Müllablagerungen, Graffiti, Sonderreinigungen: Halle muss in diesem Jahr über 1 Million Euro mehr für die Straßenreinigung zahlen 

Das könnte dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Mülltüte sagt:

    Kassiert die Asis ab wo der Müll vorm Haus liegt.Pauschal alle Mieter des Eingangs. Das nennt sich dann Selbsterziehung!

  2. Schnauze Stadt, halt einfach die Schnauze! sagt:

    Halle war, ist und bleibt ein dreckiges Kanalloch.

  3. Rentner sagt:

    Jedem der nicht arbeitet eine Straße zur Reinigung zuordnen und schon ist Halle sauber und es werden Millionen gespart.
    Nur ein aktuelles Beispiel: Funchal auf Madeira. Halle bekommt das Image einer grauen und schmutzigen Stadt nicht weg.

  4. Narf sagt:

    Also steigen dadurch auch wieder die Nebenkosten?
    Die Artikel hier drüber, sprechen für sich!

  5. Fitz Fatz sagt:

    Wählst du sch….,so bekommst du sch…..

  6. M.Üll sagt:

    In anderen Ländern werden an bestimmten Stellen Wildkameras angebracht um so den Müllverursachern auf die Spur zu kommen und dementsprechend zahlen zu lassen. Aber hier gibt’s lieber Regenbogenbänke…

    • Haido sagt:

      man wird es nicht glauben aber, diese vorschläge wurden der stadt unterbreitet, jedoch wegen der rechtslage abgelehnt!!! in unserer gesellschaft läuft es mittlerweile so ab: verursachern bzw. dreckschweinen passiert nix, ausbaden müssen es mal wieder die ehrlichen bürger. es ist nur noch zum ko…!!

  7. BR sagt:

    Bla, Bla, Bla
    Und somit sind die Erhöhungen für das kommende Jahr ausreichend begründet.
    Danke an all die heimischen und neu zugezogenen Müllschweine!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.