Neubau und Sanierung: HWG investiert 33 Mio Euro am Riebeckplatz

Das könnte Dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Hansimglück sagt:

    Und warum war sich die HWG bisher ihrer besonderen Rolle, die sie jetzt so sehr betont, nicht bewusst und hat zum Zustand des Riebeckplatzes und vor allem dessen Umfeld aktiv beigetragen?
    Für jahrzehntelanges Nichtstun kann man sich natürlich dann mal einen Tag feiern lassen.

  2. Hansimglück sagt:

    Mal nebenbei, hat jetzt also die HWG das Grundstück des ehemaligen Nordturms schon an (man füge ein) verkauft? Es kam doch gar keine Lobpreisung eines neuen Hotelbetreibers. Den hat man doch vor kurzem noch so verzweifelt gesucht.

  3. Hansimglück sagt:

    Ja, so düster kam es dann doch. Danke.
    Komisch trotzdem, dass der Verkäufer hinterher mit dem Käufer noch sowas verhandeln muss. Klingt sehr professionell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.