Maskenpflicht in Sachsen-Anhalt soll wegfallen, fordert die AfD

Das könnte dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. Avatar Wolfgang Schreiberer sagt:

    Wie schon im Beitrag beschrieben gilt die Maskenpflicht aktuell nur in Innenbereichen und bei Veranstaltungen mit großer Menschenanzahl. Es muss laufend diskutiert werden wo der Nutzen einer Maske zwecks eines Risikos gerechtfertigt ist und das ist grundlegend richtig so.
    Die AFD wirft natürlich wieder alles durcheinander um Feindbilder zu schaffen. Sie versucht der Wählerschaft eigene Rationalität und Überblick zu vermitteln.
    Doch nach diversen höchst fragwürdigen Statements zur Coronapolitik sollte sie die Sommerzeit lieber nutzen, um sich groß umfänglich zu hinterfragen. So viel Sympathien mit mit Corona-Leugner*innen und Verschwörungstheoretiker*innen. Diese Partei kann wirklich niemand mehr Ernst nehmen. Es erschließt sich ein geschlossenes Bild, wenn man beachtet, dass eine Abgrenzung bei Corona-Leugner*innen auch zuvor schon traditionell auch bei rechten und rechtsextremen Persönlichkeiten nicht erfolgt ist und diese sogar verteidigt wurden.

  2. Avatar Achso sagt:

    „Sollte die Pflicht nicht abgeschafft werden, werde man im Landtag einen Antrag stellen.“
    So ernst kann es der AfD ja nicht damit sein, wenn sie ihre parlamentarischen Möglichkeiten so zurückhaltend nutzt.

  3. Avatar ! sagt:

    Bei diesen Inzidenz-Werten müsste sie ganz wegfallen, stimme ich zu.

  4. Avatar P. Olemik sagt:

    Welch ein billiger Versuch, wieder alles in einen Topf zu knallen, gut durchzurühren (bis es braun genug scheint), und dann RECHTS & EXTREM zu postulieren.

    Diese Nummer hat zur Landtagswahl in LSA übrigens gut funktioniert, nur nicht so, wie Ihr Euch das gedacht habt: RRG hat schön abgekackt! Selber schuld. Wenn man so penetrant herumpolemisiert, wählt Euch eine liberalistischer Linksmensch eben doch nicht! Schießt Euch nur weiter so ins Knie!

    • Avatar Anmerkung sagt:

      Stimmt, die AfD hat alles in einen Topf geknallt und bringt alles durcheinander, siehe ihre Beispiele mit allein im Auto oder joggend im Wald… ging bei denen ja echt nicht ganz so auf wie erhofft…

  5. Avatar Kgl sagt:

    Die sollen sich mal um Deutschland kümmern und nicht um Masken, zeigt Taten, fordert Nachtflugverbot ödet ähnliches, ändert die Bildung wie sie in der DDR war, es gibt genug zu tun

  6. Avatar Petermann sagt:

    Wolfgang Schreiberer – es geht darum die Menschen sollen selbst entscheiden,
    es wird auch noch Leute geben, die tragen das Ding bei 36 Grad in der Sonne.
    Feindbilder interpretieren Sie hier hinein. Andere Parteien fordern auch die
    Abschaffung der Maskenpflicht, es geht um Verhältnismäßigkeit. Selbst in Berlin
    ist diese Thematik angekommen. Würden Sie Kubicki (FDP) und Lamprecht
    (Bundesjustitzministerin) mit ihrer Forderung Masken abzuschaffen, Feindbilder
    unterstellen ?

    • Avatar Wolfgang Schreiberer sagt:

      Die Relevanz einer dauerhaften Diskussion bei Einschränkungen, wie im Falle der Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie, habe ich im ersten Satz hervorgehoben. Mir missfällt es jedoch stark, wenn eine Partei diese Diskussion für sich deklariert, während sie auf eine über Monate hinweg tolerierte Schwurblerei in den eigenen Reihen zurückblickt und diese eigentlich aufarbeiten müsste.
      Die Wähler der AFD, die sich Selbstbestimmtheit und ein „über den Meinungstellerrand herausdenken können“ zusprechen, schaffen es nicht mal im geringsten eine Selbstreflektion in den eigenen Reihen anzustoßen.
      Dazu, dass die Politik der AFD auf der Herstellung von Feindbilder beruht, muss ich glaube ich nichts sagen. (Aktuell lässt sich das sehr gut an dem Umgang mit den Grünen bekräftigen. Anstatt sich argumentativ mit deren Politik zu beschäftigen, versucht man mit billigen Slogans und reich geteilten Bildern in den sozialen Netzwerken Stimmung zu machen.)
      Nochmal zusammengefasst: Das Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie diskutiert und laufend überprüft werden müssen ist absolut richtig. Doch ich muss immer Aussagen von verschiedenen Parteien in deren Kontexte einordnen, um gerade bei maßregelnden Ton Motive zu erkennen. Wenn eine Partei über Monate Leute akzeptiert, die die Coronadiktatur voraussehen, generell Maßnahmen oder die Existenz des Virus in Frage stellen und sich nicht von solchen Leuten distanziert wird, kann ich diese Partei nicht ernst nehmen. (Das gleiche passiert ja eben auch mit rechten und rechtsextremen von denen man sich nicht geschlossen als Partei distanzieren kann (besonders in den Landesverbänden…).

  7. Avatar SIEGfried sagt:

    “Menschen, die allein im Wald mit Maske joggen gehen oder allein mit Maske im Auto fahren, dürfen keine Normalität werden.” Herr Ulrich Siegmund (Volksverteter der Fraktion AfD im Landtag Sachsen-Anhalt), wo haben Sie denn diese alternativen Fakten ausgegraben?

    Sehr amüsant ist, dass genau die Partei von übertriebenen Angstverhalten spricht, für die die Angst der Menschen essentiell ist.

  8. Avatar SIEGfried sagt:

    “Menschen, die allein im Wald mit Maske joggen gehen oder allein mit Maske im Auto fahren, dürfen keine Normalität werden.” Herr Ulrich Siegmund (Volksverteter der Fraktion AfD im Landtag Sachsen-Anhalt), wo haben Sie denn diese alternativen Fakten ausgegraben? Sehr amüsant ist, dass genau die Partei von übertriebenen Angstverhalten spricht, für die die Angst der Menschen essentiell ist.

  9. Avatar Franz2 sagt:

    Ich finde es belustigend, dass die AfD einen gesundheitspolitischen Sprecher hat 🙂 Genau mein Humor. 🙂 Dachte eher, dass es Verantwortliche für Hetze, Agitation und Verunglimpfung Andersdenkender gibt.

  10. Avatar Sachverstand sagt:

    Zustimmung! Die Masken von den „Alte_naive für D“ können wegfallen. Sind, frei nach Elsterglanz, wie Biergläser, braucht keiner!

  11. Avatar Um sagt:

    Na klar schafft alles ab und fängt dann wieder an zu jammern

    • Avatar JEB sagt:

      Ab 4. Quartal werden unser Politiker eh Jammern. Und dann werden wir feststellen, dass die ganzen Maßnahmen für Altenheime und Schulen wieder nicht umgesetzt wurden. Beispiel Klimageräte, Schultoiletten.

  12. Avatar Horst sagt:

    „Hauptsächlich besteht eine Pflicht in Ladengeschäften und den Innenbereichen von Gaststätten oder beispielsweise bei Demonstrationen.“
    Heißt das, man muss dieses dumme Ding endlich nicht mehr in Bus und Bahn tragen? Das wäre mal was.

  13. Avatar JEB sagt:

    Masken in die Mülltonne.

  14. Avatar Erzieherin sagt:

    Die AFD ist die einzige Partei, die das sinnlose Masken tragen realistisch sieht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.