Modellprojekt gegen Elterntaxis an drei Grundschulen

12 Antworten

  1. Bürgah sagt:

    Sehr gut 😎

  2. 10010110 sagt:

    „Manche Eltern würden ihre Kinder am liebsten […] bis ins Klassenzimmer fahren.“

    Und solche Personen regen sich dann auch über „Abzocke der armen Autofahrer“ auf, wenn – wenn – sie man einen Strafzettel kassieren. Solche Egoisten können gar nicht oft genug „abgezockt“ werden.

    Zockt sie ab, bis sie sich kein Auto mehr leisten können!

  3. HalleVerkehrt sagt:

    Richtig funktioniert das aber nur, wenn auch die Straßen nahe der Schule für die Zeit konsequent gesperrt werden. Dann bringt es aber auch viel.

  4. MingMung sagt:

    Ich bin ja mal auf die Umsetzung gespannt….Sicher stellen sich zwei Damen des Ordnungsamtes, natürlich nebeneinander, zu den Schülerlotsen und beobachten.

  5. Mevis sagt:

    Wir ein völliger Misserfolg!
    Die besagten Eltern sind doch viel zu faul und ignorant um bei diesem „Modelversuch“ mitzumachen.
    Die parken weiter im Halteeverbot, auf Gehwegen, auf Grünflächen und sogar vor den Füßen der Schülerlotsen.
    Sehe ich jeden morgen, wenn ich mein Kind zur Schule bringe.
    Da hilft nur permanenter Kontrolldruck und sofortige Verwarnungsgelder statt Ermahnungen.

  6. HansimGlueck sagt:

    Ich hab den Weg zur Schule seltsamerweise noch selber gefunden, bei jedem Wetter, und war selber Schuld, wenn ich den Turnbeutel vergessen habe.
    Ihr hier sicher alle auch noch.
    Und ja, da würde alleine Bus fahren auch mit drunter fallen.

  7. Heidekind sagt:

    „Sehe ich jeden morgen, wenn ich mein Kind zur Schule bringe.“

    Du bist also auch so eine Helikoptermutti? 😀

    Wir sind gelaufen oder mit dem Fahrrad gefahren. Morgens hatten wir den „Luxus“, mit dem Schulbus gebracht zu werden. Dort hin und nach der Schule nach Hause laufen mussten wir aber auch. Und wir haben es auch geschafft.

    Bei Generation Smartfon und Fastfood scheint das aber nicht mehr möglich zu sein.

    • Mevis sagt:

      Nein ich laufe oder fahre mit meinen Erstklässler auch mal mit dem Rad!
      Nix Helikoptermutti! Es liegt einfach auf em Weg zur Arbeit!
      Noch Fragen?

      • 10010110 sagt:

        „Es liegt einfach auf em Weg zur Arbeit!“

        Ich würde mal sagen, das ist bei den allermeisen Auto-Eltern der Fall. Die bringen ihre Kinder mit dem Auto weil’s eh auf dem Weg liegt (oder nur ein kleiner Abstecher ist) und bequemer ist, als mehrere Wege zu haben. Das macht es aber natürlich nicht besser.

    • Grünjagrün sagt:

      Jetzt mal ehrlich: die Eltern können Ihre Kinder doch in die Schule fahren. Es ist doch ok. Nur sollen sie nicht dort ihre Kinder aus dem Auto entlassen, wo andere Kinder die Straße überqueren müssen. Ein bisschen frische Luft am Morgen schadet keinem.
      Konsequente Kontrolle mit Bußgeldern. Aber bis heute ist an der Frohen Zukunft nichts passiert….Keinerlei Kontrolle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.