Nach Müll-Eskapaden: CDU Stadtratsfraktion Halle fordert Feiern mit Maß und Mitte und konsequentere Kontrollen

Das könnte dich auch interessieren …

13 Antworten

  1. Avatar Kgl sagt:

    Ich lache mich tot, glaube die CDU wirklich dass die jungen Leute auf sie hört, das ist ja unbegreiflich was die von sich geben

  2. Avatar Erzieherin sagt:

    Sehr witzig… Die denken, mit Forderungen werden die Leute vernünftig…. Ha ha ha….

    Und was hat Corona damit zutun, dass Müll rumgeworfen wird????

  3. Avatar Wir sind die Jugend - wir sind frei sagt:

    Sekt-Trinker werden von uns nicht ernst genommen.

  4. Avatar Föhn sagt:

    Maß und Mitte helfen da nicht, nur Zucht und Ordnung, aber woher soll das denn die CDU wissen

  5. Avatar Antimüll sagt:

    Dreckschwein in unserer Gesellschaft kann man nicht kontrollieren, man kann sie nur hart erziehen. Da ist wohl einiges zu Hause ganz gewaltig schief gelaufen. Mit Knüppeln zum Müll aufsammeln zwingen.

  6. Avatar Hallescher sagt:

    Liebe Stadt, mein Vorschlag wäre, das ihr den Müll weiterhin aufsammelt, dafür mein Respekt 👍 und den Müll dann das nächste Wochenende den Feierwütigen einfach vor die Nase abladen damit sie merken wie ekelhaft es ist wenn man seinen Müll nicht wegräumt

  7. Avatar MS sagt:

    Dann sollte man genügen Mitarbeiter des Ordnungsamtes einstellen, Spät- und Nachtzuschläge bezahlen und die nicht nur zum Abkassieren bei Parkverstößen in der Innenstadt einsetzen…Ach ja, und die LANDESpolizei wird durch den von der CDU- dominierten Landtag und die CDU-geführte LANDESregierung bezahlt und mit Personal ausgestattet. Vllt sollte man dann erst mal bei der eigenen Parteiführung nachhaken, warum nicht ausreichend Personal beim Streifendienst vorhanden ist…

  8. Avatar wien 3000 sagt:

    Dass man Müll nicht einfach irgendwo liegen lässt, sondern in dafür vorgesehenen Behältnissen zu entsorgen hat ist eigentlich selbstverständlich und sollte auch jungen Leuten (meine Generation) klar sein. Sollte auch klar sein, dass man nachts auf der Straße nicht laute Musik hören kann oder laut reden kann, denn jeder der will hat nachts das Recht zu schlafen und ein Recht auf die dazu benötigte Ruhe.
    Ich denke jedoch, dass die CDU die falsche Partei ist um an die jungen Leute Forderungen zu stellen. So haben Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der Pandemie viele Opfer erbracht um die Älteren und andere Risikogruppen zu schützen. So mussten deshalb Schulen, Kitas und Unis Monate lang geschlossen bleiben oder hatten nur einen eingeschränkten Betrieb um das Infektionsgeschehen ein zu dämmen. Ehrgeizige Maßnahmen um Schulen, Kitas und Unis pandemiefest zu machen wurden von der CDU bestenfalls halbherzig ergriffen. So hat Herr Spahn jetzt schon wieder Schulschließungen im nächsten Schuljahr ins Spiel gebracht, statt sich mit den Ländern darum zu kümmern, dass die Schulen über entsprechende Ausstattung verfügen um auch im neuen Corona Herbst und Winter sicheren Präsenzunterricht anbieten zu können.

    Unabhängig davon ist eine Verhüllung und Lärm natürlich inakzeptabel und dem sollte die Stadt zusammen mit der Polizei durch ausreichende Kontrollen an den entsprechenden Hotspots entgegentreten.

    • Avatar xxx sagt:

      „So hat Herr Spahn jetzt schon wieder Schulschließungen im nächsten Schuljahr ins Spiel gebracht, statt sich mit den Ländern darum zu kümmern, dass die Schulen über entsprechende Ausstattung verfügen um auch im neuen Corona Herbst und Winter sicheren Präsenzunterricht anbieten zu können.“

      So isses! Die Hygienemaßnahmen sträflich vernachlässigt – aber am liebsten auch noch Grundschüler mit Langzeit-ungetestetem Zeug impfen wollen.

  9. Avatar Raketenmann sagt:

    Feiern mit Maß und Mitte. Ich komm wahrscheinlich die gesamte Woche vor Lachen nicht in den Schlaf.

  10. Avatar rellah2 sagt:

    Ordnungsamt und Polizei können nicht überall sein. Die CDU-ler sollten deshalb Ordnungsamt und Polizei personell unterstützen. Ein Vertreter OA/Po und zwei von der CDU gemeinsam auf Streife.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.