wie man es dreht und wendet, es klappt nicht !

  19. mirror sagt:

    Keiner Wissenschaftler kann erklären, dass die Ansteckungsgefahr im Einzelhandel höher ist als bei engem Kundenkontakt zwischen Frisör und Kunde.
    Frau Merkel und ihre Mädels wollen endlich wieder Haare färben, damit ist die Ausnahme hinreichend begründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.