Motorradfahrer bei Unfall auf der Europachaussee lebensgefährlich verletzt

Keine Antworten

  1. Avatar klaus sagt:

    Wenn ich jeden Tag erlebe, wie diese Straße als Rennstrecke mißbraucht wird, dann ist das immer nur eine Frage der Zeit, bis es knallt. Hier sollte verstärkt kontrolliert werden. Damit dann die Polizei wieder Schuld ist, wenn ein Raser bei Tempo 200 nicht mehr bremsen kann…

  2. Avatar Itzig sagt:

    Es wäre vielleicht nicht schlecht gewesen, die Erstausfahrt der Motorradfahrer am Samstag auch mal konsequent „unter die Lupe zu nehmen“. Scheinbar wagt sich die Polizei in der Stadt Halle jedoch nicht an die martialisch aufgemachten und provokativ lauten Rocker heran!?

  3. Avatar Klaus H. sagt:

    Urzuformen, du bist ja ein absoluter Vollhorst. Soviel Dummheit in einem Kommentar. Respekt. Die Polizei sollte dich mal unter die Lupe nehmen wegen akuter geistiger Umnachtung. Warum hast du so einen Hass auf Motorradfahrer? Hat dir mal einer die Freundin ausgespannt? Ansonsten, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.

  4. Avatar Biker sagt:

    Wo gefahren wird passieren Unfälle. Faktor Mensch trifft auf Faktor Umwelt trifft auf Faktor Technik und meist ist es eine Verkettung unglücklicher Ereignisse…

    Motorradfahrer haben in dem Fall ein signifikant höheres Risiko verletzt zu werden. Da saß ein Mensch auf der Karre der seine Freiheit genießen wollte und nun um sein Leben kämpft.

    Warum das passiert ist werden die Ermittlungen zeigen.

    Das geht von einem Fahrfehler über einen technischen Defekt am Motorrad über den Zustand der Straße bis hin zu Fremdeinwirkung. Das kann nicht angepasste Geschwindigkeit genauso sein wie das Reh das über die Straße springt. Das kann der Bitumenstreifen sein der eins der Räder wegschmieren lässt.Eine gerissene Kette oder ein Öl Fleck auf der Straße…

    Die Schwere der Verletzungen ist kein Indiz für gefahrene Geschwindigkeiten. Beispielsweise reichen 60km/h aus um im Falle eines Sturzes in eine Leitplanke schwerste Verletzungen zu erleiden. Amputationen sind ab dieser Geschwindigkeit am Leitplankenpfosten durchaus realistisch.
    Drücken wir die Daumen dass unser Fahrer aus der Nummer kommt ohne für den Rest seines Lebens eingeschränkt zu sein…

    • Avatar Sveni sagt:

      Super geschrieben, dem ist nichts hinzuzufügen! Hier sind schon einige Kommentare, da kann man nur mit dem Kopf schütteln!!!

    • Avatar kammerjäger sagt:

      Genau so isses!!
      Deshalb auch meine Frage aus welcher Richtung er gekommen ist.
      Dort fahren täglich Kipper diverser Firmen.
      Im Bereich der Einmündung liegt oft Kies/ Feuchtbeton auf der Kreuzung, so auch heute wieder. Weiß schon nicht mehr, wie oft ich die Polente angerufen habe deswegen.
      Kommste aus Richtung Merseburger biste im Bereich dort in ner Kurve!, da hilft auch Grundschulphysik kaum.
      Das können die Motzer sicherlich nicht nachvollziehen, deren Denken kreist ja sofort nur um Alk. Junge junge, müssens die nötig haben.
      Sollen mal nen Selbstversuch machen. Erbsen in der Küche und einfach reinlatschen, mal sehen ob der Doc die Gipsbinden naßmachen muß 🙂

  5. Avatar Klaus H. sagt:

    Biker,Sveni, danke für euren Kommentar. Ihr seid die einzigen Vernünftigen die hier geschrieben haben. Und dem Fahrer alles Gute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.