Mr schaff`n das: Karnevalsumzug zieht am 27. Februar durch Halle

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Klaus Meier sagt:

    Wieder mal ein Tag Chaos im ÖPNV vorprogrammiert…Das nervt und muss nicht sein, kann man den Karnevalsumzug denn nicht mal dort langlaufen lassen, wo keine Schienen liegen? Speziell das Lahmlegen der Großen Ulrichstraße sowie des Marktplatzes über Stunden sehe ich sehr kritisch.

    Alternatven gäbs durchaus, ebenso Routen, die nicht den Straßenbahnverkehr im Stadtzentrum lähmen oder in der Nord-Süd Achse gar komplett unterbrechen, denn man darf nicht vergessen eine Umleitung der Bahn übers Steintor ist ja nicht möglich mangels Schienen. Die Trothaer und den Bergzoo wirds freuen…

    Die Karnevalsvereine und die Stadt sollten sich bei derartigen Veranstaltungen echt mal ein wenig zurücknehmen, speziell die Genehmigungsbehörden der Stadt. Es gibt nun auch mal Hallenser, die mit „Helau und Aalaf“ nischt zu tun haben, die Termine in der Stadt haben.
    Genauso tun mir die Straßenbahnfahrer leid, die haben richtig Stress…

    • 10010110 sagt:

      Die Straßenbahnfahrer haben den wenigsten Stress. Denen bleibt nichts anderes übrig als zu warten, bis das vorbei ist. Das ist „höhere Gewalt“ und ich bin mir sicher, die HAVAG hat das schon mit eingeplant.

  2. Fadamo sagt:

    Ich halte von solch einen mist nix.Für die kinder ist es aber gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.