Mitglieder entscheiden: soll SPD einen Koalitionsvertrag mit der CDU und FDP eingehen?

Das könnte dich auch interessieren …

19 Antworten

  1. Herr Schmidt als Minister sagt:

    Bitte liebe SPD, erspart uns das. Und auch unserem Land!

    • Besser mit SPD sagt:

      Bitte liebe SPD mach das, damit es noch vernünftiger weitergeht und die ganzen radikalen Parteien ( links-, rechts-, öko- radikal) keine Chance haben. Die Grünen sind Euer größter Konkurrent – vergesst das nicht.

  2. Ossi sagt:

    Da werden doch sowieso nur offene Posten besetzt und bestehende Pöstchen verschoben. Euch ist doch Schei.egal, wie ihr an die Pöstchen dran kommt. Hauptsache die Kohle stimmt. Koalitionen hin oder her. Einfach an der Macht bleiben! Das ist die Devise.

    • Achso sagt:

      An welche Pöstchen kommt denn die SPD-Basis? Wenn es so läuft wie du glaubst, wäre es dann nicht einfacher, die Mitglieder gar nicht zu befragen?

      • In der Tat. sagt:

        Das wäre einfacher. Und zweckmäßiger. Leider folgt auf solche Aktionen immer schneller eine Revoluzzeration, ein Palastaufstand oder eine Massenaustrittswelle. Die Espehdeeeh ist eben auch nicht mehr die stramme Partei, die sie mal war!

  3. Karl sagt:

    Sollten auch die AFD mit einbeziehen, denn viele Bürger haben sie gewählt. Aber die Vorgabe kommt aus Berlin die SED lässt Grüßen.

  4. Verlogenes Gehabe sagt:

    Lächerlich, die sollen froh sein, wenn sie überhaupt noch mitspielen dürfen.

  5. Lederjacke sagt:

    Die einzig ehrliche Schlussfolgerung der Mitglieder wäre eine Ablehnung.
    Wieder ein Stück Schwächung im Kabinett, weil ein CDU-ler Karriere als zukünftiger MP machen will.

    Wenn so etwas Genossen unterschreiben, dann könnte es sein, dass man in 4 Jahren sich den Landtag von außen anschaut.

  6. Leser sagt:

    Das Wahlergebnis hat gezeigt, dass die SPD in der Opposition besser aufgehoben ist. Soll doch die CDU zusehen, wie sie eine Regierung zustande bringt. Wird sich ja dann zeigen, ob die CDU bei ihrem Versprechen bleibt, keine Regierung mit der AfD zu bilden.
    Eine Partei hat ja ihr Versprechen nach der Wahl schon gebrochen; nämlich die FDP. Die wollten ja zuerst nicht. Denn eine Mehrheit ist ja schon mit CDU und SPD möglich.

  7. Minderheitsregierung sagt:

    Bitte nicht. Bitte macht eine CDU-FDP-Minderheitsregierung, die sich je nach Sachthema ihre Mehrheiten sucht.

  8. Halu sagt:

    Es gab bisher keinen so guten Wirtschaftsminister in SA. Und den opfert die SPD der machtgeilen Type Schulz! Wie blöd muss man eigentlich sein? Ich kann mir nur wünschen, dass die Mitglieder mehr Verstand haben als ihre Führung. Übrigens war Herr Schmidt in Stadtrat von Halle schon nicht die große Leuchte.

  9. "Übrigens war Herr Schmidt in Stadtrat von Halle schon nicht die große Leuchte." sagt:

    Eben!

  10. VfBu sagt:

    Um Gottes Willen, keinen Vertrag mit niemandem abschließen oder gar unterschreiben, das müsst ihr Kompromisse machen und das tun was andere wollen und ihr sowieso nicht tut. Koalition kann andere machen die in Leipzig zB oder München aber in SA niemals, hier regieren ehrliche Politiker nicht solche dahergelaufenen aus dem Norden. Die haben noch Verantwortung und Gewissen und lieben ihre Wähler und wollen ihr Leben verändern, deshalb sind sie jederzeit für eine Erhöhung ihre Besoldung.

  11. Ar sagt:

    Bloß das nicht

  12. Rn sagt:

    Die sollen allein regieren und ihre Werte vertreten ohne wenn und aber und Kompromisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.