Neonazi Liebich bindet in acht Monaten 1.341 Polizeibeamte mit Daueranmeldung – 41 Strafanzeigen gegen Passanten

Das könnte dich auch interessieren …

42 Antworten

  1. Remus Lupin sagt:

    Gibt’s auch Zahlen für die zahlreichen anderen Demos?

    • Hallore sagt:

      Du meinst die friedlichen Demos, wo auf dem Markt keine Jagd auf Andere stattfindet ? Wie kann es sein, dass Brüllzwerg und seine Drohnen einfach „Anzeige“ rufen und an die persönlichen Daten von Passanten kommen ?

      • Demokrat sagt:

        Ich bin mir sicher, dass von linken Demos mehr Straftaten ausgegangen sind, und das trotz Typen wie Liebich.

        • Vogel sagt:

          Wenn Du schon solche Behauptungen aufstellst, solltest Du auch Beweise vorlegen! Ansonsten ist es nur „Vogelschiss“ was Du da schreibst!

          • Fuchs sagt:

            Hast Internet? Dann google doch einmal selbst.
            Ich weiß zwar nicht ob diesbezüglich
            Statistiken geführt werden aber selbst
            wenn nicht, so könnte man diese erstellen.
            Immerhin ist ja alles entsprechend registriert.
            Vielleicht stellen ja auch die Herrschaften von
            der AfD einmal eine derartige Anfrage im Landtag.

          • Fuchs sagt:

            Als ich 2006 wegen eines angeblichen Angriffs (in Wahrheit ist es Notwehr gewesen) auf insgesamt 6 Migranten (Libanesen und Türken) dem OK von der Kripo gegenübersaß, sagte diese: „Jetzt machen Sie endlich einmal den Mund auf. Ihre Gesinnung interessiert mich nicht. Ich habe mit Leuten wie Ihnen noch keine Probleme gehabt aber musste mich x mal mit Linksextremisten herumprügeln.“ Die Staatsanwaltschaft stellte die Ermittlungen ein weil die Anschuldigungen absurd gewesen sind. Ein Mann will 6 Mann verhauen. Ich bin zwar nicht ohne aber es müssen ja nicht gleich 6 Mann sein. Bin ja kein Jean-Claude van Damme.

          • Sven sagt:

            Der obere Nachrichteninhalt enthält auch keine Beweise…. ?

          • Vogel sagt:

            Auweia Fuchs! Hast heute Märchenstunde?
            Wenn jemand etwas behauptet, sollte man es auch belegen können und nicht schreiben „Google mal“ Das sind dann für mich billige Ausreden und Indiz, dass gemachte Behauptungen von vorneherein nicht stimmen!

        • ossi123 sagt:

          Wegen Liebich?
          Oder wegen der „friedlichen“ Gegenproteste?

      • Fuchs sagt:

        In meinen Augen ist das nichts anderes als viel Wirbel um nix!
        Schreibt doch selbst in euren Kommentaren das dort im Schnitt
        lediglich 20 Mann versammelt seien, applaudieren und sich mit
        Herrn Liebich solidarisch verbunden fühlen. Wozu also der ganze Wirbel?
        Müsste solch ein Wirbelwind nicht stattfinden wenn dort 200.000 Mann
        versammelt wären und Herrn Liebich volle Unterstützung signalisieren?

    • Fuchs sagt:

      Was beabsichtigt man denn dagegen tun? Den kommunistisch-sozialistischen Staat nach Vorbild von Lukashenko ausrufen und bundesweit generell die Versammlungsfreiheit aus dem Grundgesetz zu streichen? In Belarus sind Versammlungen jeglicher Art untersagt! Das wäre praktisch auch das Ende vom Lied des Rechtsstaates und der Beginn eines politischen Regimes a la Mao & Genossen! – Bezüglich der Strafanzeigen ist das ein völlig natürlicher Vorgang. Die Polizei muss diese aufnehmen und entsprechend ermitteln. Das die Anschriften somit ausgetauscht werden ist ebenfalls völlig normal. Was beabsichtigt man denn diesbezüglich dagegen zu tun? Strafanzeigen stellen demnächst auch verbieten? Dann könnt den Rechtsstaat auch gleich abschreiben. Ich glaube kaum das die Herrschaften von der „Kavallerie“ ein Problem mit den Veranstaltungen von Herrn Liebich haben. Es kommt immerhin nicht zu gewalttätigen Auseinandersetzungen und da müsste sich doch eigentlich jeder von den Cops über einen entspannten Einsatz am Marktplatz freuen.

    • Nacktschwärmer sagt:

      Die Zahlen der zahlreichen anderen Demos könnte eine andere Landtags-Fraktion anfragen. Gibt ja nicht nur SPD. Ok, manche kassieren einfach nur ihre Diäten und Zuschläge, vor allem seit 2016 gibt es da eine größere, eher passive Gruppe. Blödes Gefühl, wenn man diese Schmarotzer auch noch selbst gewählt hat, nicht wahr? Was sollte mit denen nicht alles anders und besser werden. Nun reicht es nicht mal für poplige Statistiken. 😉

  2. G sagt:

    Na wenn man mal alle linken demos der letzten 8 Monate betrachtet kommt sicher auch eine Menge „gebundener“ Polizisten zusammen.
    Ist aber deren Job…..
    Wenn jetzt noch demo’s gegen spiessbürger dazu kommen… Gute Nacht.

  3. Achso sagt:

    @ Remus
    Schon allein dass es nicht 52 Veranstaltungen von einem anderen Veranstalter sind, sollte Dir auffallen. Oder nicht??

  4. Stachel sagt:

    Selbst brüllt der Sveni stets was von Steuerverschwendung! Dabei sorgt Brüll-Sveni“ selbst für Steuerverschwendung. Die von ihm 41 gestellten Anzeigen wegen angeblicher Beleidigung laufen sicher alle ins Leere. Sind doch alles freie Meinungsäußerung. Auf diese freie Meinungsäußerung pocht er doch auch immer. Nur sind seine Hetze und rassistische Äußerungen nicht mit dem Grundgesetz vereinbar, sondern Straftaten. Denn sonnst wäre er nicht verurteilt worden und ist bereits wegen Volksverhetzung vorbestraft.

  5. west sagt:

    wenn aber wirtschaftsflüchtlinge oder clans dem deutschen staat „auf der nase herumtanzen“ ist das ok?

  6. ApoRed sagt:

    Ich finde es zu geil wie Zehntausende Zecken nicht mit diesem Zwerg fertig werden ? ihr seid der hammer

  7. ERBsENzähler*In sagt:

    Er hat damit aber auch die Stellen bei der Versammlungsbehörde und in den Einsatzteams dauerhaft gesichert. Außerdem mußten die sich alle erheblich fortbilden, damit sie ihn endlich mal bei was Illegalem erwischen können.

    Das könnte man ja auch mal als positives Teilergebnis anerkennen, Herr Erben!

  8. Joker sagt:

    Um hier eine Bewertung vorzunehmen fehlt die Angabe, wieviel Demonstrationen in dieser Zeit von ihm durchgeführt wurden. So erhält man erst einmal die Zahl der eingesetzten Polizisten je Demo. Sodann benötigt man die Zahl der eingesetzten Polizisten bei anderen Demos. So kann man vergleichen ob bei Liebich mehr Beamte zum Einsatz kommen. Sollte dies der Fall sein ist bei der Versammlungsbehörde nachzufragen aus welchen Grund mehr Beamte bei Liebich eingesetzt werden. Das ist alles hier nicht erfolgt, aber es wird fleißig kritisiert

    • Stachel sagt:

      Lesen scheint nicht Deine Stärke zu sein. Du gehörst wahrscheinlich nur zu den Überschriften-Leser. Denn im Text steht, dass es um 52 Versammlungen von Nazi-Sven im Zeitraum Jan.-Aug. 2020 geht.

    • Nacktschwärmer sagt:

      Es wurden 52 von 55 angemeldeten Demonstrationen auf dem Marktplatz durchgeführt.

      Es kamen insgesamt 1341 Polizeibemate zum Einsatz. Das macht rein rechnerisch ca. 25 Beamte pro Versammlung.

      Das ist schonmal erfolgt und auch Inhalt der Antwort der Landesregierung, die im Artikel wiedergegeben wird. Du hast den Artikel hoffentlich gelesen?

      Warum die Polizei wie viel Beamte einsetzt entscheidet die Polizei. Die ist schon länger Polizei als du Joker und weiß, was in welchem Umfang wofür notwendig ist.

      • Joker sagt:

        @nacktschwärmer,Stachel. Wieviel Polizisten je Demo sind war nicht die Frage, sondern es ging um den Zusammenhang und die dazu nötigen Informationen. Weder haben Sie die Informationen, noch haben Sue den Zusammenhang verstanden.

        • Sue Zammen sagt:

          18:15 Uhr – „Wieviel Polizisten je Demo sind war nicht die Frage“

          16:06 Uhr – „Um hier eine Bewertung vorzunehmen fehlt die Angabe, wieviel Demonstrationen in dieser Zeit von ihm durchgeführt wurden. So erhält man erst einmal die Zahl der eingesetzten Polizisten je Demo.“

  9. Vogel sagt:

    Auweia Fuchs! Hast heute Märchenstunde?
    Wenn jemand etwas behauptet, sollte man es auch belegen können und nicht schreiben „Google mal“ Das sind dann für mich billige Ausreden und Indiz, dass gemachte Behauptungen von vorneherein nicht stimmen!

  10. Veit Zessin sagt:

    Ohne die Bedrohung der Liebich-Demos durch die Antifa wäre kein einziger Polizist nötig.

  11. Michaela sagt:

    „41 Strafanzeigen gegen Passanten“

    Dann macht es Sinn das die Polizei vor Ort war.

    • Hallore sagt:

      Nein, macht es nicht, weil Die Strafanzeigen total inhaltslos sind. Es werden Bürger angezeigt, die sich nichts zu Schulden kommen lassen, sondern lediglich ihren Unmut äußern und Liebich hat erkannt, dass die Polizei bei sowas besonders akribisch vorgeht, gleichzeitig ihn aber gewähren lässt, wenn er über Minderheiten hetzt. Es ist einfach nicht auszuhalten, dass die Polizei einfach danebensteht und wenn einer seiner asozialen Klatscher mit dem Finger auf jemanden zeigt, sie sofort ne Anzeige aufnehmen.
      Das erinnert leicht an 1938, als man Synagogen anzündete, die Polizei aber danebenstand und nicht reagierte und nur darauf geachtet hat, dass das Feuer nicht auf andere Gebäude überspringt.

      • ossi123 sagt:

        „die sich nichts zu Schulden kommen lassen, sondern lediglich ihren Unmut äußern “ … also Beleidigungen etc.

        • Hallore sagt:

          Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass alle Anzeigen, die der Brüllzwerg und seine Bande auf den Weg bringen, auch nur auf irgendeiner Relevanz oder einem Fehlverhalten beruhen ?! Du wirst doch schon angezeigt, wenn du sagst, dass du es zum kotzen findest, was er hier ablässt.

  12. Sachverstand sagt:

    Irgendwer bzw. eine spezielle Gruppe fehlt hier doch komplett, oder? Genau, die „Steuergeldverschwendungsmimmimis“ welche sich immer so gern an den Themen Förderung von Sportstätten und Kosten von Polizeieinsätzen bei Fußballspielen abarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.